Das Zeitalter der Industrie


Leider hat das nicht geklappt. Synonyme Synonyme Deutsch für "schädigen": Durch den schnellen Klimawandel ist es Pflanzen und Tieren kaum möglich sich anzupassen und auch die überhand nehmende Rodung, welche oft sogar illegal ist, setzen der Umwelt immens zu. Hier hast du beides in einem! Aus Millionen und Abermillionen Tonnen Wohlstandsmüll, die die Meeresströmung hier, gleich einer wortlosen Anklage, zu einem ebenso bizarren wie erschütternden Abbild der gedankenlosen Wegwerfmentalität vor allem in Industrieländern versammelt.

Der achte Kontinent besteht aus Müll


Christian Bussau, Biologe bei Greenpeace. Alle zwei Jahre unternimmt Greenpeace einen Kontrollflug ausgestattet mit einem Satellitennavigationssystem, um den Behörden genaue Angaben machen zu können. Es war schlimmer, als wir zuvor gedacht haben", kommentiert Bussau.

Die Plattformen im Norden leiten am meisten Öl ins Meer. So ist der Ölteppich hinterher nicht mehr sichtbar. Das eingeleitete Öl schädigt das Meer und seine Lebewesen erheblich. Kleinste Mengen werden von Organismen aufgenommen und gelangen so in die Nahrungskette. Dadurch kann es zu schweren Wachstums- und Entwicklungsstörungen kommen. Dieses Feld ist notwendig. Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse. Bitte versuchen Sie es erneut Suche Presse Kontakt Newsletter. Ölverschmutzung Auf dieser Seite.

Infoseite - 9 Februar, Wo Öl aufgepumpt, transportiert oder verwendet wird, entsteht Verschmutzung — meist nicht aus böser Absicht, sondern eher aus Schlampigkeit, oder weil Leitungen undicht sind. Auch Rauchen schadet der Luft! Durch steigendes Verkehrsaufkommen und die zunehmende Industrialisierung hat die Verschmutzung in den letzten Jahren stark zugenommen.

Ein einziger Pkw, der im Jahr ca. Saurer Regen enthält Giftgase, die Schäden in der Pflanzenwelt verursachen.

Er entsteht durch Verbrennung von Kohle, Erdöl und Erdgas, die dadurch in die Luft gelangen und mit dem Regen wieder auf die Erde kommen.

Wirkung der Verunreinigungen auf den MenschenFeiner Staub in der Luft wirkt schon gesundheitsschädlich, bevor er eingeatmet wird. Denn an ihnen kondensieren feine Wassertröpfchen!

Sie bilden die Dunstglocke über Städte. Schädliche Gase schädigen das Nervensystem, den Kreislauf und die Atmungsorgane. Luftverschmutzungen führen auch zu chronischer Bronchitis, Asthma und Lungenkrebs. Sie sind auch für die Entstehung von saueren Regen und der globalen Erwärmung verantwortlich und bauen die Ozonschicht ab. Wirkung auf PflanzenBesonders betroffen sind Nadelwälder! Doch Bäume und Sträucher liefern den notwendigen Sauerstoff. Sie sind unersetzliche Filter. In Kulturpflanzen neben Autobahnen wurde das hochgiftige Blei nachgewiesen, das von den Autos abstammt.

Verringert kann die Luftverschmutzung werden, wenn man Filter in die Industrieschoten einbaut und durch umweltschonende Techniken bei den Fahrzeugen. Am Himmel ist der Teufel losDer Flugverkehr nimmt immer mehr zu, denn er bringt Sicherheit, aber verursacht gravierende Umwelt- und Gesundheitsprobleme.

Denn auch über den Wolken ist die Freiheit nicht grenzenlos. Eine Boeing braucht in der ersten Minute des Startes ca. Eine Menge mit der ein Auto 5 Jahre auskommen würde. Die klimaregulierte Lufthülle der Erde gerät dadurch immer mehr durcheinander. Orkane, Dürren und Überschwemmungen sind Anzeichen des Wandels. Neue Erdölgebiete sind auch eine Gefahr für das Weltklima, denn durch das Verbrennen gelangt noch mehr CO2 in die Luft, und das führt zu einer katastrophalen Klimaveränderung.

Durch die Klimaveränderung ist auch die sensible Alpenwelt gefährdet. In Jahrzehnten werden die Alpen keine Gletscher mehr haben, denn wenn sich die Erde noch weiter erwärmt, schmilzt der Schnee.

Dadurch ist der Wintertourismus gefährdet, Fichten sterben ab und es wird noch viel mehr Wasser geben. Beide Gruppen von Chemikalien sind extrem schädlich. Hauptanwendungsgebiete solcher Gifte sind bei Bauprodukten die Kunststoffschäumung. Die Ozonschicht wird durch auch immer dünner.

Greenpeace machte eine Marktübersicht, sodass der Bauherr umweltbewusst einkaufen kann. WasserverschmutzungWasser gibt es auf der Erde genug, aber Trinkwasser ist rar.

Durch Verschwendung und Verschmutzung drehen wir uns selber den Hahn ab. Klingt nicht gerade üppig! Viele Länder haben kein Wasser, und wir, die es im Überfluss haben, verschwenden es nur und verschmutzen es. Wenn die Abwässer von Städten oder Abfallprodukte der Industrie direkt in die Flüsse geleitet werden, hat das eine gefährliche Wasserverschmutzung zur Folge. Gewässer können durch punktförmige Quellen Industriebetriebe und diffuse Quellen über die Luft verunreinigt werden.

Um die Wasserverschmutzung zu reduzieren, werden immer mehr Klärwerke gebaut, die die Abwässer reinigen, bevor sie in den Flüssen und Seen gelangen. Das Gewässer wird übernährt, damit wird eine Kette von Folgen ausgelöst.

Wale des Atlantiks stecken voller Chlorgifte. In der Tierwelt treten genetische Veränderungen auf. Vögeln und Jungfische schlüpfen als Krüppel. Das geht nur, weil Quellen und Grundwasserbereiche durch Schaffung von Wasserschutzgebiete gesichert werden. Die Reinhaltung der Gewässer wird durch Kanalisation und durch Kläranlagen errichtet. Jeder kann zur Reinhaltung etwas beitragen und leichtsinnige Wasserverschwendung vermeiden.

Verwende nicht zu viel Waschmittel, werfe Abfälle nicht in Bäche oder wasche die Autos bei der Tankstelle.