STAAD.Pro - Integrated Structural Modeling (ISM)

Die ICP ist eine Software, mit der alle Messmodule der Q-Serie über deren serielle RS Schnittstelle konfiguriert und an die jeweiligen Anforderungen angepasst werden können.

Denkbar wäre, bei der anfänglichen Bearbeitung formale Aspekte zu berücksichtigen, z.

ISM-Rundschreiben informieren über alle sicherheitsrelevanten Neuerungen

Revisionsmanagement in ISM. Die ISM-Datenbank ist in der Lage, Modelländerungen und Updates chronologisch zu verwalten. Wird z. B. ein geändertes RFEM-Modell in die ISM-Datei geschrieben, so kann der Anwender im ISM Viewer sofort alle Änderungen, neuen .

Bei der Bildmarke handelt es sich um eine Marke, die aus einer Abbildung besteht. Sind in der Bildmarke eine oder mehrere Wörter enthalten handelt es sich um eine sogenannte Wort-Bildmarke. Der Domainname ist der Name einer Internetadresse, der von einer zentralen Plattform z. Im Jahre wurden Von bereits existierenden Firmennamen kann ein rechtliches Risiko für den neu entwickelten Namen ausgehen. Bei der Firmennamenrecherche wird im Handelregister bzw.

Diese Recherche ist ein erster Indikator, ob eine neuer Name am Markt eingesetzt werden könnte. Gewissheit bezüglich der Einsatzfähigkeit eines neuen Markennamens kann jedoch nur mit einer markenrechtlichen Detailrecherche in Schritt 3 geliefert werden siehe Ähnlichkeitsrecherche.

Folgende Schutzrechte können u. Urheberrechte, Markenrechte, Patentrechte, Gebrauchsmusterrechte, Geschmacksmusterrechte. Der Markenname ist ein rechtlich geschütztes Zeichen.

Er ist das tragende und wesentliche Element, das die Unterscheidung von konkurrierenden Angeboten und Produkten ermöglicht. Zusammen mit der Gestaltung des Markennamens wird eine Markenpositionierung massgeblich beeinflusst. Die entwickelten Bezeichnungen können ein Produkt, eine Dienstleistung, ein Unternehmen, eine Publikation betreffen oder ein allumfassendes Namenssystem betreffen.

Wie gesagt, die Nutzer sind vom googeln nicht abzuhalten. Und, die Fachsprache der Datenbank fällt ihnen auch nicht ohne weiteres zu. Die richtige Verwendung der Schlagworte könnte sogar kontraproduktiv sein. Diese Verknüpfungen sollen nur temporär gelten. Sobald das Thema aus den Schlagzeilen verschwindet, verschwindet auch die gesetzte Verknüpfung. Denn sonst kann diese zu Verwirrung führen. Medienkompetenz zählt zu den Kernthemen in der allgemeinen und beruflichen Bildung, an den Hochschulen sowie in der Weiterbildung.

Hierfür werden die fachlich relevanten Publikationen, Lehr- und Lernmedien, aber auch Forschungsprojekte sowie Daten und Informationen erschlossen und in Zusammenarbeit mit wichtigen deutschen Informationseinrichtungen als Internetprodukt angeboten. ISM sieht sich als Arbeitsinstrumente für alle, die über die Entwicklungen im Mediensektor informiert sein wollen und mit dem Einsatz und der Nutzung von Medien in Bildung und Ausbildung befasst sind.

Ende umfassen die angebotenen Datenbanken ca. Das Internetangebot ISM bietet nicht nur eine Auswahl verschiedener Datenbanken an, sondern ermöglicht auch, zwischen drei Rechercheoptionen zu wählen: Dürfen Benutzer hier googeln? Andererseits, die Googlianer werden bei der Ein-Fenster-Recherche auch noch verführt, dieselbe zu verwenden.

Via Aktivierung der Schaltfläche Kontext anzeigen erhalten sie all das angezeigt, was sich im Umfeld des eingegebenen Begriffes bewegt bzw. Allerdings bietet die erweiterte Suche diese Funktion sogar mehrfach und bezogen auf bestimmte Feldinhalte an bei Schlagwort und Person.

In der Index-Suche besteht zudem die Möglichkeit, sich die Wortbestände der vier wichtigsten Indizes anzeigen zu lassen, um zu prüfen, ob z.

Hiermit komme ich zum zweiten Haupthindernis, das für Nutzer neben der erforderlichen Umsetzung von Alltagssprache in die aktuelle Suchsprache beim Recherchieren besteht: Denn die wird von den Benutzern allgemein beklagt; sie sehen sich nicht in der Lage, in verschiedene Fachsprachen eintauchen zu müssen, bevor sie in den unterschiedlichen Fachdatenbanken recherchieren können.

Das kann ihnen auch passieren, wenn sie aus dem Schatten der Verbundkataloge heraustreten und den Fach-OPAC einer medizinischen oder tierärztlichen Hochschule konsultieren.

Der kann und wird kaum mit dem Fundus der SWD auskommen, er fungiert als reiner Standortkatalog und die Fachrecherchen finden in Fachdatenbanken statt. Die Fachdatenbanken stellen für den wenig geübten Nutzer schon eine spezielle Hürde dar.

Meine These hierzu lautet: Aufsätze aus Büchern enthalten sind. Im Gegensatz dazu sind in einer Fachdatenbank selten Beschränkungen hinsichtlich der Dokumentart gegeben. Die Skala der Fachtermini spiegelt die Wirklichkeit. Zum Ganzen zwei Beispiele: Ein Sammelwerk mit ca. Ist der passgenaue Name gefunden, sollte dieser als Wortmarke exklusiv geschützt werden. Der Markenname ist ein rechtlich geschütztes Zeichen. Er ist das tragende und wesentliche Element, das die Unterscheidung von konkurrierenden Angeboten und Produkten ermöglicht.

Zusammen mit der Gestaltung des Markennamens wird eine Markenpositionierung massgeblich beeinflusst. Das Markenportfolio eines Unternehmens besteht aus sämtlichen zur Kennzeichnung verwendeten Bezeichnungen, unabhängig von einer aktuellen, vergangenen oder künftigen Benutzung.

Dabei sind die wertvollsten wirtschaftlichen Güter die eingetragenen Wort- und Bildmarken, die dem Unternehmen exklusiv zur Verfügung stehen. Oftmals werden jedoch zur Bezeichnung auch nicht eingetragene oder schutzunfähige Namen benutzt, die ebenfalls zum Markenportfolio gezählt werden.

Wichtig ist für das Unternehmen, einen umfassenden Überblick der Bezeichnungen zu besitzen und entsprechende Benutzungsmöglichkeiten zu kennen. Die Markenpositionierung beinhaltet die Entwicklung einer möglichst unverwechselbaren, einzigartigen und erfolgsversprechenden Stellung der Marke im Verhältnis zum Wettbewerb und bezeichnet die Ausrichtung aller Marketinginstrumente auf den Absatz markierter Produkte.

Bei der Markenrecherche wird geprüft ob es umfassende Bedenken gegen Namensentwicklungen gibt. Dabei unterscheidet man zwischen den Rechercharten Identitätsrecherche und Ähnlichkeitsrecherche. Beide Recherchearten sind vor einem Einsatz eines neuen Markennamens unerlässlich. Die Merkfähigkeit eines Namens gilt als wesentlicher Faktor, welcher bei der Namensentwicklung Berücksichtigung findet. Diese Mängel können im markenrechtlichen oder sprachlichen Bereich liegen.

Auch negative Bedeutungen von Markennamen in anderen Sprachen erschweren die Durchsetzung eines Namens in diesem Gebiet.

Als Klassiker gilt hier der Mitsubishi Pajero, der umgangssprachlich im Spanischen eine sehr negative Bedeutung besitzt. Die Namensagentur oder Namingagentur ist ein Dienstleister, der sich auf die Entwicklung von Namen, Titeln und Claims spezialisiert hat. Die entwickelten Bezeichnungen können für ein Produkt, eine Dienstleistung, ein Unternehmen, ein Werk bestimmt sein oder ein gesamtes Namenssystem umfassen. Eine kompetente Namensagentur verfügt über strategische und kreative Kompetenz im Bereich der Bezeichnungen.

Zudem muss eine Namensagentur über eine erfahrene Rechercheabteilung und marken-juristische Kompetenz Markenanwalt verfügen, damit die rechtliche Einsatzfähigkeit von Bezeichnungen eingeschätzt werden kann. Zur fremdsprachlichen Einschätzung von Bezeichnungen ist ein erfahrener Native-Speaker-Pool unabdingbar. Die Namensimplementierung oder Markenimplementierung beschreibt einen Teil der Entwicklung einer Marke.

Die Namenskreation erfolgt mit unterschiedlichen Kreativmethoden und Techniken. Dies geschieht in Gruppen und in eigenständiger Arbeit und wird durch ein internationales Kreativ-Netzwerk unterstützt. Dabei kann es sich um einen Produktnamen, einen Unternehmensnamen oder einen Namen für eine Dienstleistung handeln. Wesentliche Bestandteile die zum Namingprozess gehören sind neben der Namenskreation, die Marken- und Firmennamenrecherche, die sprachliche Überprüfung und der Wirkungstest.

Beim Naming-Workshop wird das firmeninterne Kreativpotenzial gefördert und gehoben. So kann ein neuer Produktname oder Firmenname unter professioneller Anleitung durch gezielte Kreativtechniken in der Gruppe entwickelt werden. Durch die lösungsorientierte Moderation werden bereits nach einem Tagesseminar mehrheitsfähige und somit tragfähige Ergebnisse erzielt. Unter den Nationalen Marken werden die Marken verstanden, die über Markenschutz in einem nationalen Markenregister z.

Bei der Markenkreation und -recherche sind — selbst wenn man Markenschutz nur in einem Land z. Deutschland anstrebt — neben den nationalen Markenregistern z. Eine prioritätsältere Marke geht einer prioritätsjüngeren Marke vor. Daher müssen bei der Entwicklung von Markennamen die Markenkreationen auf prioritätsältere Markenrechte geprüft werden.

Ein Produktname ermöglicht die Identifizierung einer Ware und dient der Abgrenzung gegenüber der Konkurrenz. Dies kann so weit führen, dass der Kunde einen bestimmten Produktnamen Tempo mit einem Produkt Taschentücher gleichsetzt und somit aus dem Produktnamen Tempo eine Gattungsbezeichnung für ein Produkt wird. Die Reproduktionsfähigkeit von Namensentwicklungen erfolgt in aller Regel ungestützt. Die Sprachanalyse befasst sich mit der linguistische Prüfung einer Bezeichnungen im internationalen oder nationalen Raum.

In den betreffenden Zielsprachen überprüfen Muttersprachler den neuen Markennamen und filtern ungewünschte Wortbedeutungen und unliebsame Namensassoziationen heraus.

Es gelten letztlich die gleichen Bedingungen wie für die Namensfindung von Produktnamen oder Unternehmensnamen: Der neue Titel muss passend und prägnant sein, merkfähig, sprachlich einwandfrei und darf keinem anderen Titel zu stark ähneln.

Auch bei Titeln handelt es sich um geschützte Zeichen, sobald sie veröffentlicht werden. Die Titelrecherche umfasst neben der Prüfung von Markenregistern auch entsprechende Titelregister, wie Zeitschriftendatenbanken und Filmdatenbanken. Zusätzlich müssen auch Titelschutzverzeichnisse abgefragt werden, denn Titel können vor ihrer eigentlichen Verwendung bereits durch Titelschutzanzeigen einen Titelschutz erlangen.

Die Unternehmensmarke auch Corporate Brand genannt, ist eine spezielle Form der Dachmarke, bei der der Name des Unternehmens gleichzeitig auch der Markenname ist.

Aus dem Unternehmensnamen ergeben sich auch Kennzeichenrechte, die — wie bei einem eingetragenen Markennamen — gegen Dritte durchgesetzt werden können z. Bei der Entwicklung von Produkt- oder Firmennamen sind daher auch bereits bestehende Unternehmensnamen zu recherchieren und zu prüfen, damit eine Verletzung von Firmennamenrechten vermieden wird. Die Unterscheidungskraft ermöglicht eine betriebliche Zuordnung der Waren bzw. Eine Marke, die in das Markenregister eingetragen werden soll, muss diese Unterscheidungskraft aufweisen.

Verkehrsgeltung ist ein juristischer Begriff aus dem Markenrecht. Daher sind bei der Markenrecherche nicht nur die eingetragenen Marken, sondern auch die Benutzungsmarken zu prüfen. Die Verwechslungsgefahr ist der zentrale Rechtsbegriff des gesamten Kennzeichenrechts und kann Voraussetzung für eine Markenverletzung sein, denn Markeninhaber können Ansprüchen nicht nur gegen identische Marken erheben, sondern auch gegen ähnliche Marken.

Eine Verletzung des Verwechslungsschutzes liegt vor, wenn zwischen der prioritätsjüngeren Verletzungsmarke und der prioritätsälteren Marke für das Publikum die Gefahr von Verwechslungen besteht.

Hierzu zählt auch die Gefahr, dass die Verletzungsmarke mit der prioritätsälteren gedanklich in Verbindung gebracht wird. Bei der Beurteilung der Verwechslungsgefahr sind u.

Bei der Markenkreation und der Recherche sind daher nicht nur identische Markenrechte, sondern auch ähnliche verwechslungsfähige Marken zu berücksichtigen.

Innerhalb einer Frist von drei Monaten nach dem Tag der Veröffentlichung kann Widerspruch gegen die Eintragung einer Marke durch den Inhaber einer prioritätsälteren Marke eingelegt werden. Die Widerspruchsfrist beträgt 3 Monate nach Veröffentlichung der Eintragung.

Im Rahmen des Widerspruchsverfahrens können Inhaber prioritätsälterer Marken die vollständige oder Teillöschung prioritätsjüngerer Marken erreichen. Ein neu entwickelter Name oder eine Namensauswahl wird einer Untersuchung bei der anvisierten Zielgruppe auf Anmutung, Assoziationen und Akzeptanz unterzogen. Der Wirkungstest dient als Entscheidungshilfe bei Namensalternativen. Als Marke können u. Eine Wortmarke besteht häufig nur aus einem Wort z.

Als zusammengefügte Mehrwortmarke besteht sie aus mehreren Wörtern z. Auch die Namen von lebenden oder toten Personen sind als Wortzeichen markenfähig Familienname, Künstlername. Manche Claims können als Mehrwortmarke schutzfähig sein , immer dabei.

Die Eintragung einer Wortmarke erfolgt ohne gestalterische Elemente. Besseren Schutz gegen mögliche Bezeichnungsverletzungen bietet die Wortmarke. Sie ist der Eintragung einer Bildmarke vorzuziehen, da sich u. Bei der Markenkreation ist daher die Wortmarkenfähigkeit von wesentlicher Bedeutung. Unter einem Zeichen versteht man grundsätzlich, ein der zwischenmenschlichen Kommunikation dienendes, sinnlich wahrnehmbares Signal, das aufgrund gesellschaftlicher Übereinkunft Träger eines bestimmten Bedeutungsinhalts ist.

Es handelt sich also um Personen oder Firmen, an die ein Unternehmen die zu vertreibenden Produkte oder Dienstleistungen absetzen möchte. Bei der Definition von Zielgruppen können zur Segmentierung des Marktes verschiedene Merkmale verwendet werden. Unter Zweckmarke oder auch englisch Purpose Brand versteht man eine Produktmarke, die in einem engen Verhältnis zu einer bestimmten Aufgabenerfüllung zweckgerichtet kommuniziert wird.

Eine solche Marke stellt in der Kommunikation klar, welche speziellen Eigenschaften durch das so kommunizierte Produkt erfüllt oder welche Bedürfnisse befriedigt werden. This post is also available in: Akronym Das Akronym bezeichnet einen Sonderfall der Abkürzung. Assoziationsspektrum Das Assoziationsspektrum eines Namens beschreibt die gedankliche Verbindungen und Verknüpfungen eines Namens mit anderen Informationsinhalten Sprache, Eindrücke, Gefühle.

Ähnlichkeitsrecherche Bei der Ähnlichkeitsrecherche wird die zu recherchierende Bezeichnung auf Ähnlichkeiten gegenüber möglichen bereits existierenden Bezeichnungen von Dritten geprüft.