Gute Gründe für Europa: Ist das Gewinnwachstum zurück?


Die Investoren bekommen keine Zinsen mehr und kaufen selbst hoch riskante Anleihen ein - und senken damit die Rendite. Genau dies zeigt der obige Vergleich der Zinsen der von Banken vergebenen Unternehmenskredite und der Rendite der am Kapitalmarkt notierten Unternehmensanleihen. Die besten Healthcare Fonds

Die Dax-Prognosen der Finanzprofis


Kontakt - Impressum - Werben - Presse mehr anzeigen. Kontakt Impressum Werben Presse Sitemap. Wie bewerten Sie diese Seite? Problem mit dieser Seite? Für die aufgeführten Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden. Darum kann sich der Euro etwas erholen. Deutsche Bank AG Deutsche Telekom AG Hoffnung auf Brexit-Deal treibt an.

Dax probiert zum Wochenende den Ausbruch nach oben. Achtung, droht nach Intel-Zahlen jetzt der Absturz? Das wird nichts mit der Commerzbank. Volkswagen celebrates five millionth Tiguan. Volkswagen invests in US start up Forge Nano. Jobs - Alle Stellenangebote auf einen Blick. Dow Jones - ohne Akzente. Der Dollar stehlt dem sicheren Hafen die Show. Britisches Pfund auf Erholungskurs?

Musik, Maut und W-Formation. Warum Anleger jetzt einsteigen sollten. Die Aussichten, unsere Favoriten. Allianz-Aktie, Daimler und Co.: DAX nach der Korrektur: Wie es jetzt weitergeht. Anlässlich des jährigen Jubiläums der Lehman-Pleite wird zur Zeit viel über die Ursachen und Lehren aus der Finanzkrise geschrieben.

Konsens ist, dass sich die USA schneller und besser erholt haben als die meisten anderen Länder. Dies spiegelt sich auch in der relativen Wertentwicklung der Aktienmärkte einzelner Länder oder Regionen wider. Zwar hat sich beispielsweise der DAX seit März immerhin mehr als verdreifacht. Eine derartige Outperformance amerikanischer Aktien hat es in der Historie immer wieder gegeben, zuletzt zwischen und vgl.

Besonderes Augenmerk wollen wir dabei auf die Entwicklung in diesem Jahr legen. America First nicht erst seit Donald Trump. Überragende Gewinnentwicklung Aktienkurse und Unternehmensgewinne bewegen sich meist in synchronen Zyklen. Zwar können auch andere Einflussfaktoren wie z. Dass in diesem Jahr im Grunde nur die US-Börse die Anleger erfreuen konnte, ist angesichts der stark divergierenden Gewinnentwicklung vgl. Grafik 3 im Rückblick also nicht wirklich überraschend.

Trotz der hohen Unsicherheit an den Finanzmärkten nach den deutlichen Kursgewinnen der vergangenen Jahre blicken Investoren wieder zuversichtlicher nach vorne und sind deswegen auch bereit, weiterhin Aktien zu kaufen.

Interessanterweise sind die negativen Auswirkungen in Europa aber stärker fühlbar als in den USA und überlagern andere positive Entwicklungen. Um das Ergebnis vorwegzunehmen: Wir erwarten, dass sich die Outperformance amerikanischer Aktien allmählich ihrem Ende nähert und gerade europäische Werte vor einer Aufholbewegung stehen.

Für diese These spricht unseres Erachtens vor allem die Gefahr einer in den Konsensschätzungen noch nicht eingepreisten abnehmenden Gewinndynamik bei amerikanischen Unternehmen.

Erwartetes Gewinnwachstum für und sehr ambinioniert. Die Gewinnerwartungen für US-Unternehmen sind im Gegensatz zur Eurozone oder den Schwellenländern seit Jahresbeginn auf hohem Niveau stabil geblieben, während sie für den Rest der Welt kontinuierlich nach unten revidiert wurden.

Mittlerweile ist für die Eurozone und die Schwellenländer sogar ein Gewinnrückgang in den Kursen eskomptiert. Das erwartete Gewinnwachstum für USA bewegt sich seit Jahresbeginn auf hohem Niveau stabil, in der Eurozone und den Schwellenländern ist sogar Gewinnrückgang eingepreist:. Aber auch dort nehmen die positiven Gewinnrevisionen kontinuierlich ab, während sie sich in Europa von niedrigem Niveau allmählich wieder erholen vgl.

Dies könnte unseres Erachtens die Initialzündung für europäische Aktien sein.