Stappenmethode - Schach im Gruppenunterricht


Der Preis ist eben nicht der beste Indikator, weil er verschleiert, dass z. Die Kosten sind also nicht mehr identisch mit denen des physikalischen Energieinhalts. Es ist doch etwa völlig egal, ob die Kohle für oder Jahre reicht, solange der Förderaufwand der Gesellschaft derselbe bleibt wobei natürlich der Vorrat mindestens so lang reichen muss wie das Kraftwerk betrieben wird. Sprechen Sie sich frühzeitig mit dem Kunden und den Projektbeteiligten über die Begriffe ab.

2. Wir krönen die Champions - Das sind die TOP 5 Excel Formeln


Falls das System zum Beispiel in Echtzeit auf ein Signal reagieren soll, macht es keinen Sinn das Signal durch ein nicht echtzeitfähiges Betriebssystem zu schleusen. Gehen Sie von einem Initialzustand aus und werten Sie ein Ereignis aus. Legen Sie eine Reaktionszeit fest, bis das System einen Zielzustand einnimmt. Oft kann ein Medizinprodukt auch alarmieren. Die Alarme können optisch, akustisch oder verteilt ausgegeben werden. Bei den Alarmen unterscheidet man zwischen technischen Alarmen und physiologischen Alarmen.

Bei technischen Alarmen ist etwas am Gerät nicht in Ordnung. Bei physiologischen Alarmen stimmt etwas mit dem Patienten nicht. Die Alarme werden in der Norm behandelt. Bei der Systemarchitektur können Sie definieren, wie Sie die Alarmausgabe realisieren wollen und ob Sie redundante Ausgaben benötigen. Bilder sagen mehr als Worte.

Das Sprichwort trifft auch hier zu. Oft gibt es einen Designentwurf, wie das Gerät aussehen soll oder ein Vorgängergerät. Man versteht ein System viel einfacher wenn man es sieht. Wenn Sie Designentwürfe haben, fügen Sie diese in die Systemarchitektur ein.

Dabei ist es nicht erforderlich, dass diese Bilder eins zu eins dem fertigen Gerät entsprechen. Die Systemarchitektur hat nicht den Charakter einer Zeichnung oder einer Designvorgabe. Es soll wiedergeben, wie das System aufgebaut ist und wie es prinzipiell aussieht. Es ist wichtig sich bewusst zu machen, dass die Systemarchitektur ein lebendes Dokument ist und dass Sie es aktualisieren, wenn sich Komponenten oder der Aufbau des Gerätes ändern.

Falls Ihr Gerät über eine komplexe Verkabelung oder Verschlauchung verfügt, ist hier der richtige Ort dieses darzustellen. Die meisten Systeme benötigen Strom. Es ist nicht sinnvoll, das Blockschaltbild damit zu überfrachten, dass fast jede Komponente im Gerät Strom benötigt. Daher bietet es sich an, hierzu ein eigenes Kapitel anzulegen. Im Abschnitt zur Stromversorgung sollen alle Quellen festgelegt sein z. Die Priorität der Quellen ist festzulegen Akku wird nur genutzt, wenn Netzteil nicht angeschlossen oder Funktion xyz aktiviert wird.

Definieren Sie auch, wann der Akku geladen wird z. Dabei ist es nicht notwendig, auf Leiterplatten-Ebene Bauteile zu erwähnen. Wichtig ist festzulegen, wie die Stromversorgung im System funktioniert und welche Komponenten beteiligt sind.

Es soll auch definiert werden, was passiert wenn eine der Quellen ausfällt Netzausfall, Batterieausfall. Stellen Sie klar, wie sich das Gerät im ausgeschalteten Zustand verhält. Ist es wirklich stromlos oder läuft irgendwo ein Mikrocontroller in einem Energiesparmodus?

Ein Gerät beinhaltet meistens Software. Diese ist auf einem oder mehreren Controllern enthalten. Es ist sinnvoll aufzuzeigen, welche Controller es gibt und welche Aufgaben sie übernehmen. Dies muss an dieser Stelle nicht mit Anforderungen geschehen, sondern es reicht eine Prosa-Beschreibung aus. Weiterhin kann hier die Sicherheitsklassifizierung nach IEC erfolgen. Die Sicherheitsklasse der einzelnen Software Systeme wird definiert.

Dabei ist es sinnvoll die Software-Aufgaben so aufzuteilen, dass die Sicherheitsklasse bei Mikrocontrollern mit sehr viel Code möglichst gering ist meistens GUI mit Betriebssystem.

Die Festlegung der Sicherheitsklassifzierung erfolgt durch das Risikomanagement. Auf Systemebene geht es nicht um Bibliotheken der Software, sondern um Software, die vollständig übernommen wird z.

Zudem sollten an dieser Stelle die Schnittstellen benannt und die Protokolle zwischen den Mikrocontrollern referenziert werden. Die Protokolle definieren, welche Informationen in welchem Format übertragen werden.

Achten Sie darauf, dass alle Protokolle vorliegen. Das Bedienkonzept beschreibt im Detail die Benutzerschnittstelle des Gerätes. Gerade bei Projekten mit viel Software-Anteil gibt ein Bedienkonzept sehr gut wieder, wie das Produkt aussehen soll. Das Bedienkonzept wird in enger Zusammenarbeit mit dem Produktmanager erstellt.

Das Bedienkonzept sollte in einem separaten Dokument gepflegt werden. In der Systemarchitektur sollten Sie die wichtigen Elemente aus dem Bedienkonzept übernehmen. Welche Bedienelemente gibt es? Welche Anzeigen gibt es? Wie ist die Bedienung grundsätzlich realisiert? Sie können in der Systemarchitektur auf das Bedienkonzept referenzieren. Reduzieren Sie Komplexität so weit wie möglich. Dazu ist es erforderlich immer wieder zu hinterfragen, ob eine Komponente wirklich benötigt wird.

Bildlich gesprochen müssen Sie von Ihrem Zeichenbrett drei Schritte zurück treten und sich fragen: Der Aufwand lohnt sich, denn Komplexität im System führt zu ausufernden Tests und nicht beherrschbaren Systemen.

Vereinfachen können Sie das System auch, wenn Sie es besser strukturieren. Gerade in der Medizintechnik muss man sich auf die Geräte verlassen können.

Es ist keinem geholfen, wenn das Gerät beim kleinsten Anzeichen einer Störung die Segel streicht und den Patienten im Stich lässt. Bauen Sie deshalb Ihre Systeme fehlertolerant auf. Überlegen Sie sich, wann die wesentlichen Leistungsmerkmale nicht mehr erfüllt werden und das einen Geräteausfall zur Folge hat.

Überlegen Sie sich welche Teile ausfallen dürfen und wie die anderen Komponenten darauf reagieren sollen. Grenzen Sie Ihr System strikt ab was ist meins und was nicht? Definieren Sie die Schnittstellen an der Systemgrenze vollständig.

Über diese Schnittstellen können Informationen, Energie oder Stoffe ausgetauscht werden. Energie kommt aus der Steckdose oder von einem Netzteil. Stoffe könnten Blut, Wasser oder andere Stoffe sein. Vergessen Sie nicht die mechanischen Schnittstellen. So kann ein Gerät eine Wandhalterung oder eine Schutztasche haben. Seien Sie bei der Beschreibung dieser Schnittstellen akkurat. Achten Sie auf eine vollständige Beschreibung des Systems.

Das ist manchmal gar nicht so einfach, da man selbst viele Informationen im Kopf hat. Die Information gehört aber auch zusätzlich in die Systemarchitektur. Hinterfragen Sie daher, ob das System umfassend beschrieben ist ohne in Ihrem Gedächtnis nach Informationen zu suchen.

Falls dem Reviewer das System nicht klar geworden ist und er noch Fragen hat oder es nicht erklären kann, dann fehlt Information.

Beschreiben Sie das System vollständig, aber gehen Sie dabei nicht zu tief ins Detail. Es ist unerheblich, welchen Spannungsregler der Hardware-Entwickler einsetzen will und wie die Software aussehen soll. Das gehört in den Fachbereich der jeweiligen Experten. Sie sind dafür zuständig das System zu beschreiben und Sie sollten den Lösungsraum der Fachexperten aus den Bereichen Hardware, Software und Mechanik nicht unnötig einschränken.

Es bringt nichts wenn Sie ein tolles System designen, aber am Ende kauft es keiner, weil es viel zu teuer ist. Die Herstellkosten sind ein wichtiger Aspekt, der die Architektur entscheidend beeinflussen kann. Achten Sie auch darauf, dass das System fertigbar ist. Das klingt banal, wird aber oft nicht gemacht. Sprechen Sie Ihre Systemarchitektur frühzeitig mit der Fertigung ab.

Überlegen Sie sich, wie das System einfach getestet werden kann. Es bietet sich an Schnittstellen vorzusehen, die Sie für Testzwecke benötigen. Ideal ist es, wenn die Tests automatisiert durchgeführt werden können.

Denken Sie auch an Tests, die Ihnen bei der Entwicklung helfen können z. Erstellen Sie frühzeitig ein Sicherheitskonzept. Der Fokus liegt hier auf der Sicherheit. So haben Sie eventuell zweikanalige Ansteuerungen von sicherheitsrelevanten Baugruppen. Oder Sie verwenden redundante Hardware zur Überwachung von Parametern. Hier beschreiben Sie auch die Selbsttests und Geräteüberwachungen während der Laufzeit und andere Überlegungen, die der Gerätesicherheit dienen.

Dieses Dokument ist sehr nützlich, um bereits früh in der Entwicklung mit der Zulassungsstelle über das Design zu sprechen. Kontakt aufnehmen Sie müssen nicht bei jedem Projekt das Rad neu erfinden. Schauen Sie nach Komponenten, die Sie wiederverwenden können. Das spart Aufwand in der Entwicklung und kann sich auch bei den Herstellkosten positiv auswirken. I use it extensively in Excel Dashboards. Sometimes, it the simple ones that save the day.

If I have only a couple of conditions to check, I prefer using the IF function. This is my favorite function while creating Excel Dashboards. It allows filtering data sets in the formula to get the final result. This function allows me to use numbers along with text in a specific format. For example, if I have the value.

This can make a text statement dynamic as it is linked to a cell. Useful for comparing passwords, names of people and places, and situations where fuzzy matching of the Find method is needed. Als Controller habe ich immer wieder Berichte zu erstellen. Ich brauche diese Funktionen, um Daten aus unterschiedlichen Dateien abzurufen. SUMME brauche ich natürlich stets. Durch die Angabe von Spalte und Zelle kann ich aus jeder Tabelle mir den jeweiligen Jahreswert nehmen bspw.

Während ich Zeilen und Spalten als feste indirekte Bezüge definiere kann ich das Tabellenblatt vorgeben und für ein neues Jahr die ganzen Formeln kopieren und muss nur das Jahr sprich Tabellenblattname eintragen. Für den Budgetwert der Kostenstelle trage ich also folgende Formel ein:.

C6 gesetzt und kann auch auf die anderen Felder übertragen werden. Darüber hinaus verknüpfe ich in einer weiteren Zelle noch Tabellenblattnamen und Kostenstelle um dieses als Index für meine zweite Lieblingsfunktion zu nutzen.

Die einzelnen Verweisfunktionen hatte ich einmal im Artikel "Excel: Da ich die FIN Nun ist aber das Problem, dass ich hier natürlich auch viele 0 Werte habe, wenn weniger Daten in den Spalten A bis D stehen. Daher habe ich durch. Hier ist eine Matrix als Name definiert, so dass nur die berechneten Zeilen verwendet werden, hinter denen auch Daten liegen. Top 10 Kostentreiber, Top 5 Umsatzquellen usw. Am besten hier direkt die Excel Vorlage zum nachvollziehen herunterladen und dann in die Tutorials starten.

Aber wir wollen ja nicht so kleinlich sein. Um die Kombination erklären zu können, widmen wir uns zunächst den beiden Bestandteilen:. Die Ind ex Funktion beantwortet mir folgende Frage: Wie man sieht, ist die Index Funktion ziemlich einfach, jedoch auch nur in seltenen Fällen ist sie für sich alleine anwendbar. Daher kommen wir nun zum zweiten Bestandteil unseres Champions. Die Vergleich Funktion beantwortet mir die Frage: In welcher Zeilennummer finde ich den Betrag 12? Der Vergleichstyp ist hierbei optional.

Hier kann ich zwischen 3 Einstellungen wählen:. Ähnlich wie die Index Funktion, ist der Vergleich ziemlich easy, jedoch bietet sie auch kaum Anwendungsmöglichkeiten. Ganz anders verhält es sich wenn sich diese beiden schlichten Formeln zu unseren Champion formieren:. Nicht umsonst ist diese Kombi unser Champion geworden. Was ist denn der Vorteil gegenüber dem SVerweis? Daher muss das Suchkriterium immer links vom gesuchten Wert stehen. In diesem Beispiel ist mein Suchkriterium "12" und mein gesuchter Wert ist der dazugehörige Name.

In normalen Worten lautet die Formel:. SVerweis Freunde werden direkt bemerkt haben, dass wir hier tatsächlich von rechts nach links suchen: Ich muss zugeben, dass meine Formeln fast immer ein "Wenn" beinhalten, da gerade bei der Erstellung von Excel Vorlagen und Berechnungsszenarien immer mehrere Bedingungen erfüllt sein müssen.

Kurz gesagt, kann man die Wenn Formel so beschreiben:. Bei 3 Bedingungen sieht es dann z. Ich versuche daher zumindest 2 Versionen und Einsatzmöglichkeiten zu erläutern. Zunächst einmal die Frage: Grundsätzlich sagt der Name schon alles aus.

Mithilfe der einfachen Version der Formel werden Werte miteinander multipliziert und zum Schluss hiervon die Summe gezogen. Klingt erstmal banal, erspart dir jedoch viel Aufwand.

Du kannst bis zu dieser Bereiche angeben. Wenn du nur einen Bereich auswählst, wird ganz normal die Summe hiervon berechnet. Um auf das Ergebnis zu kommen, kann ich auch jeweils die beiden Spalten mulitplizieren Spalte M und danach die Summe ziehen M