Wie baue ich ein Haus auf den Philippinen

Einen wesentlichen Einfluss auf den Devisenmarkt üben aber auch die Zentralbanken aus, deren geldpolitische Maßnahmen die Wechselkurse zwischen den einzelnen Währungen stark beeinflussen können. Wie in den Absätzen zuvor benannt, ist es sehr wichtig, rational vorzugehen.

Vermutlich ist auch das der Grund, warum wir auf den Philippinen mehr Geld ausgegeben haben, als wir dachten — Palawan ist neben Boracay nämlich eine der teuersten Inseln des ganzen Landes. Die Korruption ist allgegenwärtig:

Ausblick auf eine Architektur

Hi@all falls man sich ein Condo oder Haus & Lot auf den Philippinen kauft und die dann vermietet muesste man ja die Einnahmen dem Finanzamt in DE melden.

Empfehlungen zur Ausgestaltung Ihres Geschäftsmodells können wir leider auch nicht bieten. Daher nur ganz allgemein:. Die "Gewinnerzielungsabsicht" hat grundsätzlich nichts damit zu tun, ob Sie bereits tatsächlich Gewinn erzielen oder nicht. Wenn Sie Ihr bereits angemeldetes Webdesign-Gewerbe sauber von einer freiberuflichen Tätigkeit als Blogger trennen wollen, müssen Sie an der Gewerbeanmeldung gar nichts ändern.

Sie können es aber auch so halten wie viele andere Webdesigner und Blogger, die beide Tätigkeiten nebeneinander als Teil ihres Gewerbes betreiben.

Das Fehlen einer separaten Anmeldung der Blogger-Tätigkeit ist - zumal bei fehlenden Einnahmen - aus meiner Sicht völlig unproblematisch: Danke für Ihre Rückmeldung, Herr Chromow.

Ich möchte nur zusätzlichen Papierkram neuer Fragebogen, ggfs. Ich werde dort nachfragen, was die Abgrenzung der beschriebenen Tätigkeiten betrifft. Kann ich Einnahmen aus dem Verkauf digitaler Produkte in direktem Zusammenhang mit dem Blog unter Einkünften aus selbständiger Tätigkeit verbuchen oder müsste ich so etwas als gewerbliche Einkünfte abgrenzen? Hallo, Sie wissen ja: Daher wieder nur ganz allgemein:. Ob Sie den Umsatz mit einer einzigen gewerblichen bzw.

Was die Refinanzierung des Blogs betrifft: Um welche Einkunftsart es sich beim "Verkauf digitaler Produkte" handelt, hängt von der Art des Sortiments ab. Die Vermarktung eigener kreativer Leistungen z. E-Books, Hörbücher führt zu Einkünften aus selbstständiger Tätigkeit. Erlöse aus dem Verkauf von Produkten auch digitaler anderer Hersteller werten Finanzbehörden und -gerichte m. Bereits geringfügige gewerbliche Anteile können den ansonsten nicht-gewerblichen Charakter gefährden Stichwort: Ausführlichere Informationen bietet der Beitrag.

Andererseits müssen Sie nicht unbedingt päpstlicher sein als der Papst: Genauer hinschauen wird das Finanzamt bei natürlichen Personen meistens erst, wenn der Einnahmenüberschuss aus der betreffenden Tätigkeit den Gewerbesteuer-Freibetrag von Bis dahin fällt ja ohnehin keine Gewerbesteuer an. Hallo ich habe einen gewerbeschein für einen online Shop. Meine Frage ist jetzt. Kann ich damit Rechnungen schreiben für andere Tätigkeiten zb. Oder was muss ich tun? Kann ich den gewerbeschein irgendwie erweitern?

Guten Tag, eine gewerberechtliche Einzelfallberatung ist an dieser Stelle nicht möglich. Der Gewerbeschein eines Onlineshops erstreckt sich nicht auf eine Tätigkeit als Komparse. Da die selbstständige Komparsentätigkeit künstlerischen Charakter hat, ist dafür aus meiner Sicht aber gar kein Gewerbeschein nötig. Merke aber, dass ich über die Jährlich komme und möchte nun das Kleinunternehmen zur Baufirma ummelden, damit ich Malerarbeiten und Innenausbauten, Hausmeisterservice Tätigkeiten ausführen darf und über 17k Euro im jahr verdienen kann, muss natürlich Steuern abführen, das ist klar, brauche ich für eine Baufirma im Malerbereich einen Meistertitel?

EInfach zum Gewerbeamt und ummelden? Danke für die Antwort. Maler und Lackierer gehören lt. Anlage A der Handwerksordnung Für die gewerbliche Ausübung dieser Berufe ist grundsätzlich ein Meisterbrief erforderlich. Es gibt allerdings Ausnahmeregelungen wie z.

Wie Sie als Maler ohne Meisterbrief selbstständig arbeiten, besprechen Sie am besten mit kammerkritischen Fachleuten wie zum Beispiel. Die Meisterpflicht im Malerhandwerk besteht auch dann, wenn Sie Ihr Gewerbe nur als umsatzsteuerlicher Kleinunternehmer betreiben! Sie sollten sich also auch dann beraten lassen, wenn Ihr Jahresumsatz weiterhin unter Ich würde gerne ein Kleingewerbe in der Personenbeförderung anmelden. Muss ich eine Prüfung bei der IHK machen? Oder kann ich einfach zum Gewerbeamt gehen und es anmelden?

Der Führerschein zur Fahrgastbeförderung für Taxi und Mietwagen allein genügt nicht. Rechtsgrundlage ist das Personenbeförderungsgesetz: Oder muss das Gewerbe angemeldet sein um Flyer und Werbung verteilen zu dürfen? So richtig klar ist mir der Hintergrund Ihrer Frage nicht: Wer Flyer und Werbung verteilt, wird das normalerweise nur tun, wenn das dazugehörige Gewerbe auch startklar ist.

Ansonsten macht Werbung doch keinen Sinn, oder? Sofern es um eine reine Absichtserklärung bzw. Januar geht's los Das scheint mir eher eine akademische Frage zu sein. Oder muss das Gewerbe angemeldet sein um Flyer und Werbung verteieln zu können? Nun besteht bei einigen Kunden die Nachfrage, nach entsprechender Beratung über mich Produkte zu beziehen.

Der dienstleistende Betriebsteil würde weiterhin überwiegen. Gelte ich dann trotzdem als Händler und was muss ich beachten? Die allgemeinen Informationspflichten oder eventuelle Garantie- oder Produkthaftungs-Ansprüche Ihrer Kunden sind ja nicht abhängig von einer bestimmten Eintragung im Gewerbeschein. Ich möchte als Hobby kleinere Dinge und Leckerchen für Pferde basteln bzw. Herstellen und diese auf Instagram verkaufen. Der Preis der Dinge würde wahrscheinlich nur minimal höher sein als der Herstellungspreis.

Brauche ich dafür einen Gewerbeschein?? Guten Tag, eine steuerliche und gewerberechtliche Einzelfallberatung ist an dieser Stelle nicht möglich. Da der Verkaufspreis höher ist als der "Herstellungspreis", liegt aus Sicht des Gewerbe- und Finanzamtes vermutlich "Gewinnerzielungsabsicht" vor, was für den gewerblichen Charakter Ihres Vorhabens spricht. Wer alle paar Wochen oder Monate ein Pferde-Leckerchen bastelt und für 3,50 Euro via Instagramm verkauft, muss kaum damit rechnen, dass die Gewerbeaufsicht auf der Matte steht.

Und zwar zum einen als Dienstleister Anforderungsanalyse, Konzepterstellung, Programmieren der Anlage als auch Verkauf von den daraus resultierend benötigten Komponenten Hardware und Software.

Das Ganze als Subunternehmer für eine Elektroinstallationsfirma. Also würde ich keine Elektroinstallationsarbeiten durchführen. Wenn ich Zweiteres weglassen würde - wäre es eine freiberufliche Tätigkeit, richtig? Um dann nicht mit meinem Privatvermögen haften zu müssen, böte sich aber eine GmbH an, richtig?

Guten Tag, eine steuerliche Einzelfallberatung ist an dieser Stelle nicht möglich. Ob die von Ihnen ins Auge gefassten Tätigkeiten vom Finanzamt als "freiberuflich" eingestuft werden, kann ich nicht beurteilen. Solange Sie unter der Gewerbesteuergrenze bei natürlichen Personen: Eine Kleingewerbe-Umsatzgrenze gibt es nicht - Sie meinen vermutlich die umsatzsteuerliche Kleinunternehmer-Regelung: Die kann sowohl von Freiberuflern als auch von Kleingewerbetreibenden genutzt werden.

Was die Haftungsbegrenzung mithilfe einer GmbH betrifft, liegen Sie grundsätzlich richtig - allerdings ist eine GmbH für nebenberuflich Selbstständige normalerweise überdimensioniert. Ich habe vor ein Unternehmen in Estland zu eröffnen, da in Estland alles digital geht und ich in Zukunft wieder viel im nicht europäischen Raum reisen werde.

Somit kann ich per digitaler Unterschrift immer noch Geschäfte machen im nicht-Eu Land, sprich nicht für jeden kleinen Papierkrieg wieder zurück nach Deutschland. Mein unternehmen wird ein online Shop. Wir bestellen Ware aus China und verkaufen diese Weltweit. Soweit so gut, nun wird mich das Finanzamt dann befragen was ich denn mache, kann ich denen das so erklären, dass ich garkein Geschäft in Deutschland mache, sondern die Rechnungen der DHL 8Service an meine estonische Firma schicken lasse.

Wird dies so funktionieren ohne, dass ich Probleme mit dem Finanzamt bekomme, die Einnahmen gebe ich selbstverständlich in der Steuererklärung an. Guten Tag, eine steuerliche oder gewerberechtliche Einzelfallberatung ist an dieser Stelle nicht möglich.

Oder Sie wenden sich an Ihre Industrie- und Handelskammer: Ich bastle in meiner Freizeit unheimlich gerne und würde mir damit gerne etwas dazu verdienen. Es ist nicht geplant irgendwelche Massen zu produzieren, sondern nur das was ich in meiner Freizeit herstelle. Ich nähe, häkle, fotografiere und handwerkel einfach gerne. Handel, Industrie oder Sonstiges. Ich hab ja nicht vor ein Handwerksbetrieb zu eröffnen.

Nur Hobbyarbeiten auf kleinen Handwerkermärkten verkaufen. Ihre Formulierung "würde mir gern etwas dazuverdienen" weist auf das Vorliegen einer "Gewinnerzielungsabsicht" und damit den gewerblichen Charakter Ihres Vorhabens hin.

Massenproduktion ist dafür nicht erforderlich. Ob es sich bei Ihrer Produktion um ein Handwerk handelt, kann ich nicht beurteilen - allerdings spricht der Verkauf von "Hobbyarbeiten auf kleinen Handwerker! Falls Sie kein Handwerk, sondern gewerbliche Fertigung und Verkauf ausüben, werden Sie zwar kein Pflichtmitglied in der Handwerkskammer, dafür aber in der Industrie- und Handelskammer.

Dabei können Sie auch gleich die passende Bezeichnung Ihrer Tätigkeit bzw. Gewerbes klären - statt "Verkauf von Hobbyarbeiten" vielleicht eher "Verkauf von Bastelarbeiten". Ich würde gerne meine hergestellten Sachen über Instagram verkaufe.

Ich habe keine Absicht Geld zu verdienen, mich beruhugtces. Brauche ich einen Gewerbeschein? In diesem Fall darauf, wie es sich mit Ihrer "Gewinnerzielungsabsicht" verhält. Wenn Sie wirklich nicht die Absicht haben, Geld zu verdienen und Ihre Waren zum Beispiel zum Selbstkostenpreis verkaufen, handelt es sich laut Gewerbeordnung möglicherweise noch nicht um ein Gewerbe. Bei gelegentlichen und nur geringfügigen Privatverkäufen können Sie es natürlich einfach drauf ankommen lassen.

Ob Sie einen Gewerbeschein brauchen oder nicht, lässt sich letztlich nur anhand der Details Ihres Einzelfalls beurteilen. Ich war eine Woche Trainer in einem Volleyballcamp sonst mache ich das nicht und bekomme dafür ein bisschen Geld. Muss ich dafür ein Gewerbe anmelden? Die Tätigkeit als selbstständiger Volleyball-Trainer ist kein Gewerbe: Es handelt sich um eine "selbstständige Tätigkeit" gem.

Anderenfalls werden Sie auch noch umsatzsteuerpflichtig. Bis zu einem Gesamtumsatz von Hi, ich bin Honorar Lehrkraft von Integrationskurs. Muss ich Gewerbeanmeldung vornehmen? Dafür brauchen Sie keinen Gewerbeschein. Aber Sie müssen Ihre Tätigkeit beim Finanzamt anmelden. Wie das geht, können Sie auf der Seite So melden Sie Ihr Unternehmen beim Finanzamt an" https: Hans-Joachim Brüser ist seit selbständiger Unternehmensberater.

Seit ist er zertifiziert beim Bundesverband Deutscher Unternehmensberater. Bitte klicken Sie in jeder E-Mail den Link an! Gewerbeanmeldung - 10 Fragen, 10 Antworten Wer Gewerbetreibender ist, welche Unterlagen benötigt werden und wie Sie sich anmelden [Inhaltsverzeichnis].

Nachweise Die meisten freien Berufe erfordern den Nachweis von berufsqualifikatorischen, zum Teil sogar finanziellen und baulichen Voraussetzungen. Ausländer Ausländische Staatsbürger, die nicht aus EU-Ländern kommen, müssen eine Aufenthaltsgenehmigung der jeweiligen Ausländerbehörde vorlegen. Nachweise, Handwerkerrolle Bei der Gewerbeanmeldung müssen entsprechende Nachweise vorgelegt werden.

Ein Anstellungsvertrag in Kopie mit dem Betriebsleiter, mit Angaben über die wöchentliche Arbeitszeit und das monatliche Entgelt; eine Bescheinigung der Krankenkasse über die Anmeldung zur gesetzlichen Sozialversicherung; unter Umständen: Beitrag bewerten Ihre Wertung: Tätigkeit als Blogger Verfasst von Gast am Februar - Tätigkeit als Blogger Verfasst von Robert Chromow am Daher nur ganz allgemein: Februar - 9: Daher wieder nur ganz allgemein: Kleingewerbe Verfasst von Gast am Dezember - Kleingewerbe Verfasst von Robert Chromow am Dezember - 9: Einen schönen guten Tag, ich bin derzeit Kleinunternehmer, biete Malerarbeiten und Hausmeisterservice an.

Kleingewerbe Personenbeförderung Einzelunternehmen Verfasst von Gast am November - November - 8: Personenbeförderung Verfasst von Gast am Guten Tag, dürfte man für den Betrieb bereits vor der gewerblichen Anmeldung werben?

Personenbeförderung Verfasst von Robert Chromow am Verfasst von Gast am Guten Tag, ich bin gewerblicher Dienstleister und habe als Art des Betriebes "Sonstiges" in der Gewerbeanmeldung angegeben. Sie sind, wie in vielen anderen südostasiatischen Staaten auch, als Händler tätig und waren in ihrer Geschichte immer wieder dem Volkszorn ausgesetzt. Extrem wichtig sind die fast zehn Millionen Filipinos, die im Ausland arbeiten, als Seeleute auf den Weltmeeren oder als Altenpfleger und Erntehelfer in arabischen Ländern und Israel.

Sie bringen dem Staat dringend benötigte Devisen und ihren Familien Geld: Das war es auch, was den Ingenieur Peter nach Manila verschlagen hat. Er baut für ein deutsches Unternehmen ein zehnstöckiges Bürohochhaus. Die unterlegenen Hähne werden entweder vor Ort gerupft, oder, wenn es sich noch lohnt, von Hahnärzten mit dicken Nadeln wieder zusammengeflickt.

Oft ist das aber aufgrund des scharfen, etwa acht Zentimeter langen Messers, das die Kampfhähne an einer Kralle tragen, nicht mehr möglich. Bevor die Hähne im Alter von anderthalb Jahren in den Kampf geschickt werden, haben sie das schönste Leben. In Manila gibt es Hahnenkämpfe, bei denen das Mindestgebot bei etwa Tiere, die mehrere Turniere gewonnen haben, werden hier bewundert und begutachtet, wie in Europa FormelWagen.

Als Nichtkenner hat man keine Chance, etwas zu verstehen, aber die Bandbreite von Codes und Gesten ist beeindruckend. Doch bei allem lebendigen Elend: Spätestens bei der Landung im grauen Nordeuropa wird dem Reisenden eine Binsenweisheit bewusst — nämlich die, dass Lebensfreude nicht unbedingt an Reichtum geknüpft sein muss.

Home Reise Städtereisen Philippinen: Manila — verrückte Stadt mit erstaunlichen Menschen.