Schlagwort: Goldland


Die aufgrund der Indexierung aufgelaufenen Zinsen werden in das Wertpapier reinvestiert und sind im Finanzierungskonto des Inhabers und des Emittenten des Papiers zu buchen.

Blog Archive


Der Brennwert berücksichtigt dabei auch die bei der Kondensation des im Abgas enthaltenen Wasserdampfes freigesetzte Energie, während der Heizwert annimmt, der Wasserdampf im Abgas bliebe auch nach Rückkühlung auf Bezugstemperatur dampfförmig vgl. Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft [bdew] , S. Die Anfänge der Gaswirtschaft finden sich dagegen in einer dezentralen Gaspro- duktion und -versorgung auf Städteebene.

Stadtgas beleuchtete erstmals in London im Jahre die Westminster Bridge und verbreitete sich in den folgenden Jahren und Jahrzehnten in immer mehr Städten in Europa.

Jahrzehn- telang bedeutete Gas das neue Licht des industriellen Zeitalters. Vor allem Kohle diente als Ausgangsmaterial, aus dem lokale Gaswerke das Stadtgas in speziellen Geräten und Verfahren durch Erhitzung gewannen und dann über Leitungen zu den Verbrauchsorten transpor- tierten.

Im Ruhr- gebiet entstanden so zu Beginn des In der auf heimische Energiequellen fokussierten DDR allerdings blieb aus Braunkohle hergestelltes Stadtgas bis zur Wiedervereinigung ein wichtiger Energieträger.

Mit der Stilllegung der letzten Anlage 15 Kohlevergasung wird auch heute noch in Südafrika und China durchgeführt. Für eine Beschreibung der chemischen Prozesse vgl. Die beginnende Einbindung von Biogas in das deutsche Erdgasnetz könnte demgegenüber eine Gegenbewegung wieder hin zu lokaler, dezentraler Produktion markieren.

Seine Anfänge hat Biogas um die Wende zum Jahrhundert in der Abwasser- reinigung, wo noch heute anaerobe Klärstufen gebräuchlich sind. Die Landwirtschaft als Lieferant von Biogas wurde erst in der Nachkriegszeit entdeckt. Erste landwirtschaftliche Biogasanlagen in den 50er Jahren mussten sich schon kurz nach ihrer Inbetriebnahme der preisgünstigen Konkurrenz von Heizöl geschlagen geben.

Biogas wird am Ort der Gewinnung in Strom umgewandelt und dieser dann in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Die durchschnittliche installierte elektrische Leistung je Anlage betrug damit 0,32 MW und nahm über die betrachtete Zeitspanne deutlich zu. Im Jahr lag dieser Wert noch bei 0,06 MW. Entwicklung Biogasanlagen in Deutschland Quelle: Institut für Energetik und Umwelt gGmbH et al. Bundesministerium für Umwelt b , S.

Aus Gegenüberstellung der Stromproduktion mit Biogas und der dafür installierten elektrischen Leistung wird deutlich, dass die Biogasanlagen nicht den theoretisch maximal möglichen Strom produzieren. Das Institut für Energetik und Umwelt geht von 6.

Massebezogener Substrateinsatz in Biogasanlagen Quelle: Die Anbaufläche für die in der Biogaserzeugung eingesetzten nachwachsenden Rohstoffe umfasst Umgekehrt gilt aber, dass der bislang durch Biogas erzeugte Strom alternativ auch mit Erdgas erzeugt werden könnte.

Dieses könnte ebenso dezentral erfolgen wie bei Biogas, wenn auch nicht zwingend immer an exakt den gleichen Stellen, da das Erdgasnetz in Deutschland zwar weitmaschig ausgebaut ist, aber nicht jedes Grundstück in der Nähe einer Erdgasleitung liegt. Dies trifft grundsätzlich auf alle Energieträger zu, mit denen Strom oder Wärme hergestellt werden kann.

Mit der Aufbereitung von Biogas auf Erdgasqualität und Einspeisung in das Erdgasnetz geht die tatsächliche Austauschbarkeit einher, es liegen in Bezug auf die relevanten Aspekte identische Produkte vor, die sich im Netz durchmischen. Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. Diese umfassen sowohl bereits realisierte Projekte 24 Vgl. Deutsche Energie-Agentur [dena] , S.

Lohmann b , S. Bei Betrieb der Anlagen mit durchschnittlich 6. In der Praxis hängt die konkrete Ausgestaltung u. Der Fermenter ist das eigentliche Herzstück der Biogasanlage, in dem Vorrichtungen zur Durchmischung und Beheizung für möglichst gute Rahmen- bedingungen zur Gaserzeugung sorgen und in dem das gewonnene Biogas unter dem Foliendach zwischengespeichert wird.

Ein gewisses Speichervolumen ist notwendig, da die Biogasproduktion Schwankungen unterliegt, die eine kontinu- ierliche Nutzung des Gases nicht beeinflussen sollten.

Üblich sind Speicher- volumen von mindestens einem Viertel einer Tagesproduktion, empfohlen werden bis zu zwei Tagesproduktionen. Aufgrund wirtschaftlicher Optimierung der mit zunehmender Zersetzung abnehmenden Biogasausbeute wird das orga- nische Ausgangsmaterial nicht komplett in der Biogasanlage verwertet vgl. Da die biologischen Prozesse mit Verlassen des Fermenters nicht komplett stoppen, kommt es im Gärrestlager weiterhin zu einer Gasbildung. Die dargestellte Anlage fängt dieses auf und erhöht damit die Biogasausbeute.

Deutsche Energie-Agentur [dena] Wesentliche Komponenten einer Biogasanlage Quelle: Das Gasnetz wurde über die letzten Jahrzehnte kontinuierlich ausgebaut. Das Arbeitsblatt G spezifiziert Anforderungen an Brenngase der öffentlichen Gasversorgung, wobei innerhalb der Erdgas angehörenden 2. Gasfamilie die Gruppen L- und H- Gas unterschieden werden, für die jeweils unterschiedliche Anforderungen gelten.

Das Arbeitsblatt G ergänzt diese Anforderungen für regenerative Gase. Biogas wird mit der Einspeisung einem bestehenden Gasstrom zugemischt und hat als Neuling seine Qualität dem bereits vorhandenen Gas anzupassen. Dies betrifft insbesondere die Kennwerte Wobbeindex und Brennwert, aber auch eine Reihe von Gasbegleitstoffen wie Schwefelwasserstoff, für die Höchst- grenzen in den Arbeitsblättern festgelegt sind.

Solange der Biogaseinspeiser die Vorschriften der Arbeitsblätter G und G einhält, ist es Aufgabe des Netzbetreibers für eine ggf. Für die korrekte Umrechnung von Kubikmetern in Kilowattstunden ist der exakte Brennwert erforderlich. Biogas hat hingegen einen Wobbeindex von rd. Der Einsatz im Wärmemarkt für Heizkunden, in Kraftwerken zur Stromerzeugung oder in der Prozesswärme — all dies ist mit Erdgas wie mit Bioerdgas möglich.

Die Unterscheidung zwischen 32 Vgl. Die Gasströme mischen sich und sind für den Verbraucher nicht mehr zu unterscheiden. Wie beim Ökostrom kann auch bei Bioerdgas nur rein rechnerisch die Einspeisung von Bioerdgas und die Ausspeisung von Gas an anderer Stelle aufeinander abgestimmt werden. In Bezug auf Netz und Verwendung ist Bioerdgas mit der Einspeisung schlicht eine von vielen verschiedenen Aufkommensquellen. Bei einer Betrachtung nach Lieferländern steht Russland an erster Stelle, gefolgt von Norwegen, den Niederlanden und der inländischen Produktion vgl.

Obgleich Biogas bereits seit vielen Jahren und in mittler- weile nennenswertem Umfang in Deutschland produziert wird, ist der Beitrag von Bioerdgas zum deutschen Erdgasaufkommen bislang noch vernachlässigbar vgl. Erdgasaufkommen in Deutschland nach Herkunftsländern Quelle: Dies soll sich jedoch rasant ändern. Politisches Ziel sind Rahmenbedingungen, die bis eine Einspeisung von 6 Mrd.

Dort werden die 6 bzw. Einleitend definiert 36 Vgl. Bundesregierung , S. Als Potential für Bioerdgas in Deutschland tauchen die 6 bzw. Das Potential von Bioerdgas aus land- wirtschaftlichen und kommunalen Rückständen wird als konstant angesehen, jedoch eine im Zeitablauf deutlich steigende Nutzung als möglich unterstellt.

Zum einen wird in Deutschland aufgrund zunehmender Ernte- erträge und Lebensmittelimporte, etwa aus neuen osteuropäischen EU-Ländern, zukünftig weniger benötigte Ackerfläche für die Lebensmittelproduktion ange- 37 Vgl.

Wuppertal Institut für Klima Umwelt Energie et al. Die Studie bezeichnet letztere Annahme vor dem Hintergrund neuer Züchtungserfolge als eher konser- vativ. Verteilung des technischen Biogaspotentials nach Herkunft Quelle: ON Ruhrgas in diesem Bereich: Reutersberg , S. Biogaspotentiale und mögliche Entwicklung von Einspeisungen Quelle: Das regionale Potential für die Biogaserzeugung innerhalb Deutschlands wird ausführlich in einer Studie dargestellt, die von der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.

Dies ist in erster Linie auf die Fläche der drei Länder zurückzuführen. In Bezug auf das spezifische technische Poten- tial je Quadratkilometer weisen andere Bundesländer zum Teil ähnliche Werte vor. Als Projektträger verwaltet sie Mittel, welche für die Programme aus dem Bundeshaushalt zur Verfügung gestellt werden www. Diese Technologie steht derzeit noch nicht wirtschaftlich zur Verfügung, wird in der Studie ab jedoch als marktreif angenommen. Die europäischen Bioerdgaspotentiale umfassen hier ganz Osteuropa inklusive des euorpäischen Teils der GUS, wobei für Osteuropa nur solche Potentiale betrachtet werden, die in Erreichbarkeit des Erdgas-Transportnetzes liegen, während für Westeuropa auch eine Einspeisung in das Verteilnetz unterstellt wird.

In Summe wird in ein Potential von Mrd. Das deutsche Potential in beträgt dabei knapp 40 Mrd. Bioerdgas besitzt ein erhebliches Potential, zur Erdgasversorgung beizutragen.

Institut für Energetik und Umwelt gGmbH Es ist zu berücksichtigen, dass Fläche, welche zukünftig einer anderen Verwendung als der konven- tionellen Nahrungsmittelproduktion zugeführt werden soll, nur einmal genutzt werden kann —entweder für einen Ausbau der Biogaserzeugung oder für einen Ausbau der Biodiesel-Erzeugung oder für einen flächenintensiveren Biolandbau.

Die Investitionskosten der Biogasanlage haben fixen Charakter. Während Kosten für Personal und Wartung kurzfristig eher fixen Kosten entsprechen, so die Anlage nicht komplett stillgelegt wird, haben Energiekosten variablen Charakter in Abhängigkeit von der erzeugten Biogas- menge. Wesentlichen Einfluss auf die Gesamtkosten haben die Substratkosten, die je nach Substrat zudem mit marktpreisinduzierten Volatilitäten einhergehen können.

Den vierten Block stellen die Aufbereitung auf Erdgasqualität und der Netzanschluss dar, wobei der wesentliche Teil der Aufbereitung in der CO2- Abtrennung liegt, die sich wiederum in fixe Anlagen und variable Bestandteile beispielsweise Energie gliedern lässt.

Für die Kapitalkosten ist ein einheitlicher Abschreibungszeitraum von 15 Jahren zu Grunde gelegt. Gülle wird als kostenfreies Abfallprodukt der Tierhaltung betrachtet. Die Aufbereitungskosten basieren auf Praxiserfahrungen und Herstellerangaben. Nachfolgend betrachtet sind die günstigsten Werte, die sich auf ein Druckwasserwäsche-Verfahren beziehen.

Die in der Studie z. Neben den geringeren Substrat- kosten sind insbesondere die Kosten der Aufbereitung geringer angesetzt. Dieser ist zudem einem volatilen Weltmarktpreis unter- worfen. Zwar mag sich der einzelne Anlagenbetreiber über langfristige Bezugs- verträge oder über Eigenanbau preislich gegenüber den Marktschwankungen absichern.

Mindestens als Opportunitätskosten bleiben die Marktpreise jedoch auch in diesen Fällen erhalten. Unter Aufwendung der dargestellten Kosten ist es möglich, Bioerdgas zu produ- zieren. In wieweit dieses Bioerdgas den gewünschten Beitrag zum Klimaschutz liefert, versuchen Klimabilanzen zu beantworten. Basis bildet die Analyse der Stoff- und Energieflüsse des jeweiligen betrachteten Produktions- Prozesses samt seiner Vorstufen: Darauf aufbauend werden die Auswirkungen der verwendeten Inputs bzw.

Zum Teil erfolgt auch eine — nicht unumstrittene — Gewichtung verschiedener Phänomene zu einem Wert. Letztendlich geht es darum, Auswirkungen auf die ökologische Umwelt darzu- stellen, die gesellschaftlich als nicht wünschenswert erachtet werden. Sie setzen eine normative Dimension voraus, die die Natur nicht kennt: Ökobilanzen haben das Ziel, der Gesellschaft Informationen über unerwünschte ökologische Rückwirkungen ihrer Handlungen zu geben.

Selbst falls dies problemadäquat gelingen sollte — was aufgrund der Komplexität der Umwelt und des immer nur vorläufigen Charakters mensch- lichen Wissens48 keineswegs sicher ist — bedeutet dies nicht, dass diese Informa- tionen in den relevanten gesellschaftlichen Funktionssystemen, insbesondere der Wirtschaft, auch verwertet werden. Die Kenntnis des Treibhauseffekts und dessen wahrscheinliche Folgen hat erst einmal keinen Einfluss auf die Emission von Treibhausgasen oder die Marktchancen von Bioerdgas.

Luhmanns system- theoretische Betrachtung der Gesellschaft liefert hierfür einen soziologischen 45 Vgl. Siegenthaler , S. Musgrave , S. Systeme bestehen bei Luhmann aus Operationen: Biologische Systeme ein Pantoffeltierchen oder der menschliche Körper leben, psychische Systeme das Bewusstsein eines Menschen operieren in Form von Wahrnehmungs- und Bewusstseinsprozessen und die hier relevanten sozialen Systeme etwa Gesellschaft mit samt ihrer Ausdifferenzierung in Politik, Wirt- schaft, Wissenschaft, Religion etc.

So wie Leben weiteres Leben produziert falls nicht, hört das System auf zu existieren , erzeugt Denken weiteres Denken und Kommunikation weitere Kommunikation.

In dieser Basisoperation beziehen sich Systeme immer nur auf sich selbst, sie sind operativ geschlossen bzw. Systeme können die eigenen Operationen nicht nutzen, um sich mit ihrer jeweiligen Umwelt in Verbindung zu setzen. Dies bedeutet nicht, dass Systeme autark und nicht auf ihre Umwelt angewiesen wären.

So benötigt Leben z. Energie, und Kommunikation setzt biologische und psychische Systeme voraus. Systeme sind vielmehr gleichzeitig operational geschlossen und offen, sie können durch ihre Umwelt — für soziale Systeme sind psychische Systeme Teil der Umwelt — angeregt oder irritiert werden. Luhmann , S. Innerhalb von modernen Gesellschaften haben sich eigenständige Funktionssysteme herausgebildet, die eine spezifische Aufgaben übernehmen, beispielsweise das Wirtschaftssystem oder das Politiksystem.

Das Wissenschaftssystem unterscheidet wahr und unwahr, das Rechtssystem Recht und Unrecht und das Politiksystem Innehaben und Nicht- innehaben von Positionen mit öffentlicher Gewaltbefugnis; im Wirtschaftssystem geht es um Haben oder Nichthaben in Bezug auf Eigentum bzw. Dritte Werte werden dabei ausgeschlossen.

Für wirtschaftliche Operationen ist also nur das relevant, was sich in Geld bzw. Systemtheoretisch lässt sich darstellen, wie sind die verschiedenen Funktions- systeme wechselseitig und wie ist die Gesellschaft insgesamt mit ihrer nichtso- zialen Umwelt gekoppelt. Die Codes untereinander sind erst einmal schlecht integriert. Die positive Wertung in einem Code, etwa die anthropogene Klima- erwärmung ist wahr, führt nicht zwangsläufig zur positiven Wertung in einem anderen Code, etwa klimafreundliches Verhalten ist wirtschaftlich.

Dies ändert sich jedoch, sobald — etwa durch ein neues Gesetz, welches die Politik erlassen hat — klimaschädliches Verhalten wirtschaftliche Sanktionen nach sich zieht. Dann legt die Umwelt in diesem Falle die Politik als Teil der Umwelt dem Wirtschaftssystem Beschränkungen auf, hier die Internalisierung externer Kosten, auf die das Wirtschaftssystem mit dem ihm eigenen Code reagiert.

Ein solches Gesetz wird allerdings nur unter den speziellen Spielregeln der Politik erlassen. Als Beispiel mag das Ozonloch dienen: Die systemtheoretische Betrachtung verdeutlicht, dass es hin zu einer gesellschaftlichen Reaktion ein Weg über viele Schnittstellen ist: Erst über die Schnittstelle Bewusstsein findet überhaupt eine Kopplung von Gesellschaft und ökologischer Umwelt statt.

Die Kommunikation innerhalb der zentralen Funktionssysteme richtet sich dann nach binären Codes, die nur unter bestimmten Bedingungen Irritationen oder Umprogrammierungen der Spielregeln des Codes ermöglichen.

Ökobilanzen können in diesem Kontext als ein Instrument gesehen werden, die Resonanzfähigkeit von Gesellschaft auf ökologische Entwicklungen zu steigern, indem zusätzliche Informationen über die ökologischen Konsequenzen bestimmter Verhalten zur Verfügung gestellt werden. Sie können mithin zu veränderten Bewusstseinshaltungen beitragen etwa Wahlverhalten , der Politik Argumente für bestimmte Entscheidungen liefern eine Partei geht in bestimmten Punkten eine neue Richtung, weil es als ökologisch vorteilhaft kommuniziert werden kann und die Wähler dies honorieren oder in der Wirtschaft zu verän- dertem Nachfrage- und Angebotsverhalten führen Ökoprodukte verkaufen sich besser, da Konsumenten die ökologischen Auswirkungen präsenter werden.

Weizsäcker , S. Wertungsprobleme bestehen zwangsläufig, denn verschiedene ökologische Kategorien lassen sich nicht ohne Weiteres ineinander oder auf eine gemeinsame Basis überführen: Wie viel CO2- Emissionen entsprechen wie viel Schwermetalleinträgen?

Die Funktionsweise von Gesell- schaft bedingt jedoch, dass dies nicht einfach umzusetzen ist: Eine umfassendere ökobilanzielle Bewertung von Biogas findet sich bei Gärtner et al. Es wird der bestehende deutsche Strom- bzw. Wärmemix herangezogen Durchschnittsbetrachtung oder eine Annahme über den Zubau zusätzlicher Kapazitäten zur Strom- und Wärmeerzeugung getroffen Marginal- betrachtung; z.

Für Bioerdgas ist anzunehmen, dass in den allermeisten Fällen im BHKW oder im Haushalt alternativ eben Erdgas und nicht etwa anteilig Kohle zum Einsatz käme gleiches gilt grundsätzlich auch für Biogas, welches am Ort der Entstehung direkt verstromt wird. Weder ein Energiemix als Durchschnitts- noch als Marginalbetrachtung werden dem alter- nativ zu Bioerdgas jederzeit möglichen Einsatz von Erdgas als fossilem Energie- träger mit geringster CO2-Belastung gerecht vgl.

Sie führen deshalb zu verzerrten klimabilanziellen Aussagen. Fritsche , S. Im Gegensatz zu Industriekunden, die ihr Gas zum Teil aus dem vorgelagerten Netz beziehen, sind bei Haushaltskunden Methanverluste der lokalen Verteilnetze zu berücksichtigen.

Bei der Verwendung als Kraftstoff im Erdgasauto kommt die Kompression des Gases an der Tank- stelle hinzu, für die Energie aufzuwenden ist.

Unterschiedliche Treibhausgas- emissionen ergeben sich auch abhängig von der Herkunft des Erdgases aufgrund unterschiedlicher Transportentfernungen, welche zu unterschiedlichen Bedarfen an Gas für Kompressorstationen führen, und Förderkonditionen in den Ressour- 58 Vgl. Basis sind Anlagen mit kWel unterschiedlicher Ausstattung. Die Treibhausgasbilanz untersucht die gesamte Prozesskette der Bioerdgas- erzeugung vom Anbau des Silomaises bis zur Lagerung des Gärrestes, bei dem je nach Technik ggf.

Funktionelle Einheit der Treibhausgasbilanzierung ist die Biogasjahresmenge, die einer Aufbereitung zugeführt wird. Dies bedeutet, dass Methanemissionen, die vor diesem Bezugspunkt etwa im Laufe des Produktionsprozesses auftreten, zu einer Erhöhung der zu erzeugenden Biogasmenge führen, um die gleiche Energie am Bezugspunkt zur Verfügung zu haben.

Hier wird nur der letztere Fall betrachtet. Der Nutzen der Biogaserzeugung liegt in der Bereitstellung von Energie und Mineraldünger, für die treibhausgasbezogene Gutschriften erteilt werden. Bioerdgas ersetzt fossiles Erdgas und die Nutzung des Gärrestes als Dünger vermindert den Einsatz von Mineraldüngern, für deren Herstellung ansonsten Treibhausgase anfallen.

Der Eigenbedarf der Biogasanlage an Strom und Wärme ist berücksichtigt. Im Falle der Anlagen mit 2. Der Strom- überschuss wird in das öffentliche Elektrizitätsnetz eingespeist und führt zu einer zusätzlichen Treibhausgas-Gutschrift. Die in Abbildung 2. Letztere führt zu geringeren Treibhausgas- emissionen, ist jedoch teurer. Eigene Darstellung auf Basis Vogt Im Ergebnis zeigt sich, dass Bioerdgas ein deutliches Potential zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen im Vergleich zu Erdgas aufweist.

Eine positive Klimabilanz ist allerdings nur für Biogasanlagen mit Gärrest- lager zu verzeichnen. Gülle, so die implizite Annahme, wird nicht eigens für den Einsatz in Biogasanlagen vermehrt herge- stellt, sondern ist als Nebenprodukt der Tierhaltung vorhanden, dessen alternativ reine Verwertung als Dünger mit Klimabelastungen insbesondere aus Methan- emissionen einhergeht.

Der Vorteil eines reinen Gülle-Einsatzes ggü. Für den Betrieb einer hier angeführten Anlage mit kWel ist Gülle von rund 4. Gebiete mit solch hohem Viehbesitz sind in Deutschland allerdings nur in Einzelfällen gegeben. Vogt , S. Bundesministerium für Umwelt a , S.

NaWaRo-Anlagen sind auch ablesbar in Gärtner et al. Eine Klimabilanz von Bioerdgas ist ceteris paribus also immer nachteiliger als von Biogas. Allerdings eröffnet die Aufbe- reitung auf Bioerdgas neue Nutzungsmöglichkeiten. Ins Netz eingespeistes Bioerdgas ist, anders als Biogas, in seiner Verwendung nicht an den Ort der Produktion gebunden, ein BHKW kann also an einer Stelle errichtet werden, an der eine vergleichsweise höhere Wärmenutzung möglich ist, etwa in einem Industriepark.

Eine höhere energetische Nutzung führt dann für Bioerdgas zu einer besseren Treibhausgasbilanz als für Biogas: Dies setzt allerdings voraus, dass die Anlagen daraufhin optimiert sind, was zumindest bei zahlreichen Biogas- Bestandsanlagen nicht der Fall ist. Ferngasnetz, Regionalgas- netz und örtliches Verteilnetz.

Während Ferngasnetze zum Teil mit Drücken von über bar betrieben werden, erfolgt die Versorgung über das örtliche Verteilnetz im Niederdruckbereich mit weniger als Millibar. Aus bestimmten Regionen wird Erdgas nicht via Pipeline, sondern in verflüssigter Form mit speziellen Tankschiffen transportiert, etwa aus Afrika oder dem Nahen Osten. Fasold , S. Bis zur Liberalisierung des Gasmarktes erfolgten Handel und Transport typischerweise in integrierten Erdgasunternehmen, die erworbenes Gas in eigenen Leitungen bis zum Kunden transportierten.

Der jeweilige Kunde konnte dabei ein anderes Gasunternehmen auf einer nachfolgenden Wertschöpfungsstufe sein oder ein Endverbraucher. Die nach wie vor gebräuchliche Unterscheidung von Unternehmen in Ferngasgesellschaften, Regionalgasgesellschaften und örtliche Gasversorgungsunternehmen entstammt diesen Zusammenhängen.

Zur Einordnung von Unternehmen, insbesondere vor dem Hintergrund der sehr langfristigen Importverträge, ist eine Unterscheidung der verschiedenen Stufen aber nach wie vor hilfreich. Monopolkommission , S. Struktur deutsche Gaswirtschaft Quelle: Eigene Darstellung in Abwandlung von Monopolkommission , S. Ferngasgesellschaften fördern entweder Gas in in- und ausländischen Lager- stätten oder importieren — in der Regel in langfristigen Lieferverträgen mit zum Teil Laufzeiten von mehr als 20 Jahren — Gas von ausländischen Lieferanten.

Zugleich sind sie im Besitz der Fernleitungsnetze. Ihre Speicher sorgen für einen Ausgleich kurzfristiger wie jahreszeitlich bedingter Schwankungen des Gasver- brauchs und können bei temporären Lieferausfällen die Versorgung aufrechter- halten. In Deutschland werden nach Abgrenzung des Bundeskartellamtes sieben Unternehmen zu dieser Stufe gezählt: Aktualisierungen der Unternehmensnamen, wie auch bei den Regionalgasgesellschaften, durch den Verfasser. In Deutsch- land sind dies acht Unternehmen: Örtliche Gasversorgungsunternehmen kaufen Gas von vorgelagerten Handels- stufen und verkaufen es an Endkunden im Haushalts-, Gewerbe- oder Industrie- bereich.

Unterscheiden lassen sich auf dieser Ebene noch einmal rund 40 Regio- nalgasgesellschaften wie E. Immer stärker spielen Händler eine Rolle, die Gas an europäischen Handels- plätzen erwerben und an eine der aufgeführten Handelsstufen oder direkt an Endkunden weiterverkaufen. Händler können Parteien sein, die neu in den Gasmarkt eintreten, aber auch etablierte Teilnehmer, etwa Ferngasgesellschaften oder Stadtwerke, die eine weitere Rolle besetzen und neben dem klassischen Gasgeschäft über Trading-Abteilungen im Markt vertreten sind.

Insbesondere Stadtwerken und Industriekunden stehen neue Beschaf- fungsmöglichkeiten offen, die sich nicht mehr an der früheren, netztechnisch S. ON Ruhrgas im Handelssegment, E.

Haushalts- und Gewerbekunden haben im liberalisierten Erdgasmarkt erstmals die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Lieferanten zu wählen. Bioerdgas trägt mit seiner dezentralen Erzeugung — bei entsprechendem Aufbau der Kapazitäten — zu einer weiteren Auflösung der bisherigen hierarchischen Gliederung des Gasmarktes bei.

Die Einspeisung des Gases kann im Rahmen der Aufnahmefähigkeit auf allen drei Netzstufen erfolgen, mithin Gas in Stadtwerke- Netze strömen, welches zuvor durch keines der vorgelagerten Netze geflossen ist. Die Produktion von Bioerdgas ist zudem nicht an die sehr ungleich verteilten Vorkommen von Erdgasquellen gebunden. Sämtliche Handelsstufen können als Produzenten auftreten, beispielsweise Stadtwerke als Betreiber einer Biogas- anlage. Physikalisch waren und bleiben Netze die technisch notwendige Voraus- setzung jeglicher Lieferbeziehung, auf die auch Bioerdgas angewiesen ist.

Es liegt dann eine subadditive Kostenfunktion im relevanten Bereich der Nachfrage vor. Eine typische, wenn auch nicht zwingende Ausprägung natürlicher Monopole sind sinkende Durchschnitts- 75 Deutsche Energie-Agentur [dena] , S. Erdgasnetze zeichnen sich grundsätzlich sowohl durch Fixkostendegression, Economies of Scale wie auch Dichteeffekte aus: Dies ist ein typisches Phänomen im Bereich von Rohrleitungen, bei denen das Volumen rascher wächst als der Rohrum- fang: Danach sinken die spezifischen Pipeline-bezogenen langfristigen Kosten zwar weiter, werden jedoch überkompensiert von steigenden Kosten für Verdichtung, zu denen insbesondere auch das zur Verdichtung notwendige Antriebsgas zum Betreiben der Verdichteranlagen zählt.

Recknagel , S. Eine hohe Auslastung einer Kapazität von 3,2 Mio. So kommen für den innerdeutschen Ferntransport Knieps kein monopolistischer Bottleneck und Hirschhausen et al.

Bei den lokalen Verteilnetzen mit ihrem hohen Grad an Vermaschung und kurzen Einzelstrecken, auf denen keine weitere Verdichtung des Gases notwendig ist, führen die zuvor beschriebenen Effekte zu einem Lehrbuchfall eines natürlichen Monopols. Die Verteilnetze sind für Bioerdgas besonders relevant, da davon ausgegangen werden kann, dass das gesamte Bundesgebiet auf regionaler und örtlicher Versorgungsebene weitgehend mit Erdgas erschlossen und damit für eine Bioerdgaseinspeisung erreichbar ist.

Aus ökonomisch-normativer Perspektive erscheint Regulierung insbesondere dann sinnvoll, wenn die gegebenen Marktbedingungen kein effizientes Ergebnis erzeugen können und staatliche Eingriffe in die Gewerbe- und Vertragsfreiheit unter Berücksichtigung der Kosten solcher Eingriffe eine Effizienzver- besserung erwarten lassen.

Das Vorliegen eines natürlichen Monopols ist ein typischer Fall hierfür. Referenzpunkt ökonomischer Bewertungen ist dabei die Lieferungen aus Russland mit ,4 Mrd.

Die verschiedenen bestehenden Transportwege werden derzeit u. Nord Stream AG In diesem allgemeinen Konkurrenzgleichgewicht entsprechen die Preise der Güter ihren Grenzkosten. Mit Gewinnmaximierung eines Monopolisten geht ein gesamt- gesellschaftlich zu geringes Angebot81 einher Wohlfahrtsverlust — sowie eine insbesondere unter Verteilungsaspekten zu diskutierende Aneignung von Konsumentenrente.

Weiter akzentuiert wird die Marktmachtstellung eines solchen natürlichen Monopolisten aufgrund der Essential-Facility-Eigenschaft des Netzes. Der Zugriff auf das Netz ermöglicht es, Wettbewerb auf anderen Wertschöpfungsstufen der Bio Erdgaswirtschaft zu beeinflussen oder zu unter- binden, die für sich genommen nicht durch natürliche Monopole geprägt sind. Eine Begrenzung erfährt die monopolistische Marktmacht allerdings durch die Substitutionskonkurrenz zu anderen Energieträgern wie Erdöl: Bezogen auf die gesamte Wertschöpfungskette Erdgas begrenzt sie — langfristig — die Preis- setzungsspielräume auf das Niveau dieser alternativen Energien.

Das Marktver- sagen im Bereich der Gas verteil netze führt zu einer ökonomischen Begründung staatlicher Eingriffe. Neben den Fragen, zu welchen Preisen ein natürlicher 79 Das Pareto-Kriterium bietet eine Definition, wann — bei gegebener Anfangsausstattung — der gesamtgesellschaftliche Wohlstand maximal wird: Ein Zustand ist dann optimal oder effizient, wenn kein Individuum mehr besser gestellt werden kann, ohne die Nutzenposition eines anderen Individuums zu verschlechtern.

Zusammen mit dem Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen GWB von , welches für die Energiewirtschaft Freistellungen von Regelungen des allgemeinen Kartellrechts vorsah, bildete es die rechtlichen Grundlagen der klassischen Gaswirtschaft. Demarkations- und Konzessionsverträge84 führten auf 82 Ein Überblick über verschiedene Regulierungsalternativen findet sich bei Fritsch et al.

Ferngas- gesellschaften, die erstere mit Gas belieferten. Liberalisierung, Regulierung und Wettbewerb haben zu weitreichenden Änderungen in der Branche geführt. Das Marktumfeld für Bioerdgas wird wesentlich geprägt von diesen neuen Regeln, die operative und strategische Spielräume der Akteure bei Erdgas wie bei Bioerdgas bestimmen.

Aumüller , S. Juni betreffend gemeinsame Vorschriften für den Erdgasbinnenmarkt, Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften, L , Spätestens seit diesem Zeit- punkt ist der deutsche Gasmarkt formal vollständig geöffnet. Bereits zuvor sorgten das EnWG von und die 6.

Die Richtung gab hier wiederum die Europäische Union vor, die in der sogenannten Beschleunigungsrichtlinie Gas90 neue Impulse mit einer wesentlichen Verschärfung der Regulierungsvorgaben setzte. Klag , S. In der Beschleunigungsrichtlinie Gas ist den europäischen Mitgliedsstaaten die Schaffung einer Regulierungsbehörde vorgeschrieben.

In Deutschland wurde dies im EnWG von umgesetzt. Die langfristigen Vertragsbindungen zwischen Ferngas- und Weiterverteilerstufe wurden gelöst, die Lieferantenvielfalt bei Weiterverteilern nahm zu und die durchschnittliche Vertragslaufzeit ab. Auf Basis der gesetzlichen Grundlagen, Ausgestaltungen durch die BNetzA und Vereinbarungen zwischen den verschiedenen Netzbetreibern ergibt sich — skizzenhaft dargestellt — gegenwärtig folgendes Modell eines allen Marktteilnehmern diskriminierungsfrei offenstehenden Netzzugangs und Abwicklung des Transports: Ein Marktgebiet besteht aus einer Verknüpfung von Netzen über die verschiedenen Druck- stufen hinweg, so dass von den Fernleitungsnetzen an den Importpunkten bzw.

Punkten inländischer Produktion bis hin zu den Abnahmestellen von Industriekunden und Haushalten ein zusammenhängendes Gebilde entsteht. Für die physische Abwicklung sind die zu Kooperation verpflichteten Netz- betreiber verantwortlich. Diese betrachten nur noch das Gesamtsystem und keine pfadabhängigen Transporte mehr: Falls die Händler Transport- kunden A und B jeweils Einheiten Gas an verschiedenen Punkten einspeisen, um damit je einen Kunden zu beliefern, so ist es möglich, dass wettbewerblichen Effekt nachhaltig erzielt zu haben, so dass es die bis zum Der jeweilige Bilanzkreisverant- wortliche BKV hat sicherzustellen, dass sich die in seinen Bilanzkreis ein- und ausgespeisten Mengen in Balance halten.

Der Verordnungsgeber hat damit anerkannt, dass Wettbewerb auf Ebene der Fernleitungsnetze prinzipiell möglich ist. Bundesnetzagentur a , S. Nachdem diese Entscheidung einer gerichtlichen Überprüfung standgehalten hat, unterliegt nun neben dem Verteilnetz auch das gesamte deutsche Transport- und Verteilnetz neben der Netzzugangs- auch der Entgeltregulierung.

Ein- und ausgespeiste Mengen müssen sich damit nicht mehr stundenscharf entsprechen, sondern auf Tagesbasis ausgeglichen sein. Stundenwerte wurden allerdings nicht gänzlich aus dem System entfernt: Für den Fall, dass bestimmte, von der Lieferart abhängige stündliche Toleranzgrenzen für die Abweichungen zwischen Ein- und Ausspeisung überschritten werden, greift mit dem Strukturierungsbeitrag eine auf Stundenbilanzierung abge- stellte Pönale.

Bei der Belieferung von Haushalts- und Gewerbekunden werden Standardlastprofile unterstellt, bei denen dem Lieferanten bereits am Tag vor der Lieferung bekannt ist, wie viel Gas er für diese Ausspei- segruppen bereitzustellen hat. Dies verringert den Aufwand an untertägiger Strukturierung des Gases und erleichtert den Gashandel mit Standardprodukten. Bundesnetzagentur b , Anlage 2. Abweichungen zum tatsächlichen Bezug werden von den Netzbetreibern ebenso wie die stündliche Strukturierung mit Hilfe von Regelenergie bereitgestellt.

Dabei wird einerseits interne Regelenergie z. Für zu wenig eingespeiste Mengen positive Ausgleichsenergie berechnet der Bilanzkreisnetzbetreiber dem Bilanzkreisverantwortlichen einen Zuschlag auf den zweithöchsten Kauf- preises eines definierten Notierungskorbes Für zu viel eingespeiste Mengen negative Ausgleichsenergie erstattet der Bilanzkreisnetz- betreiber dem Bilanzkreisverantwortlichen den zweitgeringsten Verkaufspreises dieses Notierungskorbes mit einem Abschlag.

Die Entkoppelung der Handelssphäre der Bilanzkreisverantwortlichen bzw. Wesentliche Bestandteile des Modells der Biogas-Bilanzkreise sind demnach: Eine kürzere Bilanzierungsperiode kann vereinbart werden, um beispielsweise im Jahr der Inbetriebnahme in den Kalenderjahres- Rhythmus zu gelangen. Der erweiterte Bilanzausgleich soll eine relativ konstante Bioerdgasproduktion und -einspeisung bei weitgehend wärmegeführter Nutzung im BHKW ermöglichen.

Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft [bdew] Es wird dann die kumulierte Abweichung zwischen Ein- und Ausspeisung im Jahresverlauf tageweise betrachtet.

Ab diesem Zeit- punkt wird nur noch der entsprechend gekürzte kumulierte Saldo weiter- geführt. Gas, welches vom Bilanzkreisnetzbetreiber bereitgestellt wird, ist Erdgas und kein Bioerdgas. Die tatsächlich in Anspruch genommene Flexibilität bemisst sich nach dem im Laufe des Bilanzierungszeitraums höchsten angefallenen kumulierten Saldo zwischen Einspeisemengen und Ausspeisemengen innerhalb des maxi- malen Flexibilitätsrahmens.

Unterstellt ist eine Biogasanlage, die kontinuierlich Im Beispiel wird vom Der Flexibilitätsrahmen ist am Bei weiterhin konstanter Produk- tion von Am Ende des Jahres sei der Biogas-Bilanzkreis ausgeglichen ab Damit fallen keine Entgelte für den Kauf von Gas vom Bilanzkreisnetzbetreiber oder den Verkauf an ihn an. Zu bezahlen ist die in Anspruch genommene Flexibilität.

Die kumulierte Flexibilität Dies ist ein übliches Vorgehen, welches auch für Erdgas praktiziert wird. Entsprechend sind 9,0 Mio. Das vom Gesetzgeber für die Inanspruchnahme von Flexibilität festgeschriebene Entgelt ist vergleichsweise niedrig, wenn es mit Speicherentgelten verglichen wird, die als Marktpreis für die Strukturierung von Mengen über das Jahr betrachtet werden können.

Die in Anspruch genommene Flexibilität des Biogas- Bilanzkreises kann bei einem solchen Vergleich dem Arbeitsgas des Speicher- produkts gegenübergestellt werden. Auch eine probeweise durchgeführte Eingabe der fünffachen Menge führte zum gleichen spezifischen Ergebnis. Speicher und Flexibilität eines Biogas-Bilanzkreises entsprechen sich nicht 1: Der Biogas- Bilanzkreis ermöglicht hingegen, wie im Beispiel dargestellt, eine Unterdeckung der Einspeisung, welche erst später ausgeglichen wird.

Für den Standardfall einer Entnahme des Gases im regionalen oder örtlichen Verteilnetz wird die Ausspeisung aus dem Fernleitungsnetz beim 2- Vertrags-Modell von den Transportkunden nicht separat gebucht, die Entgelte sind jedoch über Wälzungsprozesse in den Exit-Kosten an der Ausspeisestelle enthalten.

Tatsächlich variiert die eingespeiste Menge, wobei auch Revisionen und Ausfälle zu beachten sind. Auch eine Einspeisung ins Fernleitungsnetz, beispielsweise direkt neben dem Importpunkt, wird bezuschusst, selbst wenn vermiedene Netzkosten tatsächlich nicht festzustellen sind. Die Sonderregeln für Bioerdgas sind Ausdruck einer politisch gewünschten Privilegierung eines erneuerbaren Energieträgers gegenüber seinem fossilen Pendant.

Offen kommuniziert wird dies beispielsweise beim Einspeisevorrang von Bioerdgas. An anderen Stellen werden gaswirtschaftliche Begründungen angeführt, Bioerdgas finanzielle Gutschriften vermiedene Netzentgelte oder Belastungen Entgelt für erweiterten Bilanzrahmen zuzuschreiben. Sachlich lassen sich diese Zuschreibungen qualitativ grundsätzlich nachvollziehen, quantitativ zeichnen sie sich jedoch dadurch aus, dass die Gutschriften massiv zu hoch und die Belastungen massiv zu niedrig ausfallen.

Da dies auf den ersten Blick nicht transparent wird, verschwimmen politisch gewünschte Sonderregeln und sachlich nachvollziehbare Abweichungen zum Erdgas. Dies gilt insbeson- dere, da sich das von einem Lieferanten für einen bestimmten Kunden einge- speiste und das von diesem Kunden entnommene Gas physisch — in der Identität von Molekülen — nicht entspricht vgl.

Alternativ ist die Vermarktung von Bioerdgas — analog zu Ökostrom — als grünes Produkt möglich, für das andere Nutzen und Zahlungsbereitschaften gelten könnten. Als neuer Marktteilnehmer müsste sich Bioerdgas in einem freien Markt ohne staatliche Unterstützung preislich gegen konventio- nelles Erdgas behaupten. Die Preismechanismen konventionellen Erdgases und deren Entwicklungstendenzen sind daher zentral für eine Einschätzung aktueller und zukünftiger Wirtschaftlichkeit von Bioerdgas.

Die Bepreisung konventionellen Erdgases erfährt derzeit eine Umbruchphase. Historisch gewachsenen Indexierungen von Gaspreisen an die Substitutions- energie Öl stehen zunehmend handelsplatzbasierte Preise mit Spot- und Termin- notierungen gegenüber. Solange beide Systeme eine relevante Marktrolle spielen, sind beide in der Wettbewerbsbe- trachtung für Bioerdgas zu berücksichtigen. Die Ölindexierung ist die klassische Form der kontinentaleuropäischen Gaspreis- bildung.

Mit ihr ist auch die Erfolgsgeschichte der deutschen Gaswirtschaft verknüpft, die sich binnen weniger Jahrzehnte zu einem Pfeiler der deutschen Energieversorgung entwickelt hat: Kraftwerke, für die die anlegbaren Preise zum Teil individuell berechnet wurden, daneben auch schweres Heizöl und Kohle. Extrem niedrige Produktionskosten von rund einem niederländischen Cent je Kubikmeter hätten Spielraum für unterschiedlichste Preisstrategien gelassen.

Energy Charter Secretariat , S. In diesen Verträgen verpflichtet sich der Verkäufer zur Bereit- stellung einer festgelegten jährlichen Menge und der Käufer zur festen Abnahme einer Mindestmenge, die auch bei Nichtabnahme zu bezahlen ist Take-or-Pay.

Die Vermarktbarkeit des Gases stellt — in der Theorie der Ölpreisbindung — der anlegbare Gaspreis sicher, wobei sich der Gaspreis in vertraglich vereinbarten Abständen an die sich ändernden Preise der Substitutionsenergien anpasst. Über diese automatische Anpassung hinaus bestehen üblicherweise in bestimmten Abständen Möglichkeiten zu Preisrevisionen, in denen systematische Änderungen der Märkte berücksichtigt werden können.

Diese Ausgestaltung der Verträge führt dazu, dass der Produzent das Preisrisiko und der Importeur das Mengenrisiko trägt. Beispielsweise stellt der Vertrag mit einem Haushaltskunden, der — im Rahmen seiner Anschlussleistung — in einem Monat oder Jahr beliebig viel Gas und im nächsten Vgl. Jahr beliebig wenig Gas abnimmt, ein anderes Produkt dar als der Vertrag mit einem Industriekunden, der sich Take-or-Pay-Verpflichtungen unterwirft und eine Mindestabnahme auch in Sommermonaten garantiert.

Unter- schiedliche Gaspreise für unterschiedliche Kundensegmente stellen also nicht zwangsläufig Preisdifferenzierungen dar. Vielmehr können sie begründet sein durch etwa unterschiedliche Flexibilitäten mit oder ohne Mindestabnahme , Transportkosten direkter Anschluss an das Transportnetz versus Anschluss an das Verteilnetz , Versorgungssicherheiten Recht auf jederzeitigen Verbrauch von Gas durch den Kunden versus unterbrechbare Verträge mit Recht des Lieferanten, die Lieferung vorübergehend einzustellen.

Die Philosophie anleg- barer Gaspreise setzt allerdings nicht bei unterschiedlichen vertraglichen Ausstattungen an, sondern bei der jeweiligen Substitutionsenergie. Zwei unter- schiedliche Industriekunden mit ansonsten völlig identischen vertraglichen Ausstattungen hinsichtlich Mengenflexibilitäten und anderen relevanten Bestimmungen hätten danach unterschiedliche Gaspreise, soweit der eine Kunde alternativ schweres Heizöl als Prozesswärme einsetzen könnte und der andere Kunde aufgrund des speziellen Produktionsprozesses auf leichtes Heizöl angewiesen wäre.

Die ökonomische Theorie unterscheidet drei Arten von Preisdifferenzierungen: Bei der Preisdifferenzierung 1. Grades ist der Verkäufer in der Lage, die indivi- duellen Zahlungsbereitschaften abzurufen, jeder Käufer zahlt seinen individuel- len Reservationspreis. Im Vergleich zu einem einheitlichen Wettbewerbspreis Wie ein anlegbarer Gaspreis in der Praxis tatsächlich gehandhabt wird, ist von dieser Feststellung losgelöst.

Betriebswirtschaftlich sind dem anlegbaren Gaspreis spätestens an der Stelle Grenzen gesetzt, an der die Unterbietung einer Substitutionsenergie für den Gaslieferanten nicht mehr wirtschaftlich darstellbar ist. Dies könnte beispielsweise der Fall sein, wenn Restbrennstoffe verfeuert werden können. Bei der Preisdifferenzierung 2. Grades realisiert der Verkäufer zwar auch unterschiedliche Preise für ein Produkt, die jedoch nicht käuferindividuellen Zahlungsbereitschaften entsprechen, sondern denen verschiedener Konsumen- tengruppen.

Durch Kaufentscheidung ordnen sich die Kunden selbst einer Gruppe zu, wobei alle Gruppenmitglieder den gleichen Preis zahlen.

Innerhalb jeder Gruppe realisieren die Käufer mit Zahlungsbereitschaften oberhalb des Preises eine Konsumentenrente. Bei der Preisdifferenzierung 3. Grades lassen sich die Kunden nach objektiven Kriterien Gruppen zuordnen, deren unter- schiedlichen Zahlungsbereitschaften durch unterschiedliche Preise Rechnung getragen wird.

Auch hier realisieren innerhalb jeder Gruppe die Käufer mit Zahlungsbereitschaften oberhalb des jeweiligen Preises eine Konsumentenrente. Voraussetzung für Einführung und Aufrechterhaltung von Preisdifferenzierungen ist die Separierbarkeit der Märkte, so dass die Preisdifferenzierungen nicht durch Arbitrage unterlaufen werden.

Knieps , S. Das institutionelle Gefüge der Gaswirtschaft mit Ölpreisbindungen und Realisie- rung gruppenspezifischer Zahlungsbereitschaften Abschöpfung von Konsu- mentenrente führte zu schnellen Amortisationen getätigter Investitionen, was der jungen Erdgasindustrie zusätzlichen Aufschwung verlieh und Kapital freisetzte bzw. Mit zunehmender Ausreifung der Infra- struktur und Industrie wurde dann verstärkt auf die Kehrseite dieses Arrange- ments verwiesen.

So formulierte die Internationale Energie Agentur in einer Untersuchung des kontinental europäischen Gasmarktes im Jahre This is particularly the case in gas distribution. The results are higher-than-necessary costs and end-user prices.

This represents an economic cost that may have been justified for as long as the gas supply industry in Europe was young. But most of Europe has now passed this stage. This will add to industrial competitiveness and to domestic consumption — both drivers of GDP. Die Einkaufspolitik eines Stadtwerks entscheidet dabei nicht nur über die eigene Marge, die bei besonders günstiger Beschaffung c.

Selbst wenn die Wechselquote im Endkundensegment derzeit noch relativ gering ist, setzen neue Wettbewerbsangebote Stadtwerke und ihre klassische Produktpalette unter Druck.

Bundesnetzagentur b , S. Der vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle BAFA monatlich auf Basis von Meldungen der Importeure veröffentlichte Grenzübergangspreis repräsentiert den Wert des Erdgases an der deutschen Grenze, in dem sich die noch weitgehend ölgebun- denen Konditionen der Importgesellschaften spiegeln.

Bemerkenswert war insbesondere die Art des Angebots: Commission of the European Communities , S. Daten aus APX B. Haupteinflussfaktoren der Spotpreise sind neben den Preisen der Substitutions- energie Öl vor allem Speicherstände, kurzfristig verfügbare Transportkapazitäten und Wetterentwicklungen. Die Wechselwirkungen zwischen Öl- und Gaspreisen sind komplex und unterliegen dynamischen Veränderungen. Die kurzfristigen physischen Substitutionspotentiale zwischen Öl und Gas sind weitgehend auf duale Feuerungsanlagen beschränkt.

Aufgrund der Kosten, nicht zuletzt durch die notwendige Lagerhaltung für Öl, und aufgrund zunehmend rigiderer Umweltauflagen hinsichtlich der Verbrennung von schwerem Heizöl werden solche Anlagenkapazitäten zukünftig eher ab- als zunehmen vgl.

Stern a , S. Über ölgebundene Verträge, deren Gas eine potentielle Angebotsquelle für den Spotmarkt darstellt, ist eine Verbindung zwischen Öl- und Gaspreis derzeit aber auch unabhängig von tatsächlichen Substitutionsbeziehungen gegeben. Zudem existieren auch Beziehungen zwischen Öl und Gas über die Angebotsseite, wie die Internationale Energieagentur IEA in einer Untersuchung des nordamerikanischen Gasmarktes, der sich durch einen reinen Gas-zu-Gas-Wettbewerb ohne Ölpreisbindungen auszeichnet, herausstreicht: Da zahlreiche Produzenten sowohl Öl als auch Gas fördern, hängen die Investitionen in die jeweilige Energie auch vom Preisniveau ab: Hohe Gaspreise lenken Gelder in die Gasproduktion, was zu steigender Förderung und wieder sinkenden Preisen führt.

Längere Vorlaufzeiten bei Offshore-Projekten und eine verstärkte Förderung unkonventionellen Gases mit besonderen Kostenstrukturen und zunehmender Spezialisierung von Unternehmen könnte diese Beziehung zukünftig allerdings schwächen vgl.

Letztere zeigen sich unbeeindruckt von vergleichs- weise geringen Gasverbräuchen im Sommer aber auch von besonderen Kälte- perioden im Winter. Entsprechend wird ölgebundenen Gaspreisen vorgehalten, keine Knappheitssignale zu erzeugen, welche das kurzfristige Verhältnis von Angebot und Nachfrage repräsentieren. Die Preisentwicklung im zweiten Halbjahr stützt die Einschätzung einer zukünftig generellen Entkoppelung der handelsplatzbasierten Gaspreise von den ölgebundenen Verträgen in ihrer bisherigen Preisgestaltung bzw.

Auf der Ange- botsseite führt der rasante Anstieg der unkonventionellen Gasproduktion in Nordamerika zu einer nicht vorhergesehenen Ausweitung der Gas to Liquids-Verfahren mit sich bringen, bei denen aus Erdgas beispielsweise Kraftstoff für Dieselmotoren gewonnen wird. Mit knapp Mrd.

Zahlreiche LNG-Projekte waren ursprünglich für den nordamerikanischen Markt bestimmt, werden dort nun aber nicht mehr benötigt. Auf der Nachfrage- seite führt gleichzeitig die Krise der Weltwirtschaft zu einem Rückgang des Verbrauchs. Aus Sorge um ihren Marktanteil, aber auch auf der Suche nach zusätzlichem Gasabsatz zur Auslastung getätigter Investitionen könnte eine Umgestaltung der relativ teuren Langfristverträge hin zu einer deutlich höheren Bindung an günstige Spotnotierungen erfolgen.

Die beteiligten Unternehmen müssen ihre Rolle neu definieren. Das kurzfristige Agieren unter weitgehend gegebenen Rahmenbedingungen dürfte den meisten Marktteilnehmern wohl nicht schwer fallen, sobald klar erkennbar wird, welche Preise zukünftig relevant sind alles andere führte wohl schnell ins betriebswirtschaftliche Abseits.

Den neuen Preismechanismen auch so sehr zu trauen, darauf langfristige Weichenstellungen und Investitionen vorzunehmen, sollte dagegen nicht von vornherein als gegeben angenommen werden.

Hier könnten sich auch zahlreiche Marktteilnehmer in eine Position des Abwartens begeben, die Investitionen verzögert: Den Boden für eine solche preisliche Entwicklung in Deutschland bereiteten die neuen Rahmenbedingungen der Gaswirtschaft mit ihren komplett veränderten Zugangs- und Wettbewerbsmöglichkeiten.

Damit könnte sich für die deutsche Gaswirtschaft Michael E. Porters Diktum schmerzlich bewahrheiten, nach dem es die Strukturen einer Branche sind, die ihre Profitabilität bestimmen — und Änderungen der Strukturen damit weitreichende Folgen haben können. ON Ruhrgas im Kalenderjahr könnten davon zeugen: Der Hauptgrund hierfür lag im gesunkenen Ergebnis des Gashan- delsgeschäfts der E. ON Ruhrgas AG, das u.

In einem Marktumfeld anlegbarer Gaspreise könnte Bioerdgas dagegen insbesondere in den Segmenten antreten, in denen Erdgas die höchsten Preise erzielt, beispielsweise bei den Haushalts- und Gewerbekunden. ON AG , S. Daneben treten andererseits immer stärker knappheitsgetriebene handelsplatzbasierte Gaspreise, die ebenfalls mögliche Referenzpunkte für die Wirtschaftlichkeit von Bioerdgas darstellen, insbesondere falls sie zukünftig die ölgebundenen Preise auch auf der Importstufe als Preisführer ablösen Szenario Gaswettbewerb.

Für das Szenario Gaswettbewerb wird nachfolgend das langfristig darstellbare untere Preisniveau herangezogen, das somit eine untere Preisgrenze für Erdgs darstellt. Dieses Preisniveau wird — von einem Wettbewerbsmarkt ausgehend — bestimmt durch die langfristigen Produktionskosten des Grenzanbieters.

Markt- konstellationen mit Marktmacht oder staatlichen Eingriffen könnten auf Handelsplätzen selbstverständlich zu anderen Ergebnissen als kostenorientierten Grenzpreisen führen. Gas muss sich jedoch immer gegen andere Substitutions- energien behaupten. Allerdings muss Erreichen und natürlich auch zum Bewerten man davon ausgehen, dass das Inventar der von Nachhaltigkeit ökologische, ökonomische Sozialbilanz eine stärkere regionale Auflösung sowie soziale Aspekte bestimmt und gegenein- erfordert als dies bei LCA und LCC nötig ist.

Dies mieden werden können. Ausgehend von der weiten Akzeptanz, die 3. Die Ökobilanz ist die einzige international stan- , gelangt man schnell zu folgendem Ent- dardisierte Umweltbewertungsmethode für Pro- wurf für die lebenszyklusbasierte Nachhaltig- dukte.

Zwei Merkmale prägen den Charakter der keitsbewertung von Produkten in Englisch: Die Ökobilanz ist und erschwinglich sein, wenn sie auf dem weiterhin ein aktives Forschungsgebiet, das Markt Akzeptanz finden sollen. Obwohl die Lebenszykluskostenrechnung ei- , so steht die produktbezogene Sozialbi- gentlich älteren Ursprungs ist als die Ökobilanz, lanz noch am Anfang ihrer Entwicklung.

Zurzeit arbeitet eine SE- lebendiges Forschungsgebiet, was sich in zahl- TAC-Arbeitsgruppe an diesem Thema; eine dort reichen Veröffentlichungen manifestiert, von verfasste Veröffentlichung wird demnächst er- denen die aktuellsten hier kurz skizziert werden scheinen Hunkeler, Lichtenvort und Rebitzer sollen.

Dadurch liegt der Schwerpunkt zungsphasen. Die der Zukunft entstehen könnten, findet nicht statt, Verantwortung einer Firmenleitung für die sozi- um Doppelzählungen zu vermeiden. Zur Modellierung der Wir- es keine eigenständige Wirkungsabschätzung. Normative Basis sollen lanz-analoge Lebenszykluskostenrechnung un- universelle Normen wie die Erklärung der terscheidet sich von der üblichen ökonomi- Menschenrechte sowie lokale und länderspezi- schen Kostenrechnung auch dadurch, dass alle fische Normen sein, die die sozioökonomischen enthaltenen Kosten dem untersuchten Produkt- Verhältnisse und Ziele repräsentieren.

Seite 34 Technikfolgenabschätzung — Theorie und Praxis Nr. Weil sich viele soziale Indikatoren nicht Hunkeler löst das Problem des Bezuges der quantifizieren lassen, benutzt man ein qualita- sozialen Wirkungen auf die funktionelle Einheit, tives Bewertungsschema in Ergänzung zu indem er die anteilige Arbeitszeit zur Produktion quantitativen Ergebnissen. Verteilung der Auswirkungen eines Produktes Wie auch im Finanzwesen könnte es sich als abschätzen. Für jeden Einzelprozess werden in nützlich erweisen, unterschiedliche Indikatoren der Sachbilanz die Arbeitsstunden, bezogen auf zur Beurteilung der verschiedenen Aspekte der die jeweils relevanten geographischen Regio- SLCA zu haben.

So könnten Erfahrungen ge- nen, ermittelt. Bezüglich der berechnet, die angeben, mit wie viel Arbeits- Wirkungen und ihrer Indikatoren sollte man stunden welcher Wohlstand finanziert werden nicht vergessen, dass es aus gutem Grund auch kann.

Die Hauptschwierigkeiten in der produkt- Verschiedene andere in jüngster Zeit ent- bezogenen Sozialbilanz lassen sich über fol- wickelte SLCA-Methoden gründen in der Öko- gende Fragen charakterisieren: Wie lassen sich bestehende Indikatoren mit einfachten Ökobilanzen und Lebenszykluskos- der funktionellen Einheit des untersuchten tenrechnungen. Saling und Co-Autoren fügen Systems verknüpfen?

Dadurch wird aus SLCA? Wie entscheidet man zwischen vielen qualita- men ein Kubus, der die Position des Produktes tiven Indikatoren und einigen wenigen quan- in Bezug auf alle drei Dimensionen der Nach- tifizierbaren z. Da die Methode von werte- von Arbeitszeit pro funktionelle Einheit? Daher stellt sich folgende wichti- in der Tat ist auch in der Ökobilanz die Quanti- ge Frage: Dieser Standard sagt hierzu: Übli- noch keinen passenden allgemein akzeptierten cherweise liegen ökonomische und soziale Indikator gibt.

Ande- beiden noch nicht genormten Methoden sollten rerseits könnten die Standards ISO und zukünftig standardisiert oder zumindest har- in Zukunft wieder geändert werden, um monisiert und an die Ökobilanz LCA ange- Option 2 ISO-konform zu ermöglichen.

Zuordnung von Vor- und Nachteilen in ver- gleichenden Bewertungen ist klar; es gibt — und 5 Schlussfolgerungen sollte es auch nicht — keinen Ausgleich zwi- schen den drei Dimensionen Ökologie, Öko- Wenn davon auszugehen ist, dass die Mensch- nomie und Soziales. Dies umfasst regionale, Option 2 bedeutet, dass ausgehend von einer nationale und globale Dimensionen nicht zu Sachbilanz bis zu drei LCC hat keine formale vergessen die kommunalen Ebenen.

Life Cycle Management wird primär Vorteil ist hier, dass nur ein Sachbilanzmodell von Industrieseite umgesetzt und kann von gut in der Festlegung des Ziels und Untersuchungs- informierten Verbrauchern beeinflusst werden.

Andererseits So kann man Schritt für Schritt auch ohne di- kann auch das Inventar einer Ökobilanz für die rekten Einfluss der Politik vorankommen, al- produktbezogene Sozialbilanz verwendet wer- lerdings nicht ohne das Zutun der Wirtschaft.

A und berücksichtigt werden. Framework for Life Cycle Impact Assessment. Dies mag beim Aufzeigen Bei der Lebens- Case Study. International Journal of Life Cycle zykluskostenrechnung wird dies relativ einfach Assessment 11 , S. Environmental Life Cycle Costing.

International Journal of Life und kontinuierlich verbessern zu können. Accepted for publication in Inter- wissenschaftliche Gesellschaft s. Die Ver- Labuschagne, C. Akronym für Strengths Cycles. Towards Life Cycle Attribute Assessment. Social and tätsentwicklung von Programmen z.

Bedürfnisse, Produkte und ihre Folgen. Köln Technikfolgenabschätzung — Theorie und Praxis Nr. A Business Guide to Sustainability. Implementing Environmental Management Accounting: Karlsruhe Karlsruher Schriften zur Geo- sustainability, the economic and the envi- graphie und Geoökologie ronmental one. There are several options for specifying eco-efficiency, as a partial or Saling, P.

The me- technology specification as the basis for thod. International Journal of Life Cycle As- eco-efficiency analysis, there is an inbuilt sessment 7 , S.

Environmental Manage- other societal mechanisms detract from the ment Accounting for Cleaner Production. Im Er- technology potential. A more systematic scheinen approach to modelling is required to arrive WCED — World Commission on Environment and at a more realistic analysis, both lining the Development, Oxford micro level analysis to the macro level sus- Weidema, B.

With more realistic modelling, more realistic requirements on the trade off between economy and envi- Kontakt ronment at a micro level can be formulated. Work in the EU E-Mail: In some respects, the environment improves faster, as in terms of reduced toxic emissions. In other re- spects, economic growth is larger than environ- mental improvements per average unit of con- sumption, and hence the environment deterio- rates.

Main examples are global warming and land use shifts eating up nature areas. Together these constitute main factors for the fast reduc- tion in biodiversity. Due to global interconnect- edness of production processes, and as low hanging fruits have already been picked, meas- ures for improving one environmental aspect impinge on other environmental aspects.

Also, a fundamental sub-optimality is created by the Seite 38 Technikfolgenabschätzung — Theorie und Praxis Nr. In support- sight in the relation between economic value ing this eco-efficiency analysis, options for creation and environmental quality. Though modelling economic, socio-cultural and institu- concepts have been developed WBCSD ; tional and regulatory mechanisms are to be Huppes, Ishikawa , the analysis as a whole taken into account, beyond the mere technologi- has not yet developed adequately for this task.

Decoupling is Currently, the optimistic views of technologists a related concept at the macro level, stating the show that all problems can easily be solved. For environmental effectiveness of developments example, biofuels can solve the global warming towards sustainability McDonough, Braungart problem. The micro-level analysis supporting , indicating that eco-efficiency has im- this view, however, does not take into account proved enough to compensate for economic the economic aspects involved in society at growth.

Let us review the concept and the status of develop- The central subject in sustainability discourse is ment of eco-efficiency research, and then come how to reconcile economic growth with envi- back on what is required for adequate develop- ronmental quality, also reckoning with social ment of analysis.

One element highlighted will stability and equity aspects, especially distribu- be how future actions might realistically be tional aspects. Eco-efficiency focuses on the framed in models and scenarios. Of course, relation between value created in economic methods and models will never give the last and activities and the environmental effects related final answer. Without them, however, the right to these, leaving several social aspects to a dif- questions cannot even be framed, as empirical ferent discourse.

A related concept at a social values. Eco-efficiency specifies the relation improvement. Related concepts at an aggregate between economic value creation and the envi- or macro level are weak and strong sustainabil- ronmental effects caused in doing so WBCSD ity and relative and absolute decoupling, ex- The unit to which the concept may apply pressing the dynamics of economic development can vary.

It often refers to one specific economic in relation to environmental effects see Neu- activity, like a production process, or to sets of mayer From a business sector e. Dahlstrom, Ekins , a region or perspective, it allows to set targets for develop- country e. Eco-efficiency analysis can support sus- ; DeSimone, Popoff ; Bleischwitz, tainable decision making by giving insight in the Hennicke ; Seiler-Hausmann et al. The ultimate criterion is Technikfolgenabschätzung — Theorie und Praxis Nr.

The information contained in these of society, requiring a link from the micro to the two variants is the same, the one being the macro level Huppes, Ishikawa From a inverse of the other.

A more limited eco-effi- policy perspective, eco-efficiency analysis al- ciency concept focuses on cost only. Environ- lows to align very different policies from the mental improvement per unit of cost, that is same sustainability perspective, like different environmental cost-effectiveness, very close to domains of environmental policy, innovation marginal cost of emission reduction.

Again, the policy and broader economic policy. Total society, in terms of it may also be defined normatively, as a goal, value creation and environmental impacts, is similar to sustainability and decoupling: The cost based petitively priced goods and services that satisfy versions of eco-efficiency can apply only at a human needs and bring quality of life, while micro level.

Several options exist for each, so in appli- carrying capacity. A number of options is indicated. For embodied environmental of creating more eco-efficiency it requires a improvements, the value created in the market measuring rod. Eco-efficiency not only is used usually will be influenced as well. Then the as a normative concept but also may be used in broader value concept is to be used, which does a quantitative way, as an empirical measuring not distinguish between motives for change.

It then may measure performance, as ac- Ultimately, cost and value refer to the same tual performance. With it one can specify how phenomena, so there is no basic difference the actual eco-efficiency performance is and between cost and value based approaches.

The how it is developing quantitatively. Or one may relation is quite direct. Cost in economic theory state normative objectives in a quantified way, terms is measured as proceeds forgone, as al- similar to absolute decoupling, which also may ternative cost. These proceeds reflect the value denote an actual development, or a goal. These economic value created and the environmental payments constitute the value added of the firm.

Several similar op- When surveying the full production chain, the tions for definition exist Huppes, Ishikawa payments to other firms cover their purchases The relation is expressed as a ratio, ei- and their value added.

Ultimately the selling ther as value per unit of environmental effects, price of a product to a consumer is equal to the that is environmental productivity, or as envi- value added in all activities required for that ronmental effect per unit of value, that is envi- product in the chain. When products are com- ronmental intensity of production and con- Seite 40 Technikfolgenabschätzung — Theorie und Praxis Nr.

The value added includes the land use, radiation, disturbances, etc. These profits on the capital used in production. Ultimately, these level of society, total value added in society environmental mechanisms lead to effects on results, as gross domestic product GDP at biodiversity, health, the life support system and factor cost.

Adding up all expenditures for final availability of primary resources, as main foci consumption, including public consumption, of environmental concern.

A survey is given by gives gross domestic product at market prices. Udo de Haes et al. In this second measure on GDP taxes and sub- When specifying eco-efficiency, the envi- sidies on products are included. A clear choice ronmental performance can be based on specific is to be made on including or excluding taxes interventions, specific environmental mecha- when specifying value in money terms. All partial measures ing cost and value on a yearly basis, though lead to a multitude of eco-efficiency scores like several options exist.

However, when analyz- for carbon dioxide emissions, methane emis- ing product systems or investment options, as sions and iron extracted. In actual decision based on life cycle analysis LCA , life cycle making these different eco-efficiency scores costing LCC or cost-benefit analysis CBA , then all would have be taken into account, each costs refer to different years.

Cost and value one based on the same economic performance may then be discounted to a net present value, measure. It then may be more practical first to as in CBA and business oriented versions of integrate the environmental aspects into one and LCC Mishan ; Fisher ; Dasgupta, have only one eco-efficiency score. Pearce ; Dhillon ; Rebitzer, Seuring For the integration step, there are three ba- ; Huppes et al.

Or they may be sically different methods available, based on expressed as steady state cost, as in the LCA private preferences, on public preferences and related type of LCC Huppes et al. This on cost considerations. Private preference based type of micro level analysis concerning several methods are used by economists, stating what years does not correspond to a macro level of private persons express to be the value of envi- GDP, as GDP data are not discounted.

There is ronmental effects converting environmental a vast literature on empirical and normative effects into monetary value. Willingness-to-pay aspects in discounting e. Mishan ; is the main concept here. This seldom happens with NOGEPA- welfare effects of the environmental external- covenant3 in the Netherlands as one main excep- ities caused by the activities involved Sen tion Huppes et al. Indirect measures are These external effects then are quanti- based on the cost for realizing policy goals, or fied in monetary terms.

This integration pre- on the cost incurred in current environmental cludes the specification of eco-efficiency, as policies e. The third method avoids the norma- Given the difference in underlying concepts of tive points of view of the other methods to some cost and value involved, this addition seems at extent, by looking at current cost of reduction of best a last step, an optional one.

More inciden- tal approaches try to specify an overall score Environmental effects of economic activities with a physical measure like embodied energy, have their starting point in the environmental or the land hypothetically required for binding interventions involved, ranging from primary emissions or preventing emissions through some resources extraction to emissions, as mass Technikfolgenabschätzung — Theorie und Praxis Nr.

Establishing the example Wackernagel, Rees Lippiat, Boyles ; Itsubo, Inaba Technical and behavioural solutions to sustain- Of course, every person can have his ability problems are widely available but do private set of preferences and weights.

Their technical analysis, as in will never be society-wide agreement on any of Life Cycle Analysis, shows their technical po- these integration methods. However, by quanti- tential for environmental improvement. This is fying specific methods, a public discourse on an essential starting point for sustainable de- relative importance of different environmental velopment analysis. Institutional, cultural and effects can better be founded. Substantial and eco-innovation cost of low-carbon energy, for example as in- Eco-efficiency analysis is not a goal in itself.

Let us assume that the aim of sus- pete with other countries. The mechanisms cre- tainable development is set at absolute decoup- ated are real and not directly made compatible ling of economic growth and environmental with sustainable development.

Realistic model- impact, improving environmental quality. Next, developments are to be placed ment may well lead to long term global growth in the broader economic framework of their of GDP by two to three percent per year. Large scale use of corn based etha- the eco-efficiency of all activities in society is nol as a fuel leads to globally rising prices of to improve by two to three percent per year on corn and other staple foods.

Income effects and average at least, to be just at the boundary of cultural developments may substantially reduce absolute decoupling.

In portfolio analysis of improvements seemingly attractive at a technol- firms, it then is not enough to look at win-win ogy level as studied in LCA. These often are options.

Implementing such options may well named rebound effects. Increased lighting with imply a deteriorating environment. A too low high efficiency energy bulbs and heavier cars eco-efficiency will lead to a too low eco- with increased fuel efficiency are examples. The analytic framework for analysing en- Many activities can hardly be improved vironmental effects of economic activities is environmentally, because their environmental developing well, both at a micro level and in- impact is very low, as with some services, or creasingly linking the micro level with meso because there are no viable alternative tech- and macro level.

A similar, fully connected, nologies available for yearly eco-efficiency social and economic analytic framework is improvement by two to three percent, as in required for a realistic analysis of technical steel production for some time to come.

Current solar cells might meet our full implies that other activities have to increase energy needs. And which policies under- 2. A technical linkage of individual activities mine or may support their introduction? A in consumption and production to these sus- socio-economic systems analysis linked to life tainability goals at a micro level, under gen- cycle systems analysis is dearly needed. All energy may be pro- mechanisms. Such optimism on 5. An evaluation procedure for new technolo- technologies in production and consumption gies reckoning with the realities in institu- makes all environmental problems smelt and tions, culture and politics as depicted in vanish like snow in the sun.

With economic main social scenarios and in adjoining gen- growth then unbounded the social problems of eral technology scenarios.

An evaluation procedure for new policies However, what we see is widespread destruction and institutional arrangements, explicitly of tropical forests to accommodate for biomass reckoning with cultural constraints and with based energy production; an explosion in the use the realities and scenarios for material tech- of air conditioning; and ever heavier and faster nologies.

In the rich countries, working solved by this trans-disciplinary research pro- hours could be reduced using a part of produc- gramme. Instead, there Biomass based energy may contribute to now is an urge to work more hours per week, lower greenhouse gas emissions4, lower re- per year and on a life time basis, with ever rising source depletion and increased energy supply consumption as a consequence.

There is a seri- security, as likely elements in the sustainability ous dilemma for framing analysis. In step 2, the envi- Without technological optimism, technical ronmental analysis of such energy systems is solutions will not be produced; without social available now, as in using advanced types of optimism, social solutions will not come about; Life Cycle Assessment LCA , with limited and without technical and social realism, solu- divergence between studies, but also with lim- tions will not work for sustainability.

The cen- ited realism as to implementation options and tral question for the research programme pro- broader consequences. How a substantial share posed is how material technologies and social of biomass in energy supply would work out, mechanisms can be developed which in combi- may be based on placing the intended volumes nation may effectively lead us towards a more in the economic system, as in using combina- sustainable future.

These domains are now dis- tions of LCA and environmentally extended parate, as in Life Cycle Analysis and in Transi- input-output analysis, with simple assumptions tion Studies. The answers require research along on how markets and other institutions work, in a number of well connected main lines. The conceptual development is there, 1. A specification of sustainability goals in with standardisation as in SNA and terms of environmental parameters and mathematics involved Heijungs ; Hei- socio-economic parameters, as elements of jungs, Suh ; Heijungs, Suh This the sustainability goal function at endpoint analysis now is developing, but is not embed- level; not at intermediate strategy level like ded in an overall framework.

Eco- ing mixes of policies and institutional and cul- efficiency, Regulation and Sustainable Business: Specialised social research Towards a Governance Structure for Sustainable is to be recombined in one framework, actively Development. Cheltenham, UK linked to step 2 and 3. In step 5, the biomass- Dahlström, K. The existing social source Productivity. Cost-Benefit production, based on global market mecha- Analysis.

Theory and Practice, London nisms with weak zoning laws in developing Davidson, M. Monetary Valuation of Emissions in Envi- countries. Other social scenarios will show ronmental Policy: Journal of Industrial realistic, not just by assumption. Valuation of the External Costs viewpoint, in step 6, indicating how they can and Benefits to Health and Environment of Waste contribute to general sustainable technology Management Options. Tech- niques, Models and Applications.

The Cost of Sustainabil- products and of the actions which may lead to ity Capital and the Creation of Sustainable Value by their introduction in order to realistically Companies. Eco-efficiency thus better substantiated Fisher, G. Cost Considerations in Systems then can become one main way to help guide Analysis. New York actions towards sustainability. Handbook on Life Cycle Assessment. Cheltenham 2 See for a survey: Eco-efficiency and Portney, P.

Journal of Industrial Ecology ing and Intergenerational Equity. Methodology and Huppes, G. International Journal of Ishikawa, M. International Journal Schmidheiny, S. A Practical Method for Quantifying Eco- efficiency: Jour- vestments in Different Domains of Operation. Mock Referenda Seiler-Hausmann, J.

Eco-efficiency and Beyond — P. Discounting and Intergen- Towards Sustainable Enterprise. Journal of Industrial Ecology Journal of Industrial Lippiat, B.

System nal of Life-Cycle Assessment 6 , pp. Life Cycle Impact Assessment: Pensacola, FL Mishan, E. The Costs of Economic Wackernagel, M.

Our Ecological Growth, Harmondsworth Footprint. An In- Gabriola Island formal Introduction. Review of Eco-efficiency and Development, Journal of Industrial Ecol- Dr. Weak versus Strong Sustain- Universiteit Leiden ability. In den Ländern Europas werden ca. Neben der inhaltlichen Wei- rung, Sommersmog durch die Herstellung, terentwicklung von methodischen und bewer- Errichtung und Bewirtschaftung von Ge- tungstheoretischen Grundlagen des LCA ge- bäuden verursacht.

Durch eine gezielte Be- winnen damit zunehmend Fragen des Informa- einflussung der Planung, Errichtung und tionsmanagements an Bedeutung.

Bewirtschaftung können als Beitrag zu ei- Methoden des Life Cycle Assessments ner nachhaltigen Entwicklung erhebliche Potenziale zur Reduzierung der Energie- wurden in der Vergangenheit auf einzelne, sehr und Stoffströme erschlossen werden. Bedingt durch die Beson- der Politik für Richtungsentscheidungen dien- derheiten der Bau- und Immobilienwirt- ten. Im Beitrag wird disku- dem Nachweis der ökologischen Vorteilhaftig- tiert, ob und inwieweit es bereits gelungen keit der Verbesserung der energetischen Qualität ist, diesen Prozess durch Bereitstellung von Bauwerken in Richtung Niedrigenergie- geeigneter Daten, Hilfsmittel und Vorge- hensweisen zu unterstützen, wie sich die und Passivhaus, einer zusätzlichen Wärmedäm- Nachfrage nach LCA-Ergebnissen im Bau- mung im Bestand oder der Nutzung von Solar- bereich entwickelt und welche noch zu lö- energie.

Planungs- und Bewertungshilfsmittel senden Fragestellungen identifiziert werden mit integriertem LCA wurden zwar entwickelt können. In der Vergangenheit setzten die Art der Ausbildung von Akteuren, die man- 1 Einleitung gelnde Sensibilisierung gegenüber Umweltthe- men sowie das Fehlen von Konsequenzen bzw. Die Sicherung eines positiven Beitrages der positiven Auswirkungen eines nachweislich Bau- und Immobilienwirtschaft zu einer nach- umwelt- und gesundheitsgerechteren Planens, haltigen Entwicklung erfordert die Anpassung Bauens und Betreibens der Verbreitung des ihrer Prinzipien und Managementregeln vgl.

Rogall an den jeweiligen Betrachtungs- Diese Situation beginnt sich zu verändern. Bauprozess, Bauprodukt, Alle Akteure sind durch Themen wie Ressour- Bauwerk, Siedlung, Unternehmen, Bedürfnis- cenverknappung und Klimawandel zunehmend feld Bauen und Wohnen sowie deren Überset- sensibilisiert und bereit, ihren Beitrag zu einer zung in den konkreten Arbeits- und Verantwor- nachhaltigen Entwicklung durch verstärkte tungsbereich der beteiligten Akteure.

Hierfür Wahrnehmung ihrer Verantwortung gegenüber ist es u. Planer sehen das LCA als ein fungsketten u. Produzent, Konsument, Bera- Hilfsmittel, welches ihnen anwendungsbereit, ter in den Prozessen der Herstellung von Bau- interpretierbar und richtungssicher zur Verfü- produkten und der Bereitstellung von Dienst- gung stehen muss.

Ausgehend vom Thema ten oder der Schaffung von Rahmenbedingun- Energieeffizienz soll die Frage beantwortet wer- gen. Andererseits sind auch ihre Motive sowie den, mit welcher Ressourceninanspruchnahme individuellen und institutionellen Ziele, ihr und Umweltbelastung die Errichtung und der Informationsbedarf sowie ihre Funktion in der Betrieb der Gebäude verbunden sind. Dazu ge- Informationsverarbeitung Bereitstellung, Auf- hört auch die Frage, ob und welche Risiken für bereitung, Weitergabe bzw.

Nachfrage unter- Umwelt und Gesundheit auftreten. Insofern schiedlich und müssen jeweils spezifisch be- wächst auch die Nachfrage nach gesicherten rücksichtigt werden. In Deutschland wird Es handelt sich dabei zunächst um die Ak- die Entwicklung aktuell u. Nachdem Produkten und Prozessen und zur Beschreibung mit dem Leitfaden für Nachhaltiges Bauen Ori- der Umwelteigenschaften einsetzen können entierungen für die Planung von Bundesbauten und die ihrerseits umweltrelevante Informatio- gegeben wurden BBR , wird nun an der nen aufbereiten lassen sowie Dritten zur Ver- Entwicklung eines Zertifizierungssystems zur fügung stellen z.

Weiterhin sind es die Nachhaltigkeit von Hochbauten gearbeitet. Im Investoren, Rating-Agenturen, Banken und Ver- Bereich Umweltqualität wird das System — so- sicherungen, die Umweltkriterien für die eige- weit möglich — auf quantitativen Aussagen ba- nen Kaufentscheidungen oder das Immobilien- sieren, die sich auf Ergebnisse des LCA abstüt- rating heranziehen wollen und somit als indirek- zen.

Hier erfolgt ein Übergang von der Metho- te Datennachfrager anzusehen sind. Förderentscheidungen, die Werter- stelle von Datennachfrage und Informationsbe- mittlung oder den Nachweis der Erfüllung von reitstellung erfüllen die Planenden der Bau- politischen Zielen beeinflussen.

Sie sind in der Wertschöpfungskette des führt u. Dies betrifft auch umwelt- relevante Fragestellungen, die sich u. Die Umfrage wurde abge- Nutzung für zu kompliziert. Ein weiteres stimmt mit der Bundesarchitektenkammer, in Siebtel schätzt die Datenqualität als nicht deren zuständigem Fachgremium diskutiert und vertrauenswürdig ein.

Hier die Rolle, die Lebenszyklusdaten dabei zu- besteht noch weiterer Entwicklungsbedarf. Ganz besonders hoch ist er bei den ten Bauproduktgruppen und die von den Bauwerkstoffen und den Bauhilfsstoffen. Kennzahlen dies sein könnten bzw.

Als wesentliche Erkenntnisse, die aus den f Die Forderung nach der Angabe von mögli- Antworten zu der Umfrage abgeleitet werden chen Ausgasungen in Deklarationen von können, sind zu nennen: Bauprodukten, die im Innenraum eingesetzt werden können, ist Konsens bei den Planen- a Die Berücksichtigung ökologischer Kriterien den.

Organisation des Informationsflusses Quelle: Lützkendorf, Zak 2. Zusätzlich zu den bereits oben diskutier- strengungen unternommen, um eine Integration ten Akteuren und ihren Rollen in der Informati- des LCA in Planungs- und Entscheidungspro- onskette wurde u.

Beschreibung umweltrelevanter Eigenschaf- ten von Bauprodukten und der Bewertung der Umweltqualität von Bauwerken: Mit dem Leitfaden wurde rules basieren. In einem weite- gearbeitet. Die dort einzustellenden Daten ren Projekt wird an einer Handlungsanlei- basieren auf dem Stand der internationalen tung für Planer gearbeitet, um Planern den und europäischen Normung. Die Erstellung Zugang zu Informationen, Daten und Hilfs- der Datenbank wird über eine Projektförde- mitteln zu erleichtern und um Fragen der rung unterstützt.

Bewertung der Umweltqualität von Bauwer- c die Harmonisierung von Planungs- und ken — u. Durchschnittsdaten hin tungssicherheit existierender Planungs- und zu produktspezifischen Daten bei der Aus- Bewertungshilfsmittel unterstützt werden.

Baustoffinformationssystemen Bereitstel- d die Entwicklung von Grundlagen für die lung von Informationen zur Baustoffbewer- Zertifizierung des Beitrages von Einzelbau- tung und -auswahl — z.

Neben der technischen, funktiona- relevanter Akteure vorbereitet und unterstützt. Gebäuden zu einer nachhaltigen Entwick- lung die Grundlage für die Entwicklung a methodische Fragen bei der Beschreibung neuer Produkte für ein Immobilieninvest- und Bewertung der Ressourceninanspruch- ment sein können.

Im Zusammenhang mit nahme: Gewünscht wird im Minimum die Un- ausgestaltet werden könnten, die in ihrem terscheidung zwischen erneuerbaren und Objektportfolio nachweislich energiespa- nicht erneuerbaren bzw. Während sich für letztere teiligten: Darmstadt ein Konzept entwickelt, welches, b methodische Fragen bei der Beschreibung aufbauend auf einer Analyse von Schlüssel- und Bewertung der Flächeninanspruch- akteuren und Ausbildungskonzepten, Vor- nahme: Die Nachfrage nach ge- realen Entscheidungskontexten zu verwenden eigneten Methoden steigt daher an.

Inso- Aggregation von Umweltwirkungen: Die Umsetzung von lität von Bauwerken haben bei einem inzwi- Prinzipien einer nachhaltigen Entwicklung schen gewachsenen Interesse an Ergebnis- motiviert bzw.

Bisher fehlt jedoch und zu berücksichtigen. Die Wissenschaft ist eine in Deutschland allgemein anerkannte nun aufgerufen, entsprechende Grundlagen und Methode für die Wichtung und Aggregation Hilfsmittel noch stärker an Bedürfnisse der von Wirkungen auf die Umwelt. Entscheider anzupassen und kann somit ihren d methodische Fragen der Erarbeitung und Beitrag zur Erfüllung wesentlicher gesell- Anwendung von Orientierungs-, Ziel- und schaftlicher Ziele leisten.

Es muss dabei sicherge- Während die hier bereich der Ansatz einer Bewertung auf der zugrunde liegende Umfrage nur an die in den Basis von Referenzgebäuden entwickelt. Architektenkammern eingetragenen Planer ad- e Fragen der Integration der Umweltqualität ressiert war, zeigt eine etwas frühere Befragung in eine Gesamtbewertung: In der derzeitigen Diskussion ner sind Hofstetter Ein Ver- ökonomische, ökologische und soziokultu- gleich LCA-basierter Gebäudebewertungs- relle Aspekte gleichzeitig und gleichberech- und Planungsinstrumente, welcher neun Öko- tigt zu berücksichtigen sind.

Dies führt im bilanzierungsprogramme für Gebäude betrach- Moment zu einer Gleichgewichtung der drei tet, kam ebenfalls zu dem Schluss, dass so- Dimensionen11 der Nachhaltigkeit. What Users gen Entwicklung enthalten wird. Want and May Need: Umfrage unter ArchitektInnen und PlanerInnen. Aggregationsstufe, Karlsruhe 11 Die Enquete-Kommission des Wies- Umwelt — Ziele und Rahmenbedingungen einer baden nachhaltig zukunftsverträglichen Entwicklung sieht für das Leitbild einer nachhaltig zukunfts- verträglichen Entwicklung drei Dimensionen, für Kontakt die sie jeweils grundlegende Regeln vorschlägt, Dr.

Martina Klingele ableitet oder von anderen übernimmt: Thomas Lützkendorf nung, Sustainability of construction works. Laufendes Normungsprojekt des Europäischen Ko- thomas.

Die gegenwärtige Iran- uns dem Ziel einer nachhaltigen Energiever- Krise zeigt, wie schnell ein Konflikt um die sorgung näher bringen? Eine richtungssi- Atomenergienutzung die Weltgemeinschaft chere Langfriststrategie lässt sich wohl auch an die Schwelle einer militärischen Ausei- ohne LCA identifizieren, da Klimaschutz und nandersetzung führen kann.

Wohl kaum, barer Energien zulassen. Beispiele aus dem muss man sich eingestehen. Diese Einsicht mag Bereich der Biomassenutzung zeigen, welch jedoch hilfreich sein, wenn es darum geht, die wichtigen Beitrag LCA bei der Ausgestaltung Erwartungen an das Instrument Lebenszyklus- konkreter Handlungsoptionen liefern kann. Ressourcen, der Notwendigkeit der CO2-Re- duktion und den Risiken der Kernenergienut- Die historisch gewachsenen Strukturen der zung gibt es keine Alternativen zur Erhöhung Energieversorgung, die der westlichen Welt im der Energieeffizienz und der verstärkten Nut- letzten Jahrhundert scheinbar unbegrenzte Mög- zung erneuerbarer Energien.

Die wirtschaftlichen, sozialen und auch geopoli- analytisch spannende Frage lautet damit: Wel- tischen Verwerfungen führt; che Rolle kann das Instrument der Lebenszyk- - die sich abzeichnende globale Klimaverän- lusanalyse spielen, um Nachhaltigkeitsdefizite in derung.

Die Industrieländer sind für rund 90 unserem Energiesystem zu erkennen und Lö- Prozent der bis heute durch den Energieein- sungswege aufzuzeigen? Nach wie vor haben oder Gaskraftwerks oder für die Investition in rund 2 Mrd.

Im Gegensatz dazu eignete Instrument ist, um die Frage nach der gehört in der Wissenschaft LCA zu den etablier- gesellschaftlichen Akzeptanz der Kernenergie ten Instrumenten der energiewirtschaftlichen oder der Windenergie zu beantworten. Die Be- Systemanalyse und Technikbewertung. Unter wertung der Risiken eines auslegungsüber- dem Eindruck der ersten Ölkrise wurde bereits schreitenden Kernkraftwerksunfalls liegt ebenso in den er Jahren damit begonnen, unter jenseits der methodischen Grenzen des LCA- Berücksichtigung des gesamten Lebensweges Ansatzes wie die Bewertung der Beeinträchti- den kumulierten Energiebedarf verschiedener gung des Landschaftsbildes durch eine Wind- Technologien zu ermitteln, um deren Rolle in mühle auf der Schwäbischen Alb.

Die vergleichende Bewertung einzelner strument LCA immer dann, wenn es darum Technologien zur Strom- und Wärmeerzeugung geht, verschiedene Technologien in einem ähn- ist dann auch das wesentliche Anwendungsfeld lichen Entscheidungskontext miteinander zu von LCA im Energiebereich geworden. Interessante und energiepolitisch geriet dabei das Instrument der Lebenszyklus- sehr relevante LCA-Studien gab es in den letz- analyse schnell zwischen die Fronten verschie- ten Jahren zum Beispiel aus dem Bereich der dener energiepolitischer Interessen.

Ohne eine me- braucht als es Nutzenergie erzeugt, von man- thodisch saubere Lebenszyklusanalyse ist es chen Autoren hartnäckig mit wenigen Monaten kaum möglich, die Vor- und Nachteile der vie- angegeben wurde s. Inzwi- len Alternativen transparent aufzuzeigen und für schen wird akzeptiert, dass LCA nicht das ge- Entscheidungsprozesse konsistent aufzubereiten. Für die in verschiedenen Anwendungsbereichen Rame- Gestaltung politischer Rahmenbedingungen zur sohl et al.

Es wird deutlich, dass unter Förderung der Biomassenutzung sind die in Klimaschutzaspekten der Einsatz von Restholz detaillierten Lebenszyklusanalysen gewonnenen in stationären Anlagen zur Strom- in Kraft- Aussagen von höchster Relevanz. Biomass-to- schaftliche Politikberatung in diesem Kontext Liquid eindeutig vorzuziehen ist — ein Ergeb- auf eine etablierte und weitgehend standardisier- nis, das durchaus im Widerspruch zu den ehr- te Methodik zurückgreifen kann.

In den meisten Fällen Bewertung zukünftiger Technologieoptionen führt die Biogasnutzung zwar zu einer deutli- anzuwenden. In der Energiewirtschaft liegen chen Reduktion von Treibhausgas-Emissionen, Investitionszyklen im Bereich von 30 bis 50 die Entlastung kann aber je nach Rahmenbedin- Jahren; eine heute getroffene Investitionsent- gungen und eingesetzter Technologie durchaus scheidung kann Strukturen für das nächste unterschiedlich ausfallen.

Im Einzelfall, wie bei halbe Jahrhundert festlegen. Strategische Ent- der Aufbereitung von Biogas aus nachwachsen- scheidungen im Energiesektor haben also be- den Rohstoffen auf Erdgasqualität und Einspei- sonders langfristige Auswirkungen.

Die In- sung in das Erdgasnetz oder beim Einsatz von strumente, die unter diesen Randbedingungen Biomethan aus NawaRo als Kraftstoff kann es zur Entscheidungsfindung herangezogen wer- aber unter Berücksichtigung der Prozesse des den, müssen in der Lage sein, die zeitliche Seite 56 Technikfolgenabschätzung — Theorie und Praxis Nr.

Methodisch korrekt zei- werden dabei beschrieben. Welche Bedeutung hat eine solche Aus- sierung technischer Konfigurationen zu unter- sage im Hinblick auf die Ausrichtung einer schiedlichen Zeitpunkten und für unterschiedli- langfristigen Forschungs- und Technologieför- che Entwicklungsszenarien zur Verfügung. Technologie zur Verfügung, sondern sämtliche Um LCA im Rahmen der prospektiven LCA-Daten werden als Matrix für verschiedene Technikbewertung sinnvoll einsetzen zu kön- Zeitpunkte heute, , und für unter- nen, müssen langfristige Entwicklungsperspek- schiedliche Entwicklungsszenarien aufbereitet.

Hier gibt es viel- fältige Wechselwirkungen zwischen sozioöko- Abb. Die damit verbunde- nen Unsicherheiten stehen zum Teil durchaus Entwicklungspfade einzelner Technologielinien im Konflikt mit den in Normen festgeschriebe- nen Anforderungen an Lebenszyklusanalysen.

Erhöhung der CO2-Emissionen verbunden. Während die verwendet werden, so ist es unbedingt notwen- CO2-Emissionen für eine Mitte der er dig, die zeitliche Dynamik zukünftiger Ent- Jahre produzierte und in Deutschland Ein- wicklungen zu erfassen.

Ohne die Berücksich- strahlung ca. Seite 58 Technikfolgenabschätzung — Theorie und Praxis Nr. Mit der Etablierung des europäi- tem. Mit diesem Ansatz, der z. Durch die Reduktion der zur Verfügung stehen- Mit dem erfolgreichen Erneuerbare-Ener- den CO2-Zertifikate und deren zumindest teil- gien-Gesetz wurde in Deutschland ein klares weisen Versteigerung in der im nächsten Jahr Bekenntnis zur energie- und technologiepoliti- beginnenden zweiten Handelsperiode wird die schen Bedeutung neuer Technologien zur Nut- Wirksamkeit des Instruments deutlich erhöht.

Zum Teil wird dabei auch die transat- gen geschaffen, um die technischen, ökonomi- lantische Vernetzung mit dem europäischen schen und ökologischen Entwicklungspotenziale Handelssystem in Erwägung gezogen. Dies ist unbefriedi- speisung von Biogas in das Erdgasnetz erwähnt. Dies führt dazu, dass die über den Le- als Alternative zur Installation einer Pellet-Hei- bensweg kumulierten indirekten Emissionen zung oder eines Solarkollektors zuzulassen, lässt eines Produkts nicht verursachergerecht zuge- sich nur mit einer transparenten Lebenszyklus- ordnet werden.

Im Prinzip kann mit dem In- analyse bewerten. Die Nutzung eines solchen Ansatzes in chen Politikberatung seinen Platz haben. Die einem erweiterten CO2-Handelssystem ist aber standardisierte Methodik bietet dafür eine hilf- zu kompliziert und nicht realisierbar. Viel ele- Technikfolgenabschätzung — Theorie und Praxis Nr. Wissenschaftliche Fragestel- Kontakt lungen werden sich jedoch auch immer jenseits Dr.

Lebenszyklusanalyse fossi- ler, nuklearer und regenerativer Stromerzeugungs- techniken. Entwicklung einer Ge- samtstrategie zur Einführung alternativer Kraftstof- fe, insbesondere regenerativ erzeugten Wasser- stoffs. Energietechniken auf dem Prüfstand. Die entsprechende Energierechnung berücksichtigt nicht nur den Die Bereitstellung und Zubereitung von direkten Energieaufwand z.

In Ökobilanzstudien wurden viele Op- net werden. Letztere sind für etwa zwei Drittel tionen zur Reduktion dieser Belastungen des ernährungsbedingten Energieverbrauchs untersucht. Dem Verhalten von Konsumen- tInnen kommt dabei eine wichtige Rolle zu.

Der summierte Primärenergie- Im Vordergrund stehen eine Reduktion des verbrauch für Nahrungsmittel beträgt in der Konsums von tierischen Produkten sowie Schweiz etwa 2. Gemüse aus dem Ge- Neben dem Energieverbrauch sind bei der wächshaus oder eingeflogene Waren. Das Ernährung auch andere Umweltbelastungen Denken in Lebenszykluszusammenhängen relevant. Hinzu kommen Emissio- aus dem Nahrungsmitteleinkauf zu verrin- nen aus der Verbrennung von Treibstoffen für gern.

Problematisch ist allerdings die Ver- allgemeinerung von einzelnen Fallstudien, die Landwirtschaft, in der Lebensmittelindust- da deren Ergebnisse oftmals wesentlich rie und beim Transport von Nahrungsmitteln. Wichtig sind durch die Ausbringung von Pestiziden, Kunst- Ökobilanz-Fallstudien vor allem für einzelne düngern, Gülle und Klärschlamm mit vielfälti- Akteure der Nahrungsmittelproduktion.

Phosphat, Nitrat, Ammoniak, Schwermetallen oder medizinische Wirkstoffe bereiten weitere erhebliche ökolo- 1 Einleitung gische Probleme. Wer hat nicht schon einmal vor dem Gemüse- regal des Supermarktes gestanden und sich 3 Verursacher der Umweltbelastungen gefragt, ob nun die Biokarotten aus Italien oder der Blumenkohl aus dem eigenen Land die Umweltbelastungen durch die Produktion und ökologischere Auswahl für das nächste Mittag- Zubereitung von Nahrungsmitteln gehen von essen sind, und dann vielleicht doch beim le- verschiedenen Beteiligten in der gesamten Ak- ckeren Spargel aus Mexiko zugegriffen?

Auf teurskette vom Nahrungsmittelanbau bis hin zur Grund der öffentlichen Diskussion sind Kon- Entsorgung der Abfälle aus. Alle am Lebens- sumentInnen in der Regel gut über ökologische zyklus beteiligten Akteure können also direkt zu Verhaltensregeln informiert. In diesem Artikel wird Hierzu gehört z.

Die Konsu- denen betroffenen Akteure zur Verringerung mentInnen bestimmen durch ihr Kaufver- von Umweltbelastungen unterscheiden sich halten, was produziert wird. BäuerInnen können die Umwelt- z. Kon- In der Lebensmittelverarbeitung können sumentInnen können auch durch grundsätz- die Umweltbelastungen durch effiziente Ener- liche Entscheidungen über ihre Ernäh- gienutzung und Vermeidung von Abwässern rungsweise zu einer Ökologisierung beitra- minimiert werden.

Der Handel hat geringe gen. Hierzu gehört insbesondere die Reduk- direkte Einflussmöglichkeiten, diese liegen vor tion des Konsums von Fleisch und anderen allem im Bereich der Kühlung und der Verpa- tierischen Produkten. Aufgrund der und das Angebot indirekt beeinflussen. Vielzahl von möglichen Umweltfolgen z. Ein Freilandprodukt verursacht belastungen geeignete Analysemethoden ver- z. Beson- chungen zeigt, dass für niedrig verarbeitete Pro- ders umweltbewusste KonsumentInnen könn- dukte zumeist die landwirtschaftliche Produkti- ten Energieverbrauch und CO2-Emissionen on die Hauptbelastungen verursacht.

Für verar- durch ihre Ernährung auf minimal etwa die beitete Produkte können weitere Produktionsstu- Hälfte gegenüber den Durchschnittsbürgern fen die gesamten Umweltbelastungen dominie- reduzieren Taylor Für viele Getränke z. Mineralwasser und Bier sind hingegen Verpackung und Transport von besonderer Bedeutung.

Dem 5 Ökobilanzen von Nahrungsmittel- Verhalten von KonsumentInnen kommt dann einkäufen eine bedeutende Rolle zu, wenn die Nahrungs- mittel z. Die Ökobilanzen zeigen insge- quenzen des Nahrungsmittelkonsums waren samt, dass Handlungshinweise für eine umwelt- Gegenstand einer Untersuchung im Rahmen gerechte Ernährung nicht immer Allgemeingül- des Schweizerischen Schwerpunktprogramms tigkeit haben und oft die Abwägung verschiede- Umwelt.

Für die Studie wurden die Umweltbe- ner Faktoren notwendig ist. Die Ergebnisse sol- lastungen, die im Zusammenhang mit ver- cher Abwägungen und Gewichtung von Hand- schiedenen Produktmerkmalen z. Verpa- lungsoptionen auf Grundlage von Ökobilanzen ckung oder Herkunft stehen, für Fleisch und werden in diesem Artikel diskutiert. Für die zu erarbeitende Ökobilanz wurde der Lebenszyklus in ver- schiedene Module aufgeteilt, die entsprechend der durch die KonsumentInnen erkennbaren Merkmale des Produktes definiert sind Jungbluth et al.

Ziel einer Ökobilanz ist es, die Umwelt- Für die modulare Ökobilanz wurden zu- belastungen eines Produktes oder einer nächst eine Reihe unterschiedlicher Einzel- Dienstleistung von der Wiege bis zur Bahre, schadstoffe z.

Nitrat-, CO2- und Methan- also über den ganzen Lebensweg zu bilanzie- emissionen über den gesamten Lebenszyklus ren und zu bewerten. Dabei werden alle rele- bilanziert. Für die Auswertungen müssen diese vanten Schadstoffemissionen und Ressour- verschiedenen Umweltbelastungen in der so cenverbräuche über den Lebensweg bilanziert. Mit gewichtet und aufaddiert. Im Modul Gemüsepro- heit und die natürliche Umwelt zunächst hin- dukt bzw. Fleischprodukt werden die Um- sichtlich ihres Beitrages zu bestimmen Prob- weltbelastungen für das eigentliche Produkt lembereichen Treibhauseffekt, Energie- bilanziert.

Hierzu gehört die Herstellung in der verbrauch etc. Im Modul Herkunft wird einem Gesamtpunktwert. Die Gewichtungsfak- eine Analyse für verschiedene Transportvor- toren für verschiedene Problembereiche sind gänge ausgehend von den Angaben zur Her- dabei das Ergebnis einer Expertenbefragung.

Er kann aller- gung bilanziert. Im Modul Konservierung er- dings nicht direkt mit einem bestimmten Um- folgt eine Abschätzung der Aufwendungen in weltschaden gleichgesetzt werden. Jungbluth Technikfolgenabschätzung — Theorie und Praxis Nr. Das bedeutet, dass weitere Produktmerkma- lanz für den Gemüseeinkauf. In diesem Fall le für Fleischeinkäufe von untergeordneter Be- verursachen alle Merkmale Umweltbelastungen deutung sind.

Für die die Belastungen des verkaufsfertigen Produktes verschiedenen Ausprägungen eines Merkmals beträchtlich Jungbluth Die Verpackung hat im Die Personengruppen wurden auf Grundlage Vergleich zu den weiteren Merkmalen bei den als relevant angenommener Einflussfaktoren untersuchten Produktgruppen Fleisch und beim Lebensmitteleinkauf definiert z.

Re- Gemüse eine relativ geringe Bedeutung. Deutlich höher regionalen und biologischen Lebensmitteln als bei der Freilandproduktion sind die Um- bzw. VerbraucherInnen, bei denen z. Zeiterspar- Als zweite Produktgruppe wurden in der nis im Vordergrund stand Arnold et al. Untersuchung auch Fleischeinkäufe modelliert. Die Grafik zeigt auch, dass für alle Personen- Aufgrund der hohen Umweltbelastungen domi- gruppen noch ein Handlungsspielraum besteht, niert bei Fleischeinkäufen die landwirtschaftli- um die Umweltbelastungen zu verringern.

Seite 64 Technikfolgenabschätzung — Theorie und Praxis Nr. Mittlere Umweltbelastung für den Einkauf eines Gemüseproduktes linke Skala bzw. Jungbluth 6 Handlungshinweise für wächshaus bzw. Zu beachten ist, dass im Frühling auch bei Tomaten eine Verdoppelung Zur Gewichtung und Ausarbeitung von Hand- der Umweltbelastungen zu beobachten ist.

Erdölverbrauch für vier Sorten Gemü- sachten Umweltbelastungen führen würden se nach Kalendermonaten in Litern Jungbluth Die Umweltbelastungen steigen besonders stark an, wenn Produkte mit Quelle: Eigene Darstellung dem Flugzeug importiert werden z.

Spargel und Bohnen im Winter. Taylor hat Bereitstellung von Nahrungsmitteln aus Abb. Gemüse verursacht schnittsesserInnen verglichen. Aufteilung des Gesamtenergiebedarfs für die Produktion und Bereitstellung von Nahrungsmitteln auf die verschie- 6. Faist schlossen werden kann, dass sie eingeflogen wurden. Kauf von Saisongemüse und Verzicht auf konsums für die verursachten Umweltbelastun- Gemüseprodukte aus dem beheizten Ge- gen. Vermeidung von Lebensmittelabfällen und Grund viel wichtiger Entscheide auf höheren Reduktion des Energieverbrauchs im Haus- Entscheidungsebenen weniger umweltrelevant.

Einkauf von frischen bzw. Dies führt dazu, dass aus biologischem, integriertem oder konventio- es eine Reihe von einzelnen Fallstudien gibt, die nellem Anbau auf der Grundlage von Ökobilan- einzelnen der vorher gezeigten Handlungshin- zen zu präsentieren. Die Bioproduktion vermei- weise widersprechen oder gar gegenteilige Emp- det Umweltbelastungen durch den Einsatz von fehlungen abgeben.

Besondere Aufmerksamkeit Pestiziden und Kunstdüngern, benötigt dafür in den Medien haben z. Dies führt wiederum zu hö- Schlich, Fleissner Die Autoren leiten aus herem Maschineneinsatz, wenn dieser auf die ihren Untersuchungen ab, dass weit transportier- produzierte Menge umgerechnet wird. Es ist zu beobachten, verbindungen.

Eine Ausweitung des Konsums dass Studien, die den bisher gültigen Weisheiten von Bioprodukten bedingt auch eine Reduktion tendenziell widersprechen, von Medien eher des Konsums von tierischen Nahrungsmittel- veröffentlicht werden als Studien, die das bisher produkten Seemüller Zu diesem Thema bekannte nur bestätigen.

Die Ergebnisse werden sind somit weitere Forschungsarbeiten notwen- dabei in der Öffentlichkeit kaum kritisch hinter- dig, um klare Empfehlungen ableiten zu können. Zu viel- Hierbei werden auch die direkten Auswirkun- fältig sind die möglichen Einflussfaktoren.

Durch den Vergleich dieser Er- gebnisse mit Zielwerten für ein ökologisches 8 Zusammenfassung zum Nutzen von Einkaufsverhalten werden die KonsumentInnen Ökobilanzen zu umweltbewussteren Einkäufen motiviert. Grund- gezeigt, ökologische Handlungshinweise über sätzlich ist dies positiv, da VerbraucherInnen mehrere Entscheidungsebenen hinweg zu ge- so zu Verhaltensänderungen angeregt werden wichten. Im untersuchten Beispiel für den Ge- können. Die zwar wissenschaftlich korrekte Technikfolgenabschätzung — Theorie und Praxis Nr.

Die positive Einstellung dung von Labels, die einzelne Aspekte aus dem gegenüber biologisch produzierten Produkten Produktzyklus herausheben. Aber auch hier beruht zu einem wichtigen Anteil auch auf der werden Ökobilanzen oftmals eingesetzt, um Sorge um die eigene Gesundheit.