Navigation


MnO 2 and RuO 2 are typical materials used as electrodes for pseudocapacitors, since they have the electrochemical signature of a capacitive electrode linear dependence on current versus voltage curve as well as exhibiting faradaic behavior.

150 Jahre Künstlerhaus Wien 1861-2011


Die Herzstiftung leistet in meinen Augen eine hervorragende Arbeit. Die Informationen sind für mich, als Nichtmediziner, sehr verständlich.

Irgendwann bin ich auf der Internetseite der Herzstiftung "gelandet" und hatte mich dann für den Newsletter angemeldet. Heute habe ich mich entschlossen, auch ein Mitglied der Herzstiftung zu werden. Schon mit 36 Jahren wurde mir eine künstliche Aortenklappe eingesetzt. Ich bin jetzt 55 Jahre alt und hoffe, dass ich mich noch lange so fit fühle wie jetzt meine Werte sagen leider etwas Anderes aus.

Durch die Erfahrungsberichte hier erkenne ich, dass sich das Gutgehen schnell ändern kann. Und hier finde ich bestimmt Menschen, denen es genau so geht. Mir ist es wichtig unabhängige und umfangreiche, aber wissenschaftlich seriöse Informationen zu erhalten, um mir selbst ein Bild über die empfohlenen Behandlungsmethoden eines Arztes zu machen. Nach meinem bisherigen Eindruck der Beiträge fühle ich mich damit bei der Herzstiftung gut aufgehoben. Mein Mann leidet unter Vorhofflimmern und ich selbst bin insulinpflichtige Diabetikerin.

Dabei habe ich in den Beiträgen als Newsletter festgestellt, dass auch für mich interessante Beiträge dabei sind. Letztendlich beziehen mein Mann und ich so gute interessante und hilfreiche Informationen von der Herzstiftung, dass wir gerne einen kleinen Beitrag dazu geben möchten. Sogar unser Hausarzt hat sich mehr Zeit genommen,als ich ihn neulich auf gewisse Fragen ansprach,die ich gelesen hatte.

Ich bekomme seit einiger Zeit den Newsletter zugeschickt. Bei meiner Suche im Internet habe ich Ihre Beiträge gefunden und befunden, dass ich bestimmt auch ihre Sprechstunde nutzen möchte. Viele Fragen und Antworten helfen uns allen im Alltag besser mit der Krankheit umzugehen. Die Themen sind sehr interessant und haben mir im Gespräch mit meinen Ärzten schon sehr geholfen. Deshalb liegt es mir sehr am Herzen, die Stiftung zu ünterstützen. Heinz-Wilhelm aus Mülheim Seitdem habe ich eine Verbindung zur Herzstiftung.

Ich habe mich sofort und spontan zur Mitgliedschaft entschlossen. Die Ratschläge und Empfehlungen sind sehr interessant und verständlich. Michael aus Dranske Bin seit Juni in Behandlung. Habe mich bis jetzt von 20 auf 36 Prozent Leistung "hochgearbeitet" und hoffe, dass es sich so weiter entwickelt. Dafür finde ich Eure verständlichen Infos sehr hilfreich. Obwohl sie mich auch über die Entwicklungsmöglichkeiten der Krankheit manchmal beunruhigen.

Ihre Zeitschriften liegen im Klinikum Karlsburg Vorpommern aus. Bei gelegentlichen Besuchen konnte ich sie lesen und mitnehmen. Man lernt durch Ihre Informationen besser mit der Herzkrankheit zu leben und damit umzugehen. Mir wurde die Herzstiftung von einem Familienmitglied empfohlen. Vor allem die umfangreichen Hilfen und fundierten Informationsmöglichkeiten wurden mir nahegelegt. Dafür ist die Unterstützung für Sie sehr wichtig und dafür spende ich gerne. Zur Herzstiftung bin ich über eine Illustrierte gekommen.

Und da mein Enkel Herzpatienr ist, ist es für mich und meiner Frau ein Herzensbedürfnis. Ich bin sehr an den Themen interessiert. Nun habe ich mich entschlossen, Mitglied zu werden. Ich hatte in in der Kerkhofklinik, Bad Nauheim, eine Herzoperation, nach längerer Zeit wurde ich von der Herzstiftung angeschrieben und zu meinem Zustand befragt, was ich sehr positiv beantworten konnte.

Ich hatte mich über Ihr Interesse für mich sehr gefreut, zumal das heute sehr selten geschieht. Per Zufall kam ich heute auf die Seite der "Deutschen Herzstiftung" da auch ich mich zurzeit sehr mit Statinen beschäftige.

Mir hat das alles sehr gut gefallen und ich beschloss somit, bei Ihnen Mitglied zu werden. Ich bekomme schon seit Jahren den Newsletter der Deutschen Herzstiftung und wurde immer kompetent informiert! Berndt aus Hannover Zugang zur Herzstiftung über Internet. Sehr qualifizierte Hinweise zum Thema.

Ich halte es für wichtig, dass sich möglichst viele Betroffene bei der Deutschen Herzstiftung kompetent informieren und auf viele Fragen eine Antwort erhalten können. Daher möchte ich die Deutsche Herzstiftung unterstützen und hoffe weiter auf interessante und wichtige Informationen.

Da ich nun auch Herzprobleme habe und einen E-Mail-Rat einholen möchte, habe ich mich auch zu einer Mitgliedschaft entschieden. Es ist sehr wichtig, dass es die Hilfen der Herzstiftung gibt. Da ich selbst Betroffene bin, habe ich gesucht und bin auf die Herzstiftung bzw. Nachdem ich auf Ihrer Seite gelesen habe und begeistert bin, dass es so etwas gibt, habe ich mich zur Mitgliedschaft entschlossen. Ich bedanke mich für dieses Angebot. Als Einführung ins Thema ist die Internetseite der Herzstiftung und die aufgelegten Ratgeber sehr hilfreich!

Daher habe ich mich entschlossen der Deutschen Herzstiftung beizutreten. Erst einmal ein Danke für Ihre lebensrettende Arbeit! Ihre Informationen sind ergänzend zu den Hausarztinfos notwendig und helfen Patient und Arzt. Der mündige Patient ist auch beim Facharzt und im Krankenhaus im Vorteil!

Ihre Hefte liegen bei meinem Kardiologen aus. Die Beiträge haben mich beeindruckt und zu meiner Mitgliedschaft geführt. Ich war am 3. Ich habe an einer Veranstaltung im Helios Klinikum Krefeld teilgenommen. Die Website der Deutschen Herzstiftung hat mir danach sehr geholfen, wieder in den Alltag zurückzufinden und mich entsprechend gut auf die veränderte Situation einzustellen. Sehr informativ und wichtig. Die Beiträge, die ich bisher gelesen habe, lassen sich flüssig lesen und scheinen mir von guter Qualität zu sein.

Auf der Suche, viel über Cholesterin zu erfahren, bin ich auf Ihrer Herzstiftungsseite gelandet. Beim Lesen kam ich von einem Thema zum anderen, mit hochinteressanten Mitteilungen. Bestellung Ihres Newsletters und der 2. Spendenüberweisung und der 3. Ja, und nun freue ich mich auf weitere Informationen. Danielle aus Luxemburg Ich bin auf der Suche nach Informationen im Internet auf Sie aufmerksam geworden.

Die Herzstiftung hat mir meine Kardiologin empfohlen. Nach ersten Recherchen im Internet bin ich mir sicher, dass eine Mitgliedschaft für mich sehr nützlich sein kann.

Ich möchte mich umfassend informieren. Nach einem Hinterwandinfarkt, Reha, zwei Vorträgen im Marien-Hospital, bin ich überzeugt, durch die Mitgliedschaft mir selbst etwas Gutes zu tun und der Stiftung weiterzuhelfen.

Da ich noch wegen Rheuma und weiterer chronischer Erkrankungen in 3 versch. Selbsthilfevereinigungen bin, scheute ich mich bisher, einen vierten Jahresbeitrag zu zahlen. Da noch einiges am Herz gemacht werden muss, ist es für mich eine Beruhigung, hier Fragen stellen zu können. Zur Herzstiftung bin durch die Suche nach näheren Informationen über meine Rhythmusstörungen gekommen.

Ihre Website gefällt mir ausgesprochen gut, vor allem Ihre Informationen und die hilfreichen Kommentare der Patienten. Das Hilfsangebot Ihrer Stiftung ist lobenswert und wichtig für jeden Patienten, der sich damit zusammen mit der Meinung seines eigenen Arztes oder auch dagegen ein umfangreiches Bild über seine Krankheit machen kann.

Wolfgang aus Weimar Ich finde die Informationen sehr hilfreich. Ich bin über die Zeitschrift "Herz heute" und die Informationen im Internet auf die Herzstiftung aufmerksam geworden. Da ich bereits viel von dem Informationsangebot der Stiftung profitiert habe, fand ich es auch moralisch wichtig, die Stiftung auch finanziell durch eine Mitgliedschaft zu unterstützen. Ich habe mich im Internet nach meinem Schlaganfall informiert und bin dadurch auf Ihre Veröffentlichungen und Informationen gelangt.

Die Informationen der Herzstiftung habe ich seit meiner Newsletter-Anmeldung gerne und mit Interesse aufgenommen. Die einzelnen Artikel in der Zeitung haben mich sofort angesprochen und auch mein Wissen um das gesamte Thema Herz verbessert. Ich habe mich nach dem Lesen weiterer Quartalsausgaben entschlossen, die Stiftung durch eine Mitgliedschaft weiter zu unterstützen. Sehr gerne werde ich die Herzstiftung weiterempfehlen. Gerne unterstütze ich als Herzinfarktpatient die Arbeit der Deutschen Herzstiftung.

Ich finde es sehr wichtig, über Herzkrankheiten Vorhofflimmern gut aufgeklärt zu werden. Ich bin durch Vorträge und Zeitschriften auf die Herzstiftung aufmerksam geworden. Ich finde Ihre Arbeit sehr wichtig und gut. Über das Internet bin ich auf Sie aufmerksam geworden. Da ich sehr dankbar dafür bin, dass ich ein "zweites" Leben geschenkt bekommen habe und die Herzstiftung einen Beitrag dazu geleistet hat und ich von ihr relevante Informationen bekomme, möchte ich diese Arbeit mit einem kleinen Beitrag unterstützen.

Ich bin durch das Internet auf diese Seite aufmerksam geworden. Da mein Vater vor einer Herzklappenoperation steht, finde ich es hilfreich, sich auch als Laie umfassend über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten zu informieren und auch Fragen stellen zu können.

Ebenso ist es für mich sehr bedeutsam, für eine Entscheidungsfindung auf weitere Meinungen und Erfahrungsberichte zurückgreifen zu können. Heidemarie aus Schweitenkirchen Die Hilfen der Herzstiftung finde ich enorm wichtig. Erst als Betroffene im Zusammenhang mit meinem Herzkatheter bin ich über die Zeitschrift im Krankenhaus auf die Deutsche Herzstiftung gekommen. Da es immer wieder neue Erkenntnisse über Herzerkrankungen gibt, bin ich gerne informiert. Aufmerksam auf die Herzstiftung bin ich durch die Behandlung im Krankenhaus Marienhof in Koblenz geworden.

Ich habe eine Katheter-Ablation wegen Vorhofflimmern hinter mir und fühle mich nach ca. Ich werde mir gerne am Ich habe schon seit einem Jahr vorgehabt, endlich eine Mitgliedschaft zu beantragen, mir ist eine mechanische Aortenklappe eingesetzt worden und ich bin sehr an weiteren Informationen interessiert.

Sich austauschen zu können, ist enorm wichtig. BZ aus Berlin Zudem leide ich unter Bluthochdruck. Ich erhoffe mir qualifizierte und objektive Informationen, da die Ärzte die mich behandeln, sehr schematisch vorgehen und wenig Zeit für Aufklärung haben.

Die Herzstiftung ist mir schon länger bekannt. War früher schon Mitglied. Nun ist es mir ein Bedürfnis, sie bei der Arbeit zu unterstützen. Ich finde die Herzstiftung sehr wichtig. Ich freue mich über die Infos hier und hoffe auch ein wenig dazu beitragen zu können, dass die Arbeit der Herzstiftung weiterhin erfolgreich ist.

Ich leide unter permanentem Vorhofflimmern und möchte die Arbeit der Herzstiftung unterstützen. Die Deutsche Herzstiftung ist mir seit Längerem bekannt. Aktuell habe ich eine empfehlenswerte Broschüre zum Bluthochdruck bestellt. Statt einer einmaligen Spende möchte ich die Herzstiftung dauerhaft unterstützen. Das Internet hat es möglich gemacht. Die Rezepte haben mir auch super gefallen. Naumann F-J aus Heusweiler Die Hilfen finde ich sehr wichtig.

Ich finde die meisten Hausärzte sind überfordert und bei Kardiologen bekommt man kurzfristig keinen Termin. Bin zur Herzstiftung über Bekannte gekommen. Ich habe selbst mit akuten Luftproblemen zu kämpfen.

Da sie nicht von der Lunge kommen, tippe ich auf Herzprobleme. Ich hoffe, dass mir die Herzstiftung hilfreiche Hinweise geben kann. Stefan aus Essen Bin während der Reha auf die Herzstiftung durch ausliegende Publikationen aufmerksam geworden. Hervorragendes Material, das mich auf die Webseite geführt hat. Insgesamt umfassend, hilfreich und unterstützenswert. Mein Schwiegervater war schwer herzkrank, und wir haben uns deswegen immer wieder bei der Herzstiftung informiert und auch an den Herzwochen-Veranstaltungen teilgenommen.

In der Vergangenheit haben wir immer wieder gerne Spendenbeiträge überwiesen. Nun fiel der Entschluss, Fördermitglied zu werden, auch um die Informationsangebote komfortabel direkt nutzen zu können.

Die Seiten sind für mich sehr informativ. Aufmerksam auf die Deutsche Herzstiftung wurde ich im Rahmen eines Gespräches mit einer Kollegin, die bereits Mitglied ist.

Nach etlichen Recherchen im Internet, bin ich bei der Herzstiftung hängen geblieben und finde einfach diese Stiftung am besten aufgestellt und fühle mich am umfangsreichen Informiert. So kann man immer wieder Neues dazulernen im Umgang mit der Erkrankung. Ulrike aus Hattingen Ich bin über das Internet zur Herzstiftung gekommen habe persistierendes Vorhofflimmern und wollte mehr über das Thema wissen.

Ich habe im Januar einen schweren Herzinfarkt erlitten und bekam 4 Stents und 2 Wochen später noch Bypässe gelegt. Im Krankenhaus lagen die Hefte der Herzstiftung aus und die waren immer sehr interessant.

Daher möchte ich nun Mitglied werden und Ihre wichtige Arbeit ein wenig unterstützen. Die Informationsvielfalt ist für mich als Laie wichtig. Zudem muss ich mein Basiswissen hinsichtlich meines Herz-Kreislaufsystems "updaten", d. Also werde ich künftig den geforderten Geldbetrag jährlich überweisen. Und hoffe, dass die Verbesserung meines Wissenstandes mir und meinen mir wichtigen Mitmenschen weiterhilft.: Mir wurde ein Stent eingesetzt.

Bei Unterhaltungen stelle ich immer wieder fest, dass es unterschiedliche Auffassungen zur Nachsorge mit Medikamenten gibt. Daher hoffe ich auf eine neutrale Beratung. Als ich Vorhofflimmern bekommen habe, habe ich Euch im Internet gefunden, finde Eure Arbeit sehr wichtig und gut für alle Herzkranken.

Heidemarie aus Leipzig Ich muss für mich entscheiden, ob biologische oder mechanische Herzklappe. Wo bekomme ich neutrale Informationen her? Ich bin durch Broschüren beim Hausarzt aufmerksam geworden, danach hab ich dann weiter im Internet recherchiert. Ich erhoffe mir eine Hilfe für die neue Lebenssituation. Aufgrund einer Herzerkrankung bin ich nach einer Recherche auf die Herzstiftung aufmerksam geworden.

Die vielfältigen Informationen sind sehr hilfreich. Daher unterstütze ich sehr gerne. Ich habe schon viele interessante und wichtige Informationen per E-Mail erhalten.

Um Ihre sehr gute Arbeit zu unterstützen, will ich nun Mitglied werden. Ich finde es sehr wichtig, Informationen über das Herz und seine Krankheiten zu erhalten. Schneider aus Swisttal Wenn sich gemeinsam Interessierte zu einer Sache zusammentun, dann sorgt das in der Regel für einen Fortschritt in der Sache.

Ich sehe, was die Stiftung schon alles nach meinem Ermessen Gutes bietet. Mit meiner Mitgliedschaft kann ich als Profiteur zumindest einen finanziellen Beitrag leisten. Dorp aus Köln Ich war Mitarbeiterin des Ärzteverlages. Das Deutsche Ärzteblatt war mein Aufgabengebiet. Daher ist mir die Deutsche Herzstiftung bekannt, deren Arbeit ich sehr schätze und für sehr wichtig ansehe. Da einige interessante Informationen nur für Mitglieder abrufbar sind, habe ich mich entschlossen, der Herzstiftung beizutreten und die Arbeit der Stiftung zu unterstützen.

Ingrid aus Westerdeichstrich Ich finde die Seite der Herzstiftung sehr interessant und sehr hilfreich. Ich möchte mich sinnvoll über meinen Bluthochdruck informieren. Achim aus Viöl Aufgrund eines Herzinfarktes vor 5 Jahren und den jährlich fortlaufenden Untersuchungen sowie des Hinweises meines Kardiologen auf den Ratgeber " Herz in Gefahr" habe ich mich entschlossen, Mitglied der Deutschen Herzstiftung zu werden, um diese zu unterstützen und mich gleichzeitig weiterhin umfangreich zu informieren.

Dieser Schritt war lange überfällig. Durch meinen Herzinfarkt habe ich mich intensiv mit meiner Erkrankung befasst und nach Informationen und Hilfe gesucht. Bei der Deutschen Herzstiftung habe ich mich gut informieren können und auch sehr gute Tipps erhalten.

Möchte mit meiner Mitgliedschaft diese Arbeit der Stiftung unterstützen. Susanne aus Rüsselsheim Ich habe über das Internet über die Deutsche Herzstiftung erfahren. Habe selbst diese Jahr einen Herzinfarkt erlitten und finde die hier veröffentlichten Themen sehr interessant und hilfreich. Als langjähriger Herzpatient erster Infarkt informiere ich mich umfangreich zu dem Thema Herz.

Meine Mitgliedschaft ist eigentlich lange überfällig. Durch die Hinweise durch Plakate in den Universitätskliniken Mainz und durch Besuche einiger Abendvorlesungen fühle ich mich bestens informiert. Obwohl dies bei der hervorragenden Betreuung durch das Team der Professoren Münzel und Vahl schon erfolgt ist.

Ich denke, die Arbeit der Herzstiftung ist sehr wichtig. Viele Menschen haben Herzprobleme und hier gibt es eine ausgezeichnete Möglichkeit, sich sachkundig zu machen. Ich möchte Sie gerne unterstützen! Ich finde die Hilfe und Informationen sehr gut. Deshalb habe ich mich jetzt auch angemeldet.

Zur Herzstiftung bin ich über das Internet gekommen. Ich bin jetzt leider auch von dem Problem Bluthochdruck betroffen und wollte Näheres über das Thema wissen. Bin durch Medien auf die Stiftung aufmerksam geworden. Die einzelnen Broschüren decken die individuellen Schwerpunktsprobleme verschiedener Betroffener ab.

Hervorragende Unterstützung durch Darstellung einzelner Problemkreise seitens besonders kompetenter Experten. Da ich selbst betroffen bin und von einem Bekannten über die Herzstiftung informiert wurde, habe ich mich entschlossen, Mitglied zu werden, auch um über die neuesten Forschungsergebnisse informiert zu werden.

Habe nach der Herz-OP von Ihnen erfahren und halte es für eine gute Sache, die ich unterstützen möchte. Der Newsletter ist sehr informativ. Huth aus Hannover Ich finde Informationen und Dokumentationen sehr wichtig, um eigene Fehler zu vermeiden und ein gutes Gefühl zu behalten, dass man die richtigen Dinge tut und die falschen vermeidet.

Im April diesen Jahres hatte ich eine Mitralklappenrekonstruktion und habe auch über meine Reha in der Nähe von Leichlingen sehr Interessantes über das Thema Kardio gelernt.

Daher möchte ich gerne die Deutsche Herzstiftung mit meinem jährlichen Beitrag unterstützen. Habe von einem Bekannten von der Herzstiftung erfahren. Seine Begeisterung hat mich überzeugt, auch Mitglied zu werden.

Habe selbst vor kurzem einen Infarkt erlitten. Liefert wichtige Informationen rund ums Herz. So kompakt und kompetent findet man das nirgendwo. Einfach nur sehr wichtig. Die Herzstiftung liefert zusätzliche Hilfen für Betroffene. Sie schafft Aufmerksamkeit für ein sehr wichtiges Gesundheitsthema - unser Herz. Auf die Herzstiftung bin durch Broschüren beim Kardiologen aufmerksam geworden.

Der Newsletter hat mich neugierig gemacht. Ich glaube, dass diese Stiftung einen wertvollen Beitrag zur Erforschung und Behandlung von Herzkrankheiten und ihren Folgen leisten kann.

Da ich selbst betroffen bin, freue ich mich über die Mitgliedschaft. Alex aus berlin Wichtig für Familienmitglieder von Herzkranken. Mit viel Glück wurde ich sofort wiederbelebt und es ging mir auch danach noch recht gut. Die Probleme kamen erst dieses Jahr durch eine undichte Mitralklappe. Auch ein Defi ist immer wieder im Gespräch. Die Mitgliedschaft hat mir niemand empfohlen. Franz Josef aus Zeltingen-Rachtig Ich bin Mitglied in einer Herzsportgruppe und wurde durch eine Zeitschrift darauf aufmerksam.

Durch den Newsletter bekommt man hervorragende Informationen. Jörg-Walter aus Leipzig November in Leipzig gelangte ich auf die Website der Deutschen Herzstiftung und den dort vorhandenen umfangreichen und interessanten Informationen.

Ich selbst bin Träger eines Herzschrittmachers seit Juni Ich rechne damit, dass dieser in Jahren ausgetauscht werden muss. In der Presse las ich von einer neuen Generation von Herzschrittmachern, die kabellos sind und hoffe, durch meine Mitgliedschaft Näheres zu erfahren. Pitt aus Mittenaar Ich lasse mich jetzt überraschen, welche interessanten Berichte jetzt komme und was man hier gut mitnehmen bzw.

Monika aus Schriesheim Ich bin selbst seit an Vorhofflimmern erkrankt. Auf Ihre Seite bin ich im Internet aufmerksam geworden. Ich denke, dass ich viele Ratschläge bei Ihnen bekommen kann. Ich bin über Internetrecherche für einen Verwandten zur Deutschen Herzstiftung gekommen und finde bereits die öffentlich zugänglichen Informationen über Newsletter, die ich schon eine Weile bekomme, sehr hilfreich.

Da ich mich mit mittlerweile 70 Jahren durch Übergewicht, zeitweise Herzrasen und erhöhten Blutdruck so langsam zu Herzrisikopatienten zähle, möchte ich mehr darüber wissen, was ich tun kann, um präventiv gegen Herzinfarkt und Schlaganfall vorzugehen.

Deshalb habe ich jetzt meine Mitgliedschaft beantragt, die auch als Rentnerin für mich tragbar ist.

Das Kochbuch der Deutschen Herzstiftung hat mich sehr überzeugt. Ich koche oft daraus. Das Buch hat mich auf andere sinnvolle Aktivitäten der Herzstiftung gebracht. Deshalb bin ich nun Mitglied geworden. Mein Kardiologe hat mich auf sie aufmerksam gemacht. Ich war begeistert bzw.

Ich erhoffe mir noch genauere Infos über Medikamente zu bekommen. Habe im März dieses Jahres einen Herzinfarkt erlitten und einen Stent bekommen. Ich denke, dass bei dieser Erkrankung sehr darauf ankommt, sich richtig zu verhalten. Dies kann nur gelingen, wenn man zuverlässige Infos bekommt. Diese erhoffe ich mir von der Herzstiftung. Ich bin gespannt auf die vielfältigen Leistungen der Deutschen Herzstiftung. Die Informationen auf dem Portal sind vielversprechend.

Nachdem mir vor zwei Monaten ein Stent eingesetzt worden war, erhielt ich zusammen mit dem entsprechenden Pass einen Code, der mich zu Informationen der Herzstiftung führte. Ich fand diese sehr wertvoll.

Dort war ein Bericht über die OP. Um für mich weitere, wichtige Details zu erfahren musste ich mich anmelden. Rauchen ist teurer und der Beitrag ist ja für eine gute Sache.

Die Informationen waren sehr gut und ausreichend. Toralf aus Eging am See In so einer Situation ist man für jede Hilfe, Informationen und Erfahrungsaustausch dankbar. Der erste Eindruck ist schon einmal vielversprechend.

Gesehen im Internet, beim Suchen Blutdruckkrise. Durch das Internet bin ich auf die Herzstiftung aufmerksam geworden. Nach dem Lesen einiger für mich interessanter Artikel war ich schnell von einer Mitgliedschaft überzeugt.

Das Beste für Patienten, um die Hintergründe ihrer Krankheit zu erkennen. Für mich ist eine gründliche Information sehr wichtig, auch Berichte von Betroffenen. Ich habe die Zeitschrift der Herzstiftung in einem Krankenhaus gelesen und dann den Newsletter im Internet angefordert. Die Herzstiftung ist eine gute Sache, die man unterstützen sollte.

Wir sind durch das Internet aufmerksam geworden. Bin selbst schwer herzkrank, Herzinfarkt, 5 Bypässe, Schlaganfall. Doreen aus Fehmarn Habe soeben meine Mitgliedschaft in der Herzstiftung beantragt. Bin beim Lesen im Internet auf die Stiftung aufmerksam geworden.

Ich finde, es ist eine wichtige Anlaufstelle für jeden. Mit 45 Jahren hätte ich nie gedacht, einmal Herzprobleme zu haben. Ich bin auf Informationen und Aufklärung gespannt! Petra aus Leipziger Land Ich bin durch Zufall auf die Seite herzstiftung. Ich suchte nach Lösungen für meine gesundheitlichen Probleme.

Hier konnte ich feststellen, dass es anderen auch so geht wie mir. Will ich erst einmal kennenlernen. Über der Internet habe ich von der Herzstiftung erfahren. Da bei mir in 2 Wochen eine Herzklappen-OP ansteht, dachte ich, hier bin ich richtig und kann mir dazu noch einige Informationen einholen.

Heute ist mein Entschluss gereift, Mitglied bei der Herzstiftung zu werden, da mir hier unabhängige Spezialisten zur Verfügung stehen, die mir im Falle eines Falles wichtige Verhaltensweisen und Regeln an die Hand geben können.

Allein die Abhandlungen und Verhaltensregeln bei diversen Krankheiten zu Lesen, ist bereits eine Bereicherung für jeden, der an einer Herzkreislauf-Erkrankung leidet. Die Information ist ganz wichtig. Ich möchte mich umfassend über die Funktionsweise desHerz-Kreislauf-Systems informieren.

Darüber hinaus suche ich nach praktischen Möglichkeiten zur Verbesserung der Herzfunktion im Alltag. Die Deutsche Herzstiftung sehe ich hierzu als gute Informationsquelle an. Die Herzstiftung wurde mir von meinem Bruder empfohlen und da ich selbst mit hohem Blutdruck zu tun habe, habe ich mich für eine Mitgliedschaft entschlossen.

Es ist gut, dass es die Herzstiftung gibt und es ist wichtig, sie zu unterstützen. Nach einem Herzinfarkt mit 3 Stents bin ich in der Reha durch die informative Zeitschrift auf die Herzstiftung aufmerksam geworden.

Leidens bei, sondern auch die vielen anderen Betroffenen, die hier über sich, ihre Gefühle, Ängste, Sorgen und Hoffnungen berichten. Diese Stiftung mit dieser tollen Internetseite, die auch schon ohne Mitgliedschaft reichlich Informationen zur Verfügung stellt, ist es einfach wert, mit einer weiteren Mitgliedschaft unterstützt zu werden.

Auf die Herzstiftung bin ich bei Recherche im Internet aufmerksam geworden. Ich habe bei einer Vorsorgeuntersuchung von meiner Ärztin die Mitteilung bekommen, dass bei mir ein Vorhofflimmern des Herzens besteht. Seither muss ich blutverdünnende Tabletten einnehmen, da sonst die Gefahr von Blutgerinnseln in einer der Herzkammern besteht, was zu einem Schlaganfall führen könnte. Obwohl ich ein sportlicher Mensch bin kein Übergewicht, kein Nikotin, kaum Alkohol ist diese Krankheit eingetreten.

Während eines Klinikaufenthaltes habe ich von der Deutschen Herzstiftung erfahren. Bei ihr wurde auch eine Ablation durchgeführt, die aber nicht den gewünschten Erfolg brachte. Sie wird jetzt mit Amiodaron A behandelt. Hans-Joachim aus Leipzig Weil Ärzte sich in der Regel nicht individuell um die Beschwerden ihrer Patienten kümmern können!! Zur Herzstiftung kam ich über das Internet. Ich habe schon seit fast 20 Jahren eine mechanische Herzklappe und konnte mich zwischenzeitlich immer wieder im Journal der Herzstiftung schlau machen, was mir sehr geholfen hat.

Ich finde die Arbeit der Herzstiftung - vor allem auch die Öffentlichkeitsarbeit - sehr wertvoll und wichtig und möchte sie mit meiner eigenen Mitgliedschaft unterstützen. Ich suchte nach Ernährungsempfehlungen wegen meiner Krankheit und fand eine Empfehlung zu einem Kochbuch durch die Herzstiftung. Das war sehr hilfreich, weil in diesem Buch auch gezeigt wird, warum man sich so ernähren soll. Diese Ernährungsform ist sehr schmackhaft.

Ich bestellte den Newsletter und war angetan von den vielen Informationen. Also entschloss ich mich, Mitglied zu werden, denn Rat unabhängig von der Pharma-Industrie scheint mir sehr wichtig.

Ich bin neu auf dieser Seite und finde viele hilfreiche Antworten auf die vielen Fragen nach einem Herzinfarkt vor einer Woche. Durch meine seit März erworbene Herzinsuffizienz bin ich auf die Herzstiftung aufmerksam geworden. Ich bin Träger eines Defibrillators seit April dieses Jahres. Ich bin durch Broschüren und den Internetauftritt auf die Herzstiftung gekommen und bin daran interessiert, mehr über Behandlungsmöglichkeiten zu erfahren. Ich bin über einen Flyer beim Kardiologen aufmerksam geworden und habe mich beim Newsletter vor längerer Zeit angemeldet.

Und da ich selber eine KHK habe und Stents trage, dachte ich mir, ich könnte diese Stiftung unterstützen. Über das Internet habe ich von der Herzstiftung erfahren. Empfohlen wurde mir die Mitgliedschaft von Herrn Prof. Ich lebe in Frankreich. Mein Mann hat eine Herzklappenstenose und ich lese schon länger den Newsletter. Da mein Mann jetzt bald eine neue Herzklappe braucht, habe ich mich zur Mitgliedschaft entschlossen.

Einerseits, um zu erfahren, wie diese Operation in Deutschland gemacht wird, und auch, um diese Organisation zu unterstützen. Durch das Internet habe ich von der Deutschen Herzstiftung erfahren. Ich bin über das Internet zur Deutschen Herzstiftung gekommen. Die Herzstiftung hat meines Erachtens ausgezeichnete Informationen für Herzpatienten. Ich bin durch das Internet auf die Herzstiftung gekommen. Durch die guten Informationen habe ich mich dazu entschlossen, Mitglied zu werden.

Durch die Mitgliedschaft bekomme ich sehr gute Informationen. Ihre Webseite ist sehr umfangreich, obwohl ich bereits nicht so vieles über den Zustand nach Bypass-OP gefunden habe. When cut, it possesses a silvery-white color that quickly changes to gray as it oxidizes to lithium oxide. Lithium has a very low density 0. It is the least dense of all elements that are solids at room temperature; the next lightest solid element potassium, at 0.

Furthermore, apart from helium and hydrogen , it is less dense than any liquid element, being only two thirds as dense as liquid nitrogen 0. Lithium's coefficient of thermal expansion is twice that of aluminium and almost four times that of iron.

At liquid-helium temperatures 4 K the rhombohedral structure is prevalent. Lithium has a mass specific heat capacity of 3. Lithium reacts with water easily, but with noticeably less vigor than other alkali metals. The reaction forms hydrogen gas and lithium hydroxide in aqueous solution. Though the heavier alkali metals can be stored in more dense substances, such as mineral oil , lithium is not dense enough to be fully submerged in these liquids.

When placed over a flame, lithium compounds give off a striking crimson color, but when it burns strongly the flame becomes a brilliant silver. Lithium will ignite and burn in oxygen when exposed to water or water vapors. The lithium-water reaction at normal temperatures is brisk but nonviolent because the hydrogen produced does not ignite on its own. As with all alkali metals, lithium fires are difficult to extinguish, requiring dry powder fire extinguishers Class D type.

Lithium is one of the few metals that react with nitrogen under normal conditions. Lithium has a diagonal relationship with magnesium , an element of similar atomic and ionic radius. Chemical resemblances between the two metals include the formation of a nitride by reaction with N 2 , the formation of an oxide Li 2 O and peroxide Li 2 O 2 when burnt in O 2 , salts with similar solubilities , and thermal instability of the carbonates and nitrides.

Many other inorganic compounds are known in which lithium combines with anions to form salts: Lithium aluminium hydride LiAlH 4 is commonly used as a reducing agent in organic synthesis. LiHe , a very weakly interacting van der Waals compound , has been detected at very low temperatures. Multiple organolithium reagents are known in which there is a direct bond between carbon and lithium atoms, effectively creating a carbanion. These are extremely powerful bases and nucleophiles.

They have also been applied in asymmetric synthesis in the pharmaceutical industry. In many of these organolithium compounds, the lithium ions tend to aggregate into high-symmetry clusters by themselves, which is relatively common for alkali cations.

These reagents are highly reactive, and are sometimes pyrophoric. Naturally occurring lithium is composed of two stable isotopes , 6 Li and 7 Li, the latter being the more abundant The two lithium nuclei have lower binding energies per nucleon than any other stable nuclides other than deuterium and helium All of the remaining radioactive isotopes have half-lives that are shorter than 8.

The shortest-lived isotope of lithium is 4 Li, which decays through proton emission and has a half-life of 7. A small amount of both 6 Li and 7 Li are produced in stars, but are thought to be " burned " as fast as produced. Lithium isotopes fractionate substantially during a wide variety of natural processes, [29] including mineral formation chemical precipitation , metabolism , and ion exchange.

Lithium ions substitute for magnesium and iron in octahedral sites in clay minerals, where 6 Li is preferred to 7 Li, resulting in enrichment of the light isotope in processes of hyperfiltration and rock alteration.

The exotic 11 Li is known to exhibit a nuclear halo. The process known as laser isotope separation can be used to separate lithium isotopes, in particular 7 Li from 6 Li.

Nuclear weapons manufacture and other nuclear physics applications are a major source of artificial lithium fractionation, with the light isotope 6 Li being retained by industry and military stockpiles to such an extent that it has caused slight but measurable change in the 6 Li to 7 Li ratios in natural sources, such as rivers. This has led to unusual uncertainty in the standardized atomic weight of lithium, since this quantity depends on the natural abundance ratios of these naturally-occurring stable lithium isotopes, as they are available in commercial lithium mineral sources.

Both stable isotopes of lithium can be laser cooled and were used to produce the first quantum degenerate Bose - Fermi mixture. Though it was synthesized in the Big Bang , lithium together with beryllium and boron , is markedly less abundant in the universe than other elements. This is a result of the comparatively low stellar temperatures necessary to destroy lithium, along with a lack of common processes to produce it.

According to modern cosmological theory, lithium—in both stable isotopes lithium-6 and lithium-7 —was one of the three elements synthesized in the Big Bang. Though it transmutes into two atoms of helium due to collision with a proton at temperatures above 2.

Lithium is also found in brown dwarf substellar objects and certain anomalous orange stars. Because lithium is present in cooler, less-massive brown dwarfs, but is destroyed in hotter red dwarf stars, its presence in the stars' spectra can be used in the "lithium test" to differentiate the two, as both are smaller than the Sun.

Those orange stars found to have a higher than usual concentration of lithium such as Centaurus X-4 orbit massive objects—neutron stars or black holes—whose gravity evidently pulls heavier lithium to the surface of a hydrogen-helium star, causing more lithium to be observed. Although lithium is widely distributed on Earth, it does not naturally occur in elemental form due to its high reactivity. Estimates for the Earth's crustal content range from 20 to 70 ppm by weight.

Granitic pegmatites also provide the greatest abundance of lithium-containing minerals, with spodumene and petalite being the most commercially viable sources. According to the Handbook of Lithium and Natural Calcium , "Lithium is a comparatively rare element, although it is found in many rocks and some brines, but always in very low concentrations. There are a fairly large number of both lithium mineral and brine deposits but only comparatively few of them are of actual or potential commercial value.

Many are very small, others are too low in grade. One of the largest reserve bases [note 1] of lithium is in the Salar de Uyuni area of Bolivia, which has 5. Other major suppliers include Australia, Argentina and China.

In June , The New York Times reported that American geologists were conducting ground surveys on dry salt lakes in western Afghanistan believing that large deposits of lithium are located there. Lithia "lithium brine" is associated with tin mining areas in Cornwall , England and an evaluation project from meter deep test boreholes is under consideration. If successful the hot brines will also provide geothermal energy to power the lithium extraction and refining process.

Lithium is found in trace amount in numerous plants, plankton, and invertebrates, at concentrations of 69 to 5, parts per billion ppb. In vertebrates the concentration is slightly lower, and nearly all vertebrate tissue and body fluids contain lithium ranging from 21 to ppb.

He named the metal inside the material "lithium". Arfwedson later showed that this same element was present in the minerals spodumene and lepidolite. The production and use of lithium underwent several drastic changes in history. The first major application of lithium was in high-temperature lithium greases for aircraft engines and similar applications in World War II and shortly after. This use was supported by the fact that lithium-based soaps have a higher melting point than other alkali soaps, and are less corrosive than calcium based soaps.

The small demand for lithium soaps and lubricating greases was supported by several small mining operations, mostly in the US. The demand for lithium increased dramatically during the Cold War with the production of nuclear fusion weapons.

Both lithium-6 and lithium-7 produce tritium when irradiated by neutrons, and are thus useful for the production of tritium by itself, as well as a form of solid fusion fuel used inside hydrogen bombs in the form of lithium deuteride.

The US became the prime producer of lithium between the late s and the mid s. At the end, the stockpile of lithium was roughly 42, tonnes of lithium hydroxide. After the end of the nuclear arms race , the demand for lithium decreased and the sale of department of energy stockpiles on the open market further reduced prices. Most of the mines closed or shifted their focus to other materials because only the ore from zoned pegmatites could be mined for a competitive price.

The development of lithium ion batteries increased the demand for lithium and became the dominant use in Lithium production has greatly increased since the end of World War II. The metal is separated from other elements in igneous minerals. As of , most of the world's lithium production is in South America, where lithium-containing brine is extracted from underground pools and concentrated by solar evaporation.

The standard extraction technique is to evaporate water from brine. Each batch takes from 18 to 24 months. Worldwide identified reserves in are estimated by the US Geological Survey USGS to be 16 million tonnes , [49] though an accurate estimate of world lithium reserves is difficult. Chile is the leading producer, followed by Argentina.

Both countries recover lithium from brine pools. In , Bolivia negotiated with Japanese, French, and Korean firms to begin extraction. In the US, lithium is recovered from brine pools in Nevada. Additional deposits in the same formation were estimated to be as much as 18 million tons. Opinions differ about potential growth. A study concluded that "realistically achievable lithium carbonate production will be sufficient for only a small fraction of future PHEV and EV global market requirements", that "demand from the portable electronics sector will absorb much of the planned production increases in the next decade", and that "mass production of lithium carbonate is not environmentally sound, it will cause irreparable ecological damage to ecosystems that should be protected and that LiIon propulsion is incompatible with the notion of the 'Green Car'".

The study estimated global reserves at 39 million tons, and total demand for lithium during the year period annualized at 12—20 million tons, depending on the scenarios regarding economic growth and recycling rates.

The publication compared the lithium situation with oil, whereby "higher oil prices spurred investment in expensive deepwater and oil sands production techniques"; that is, the price of lithium will continue to rise until more expensive production methods that can boost total output receive the attention of investors.

On 16 July 2. A Business Week article outlined the oligopoly in the lithium space: Lithium salts are extracted from water in mineral springs , brine pools, and brine deposits. Brine excavation is probably the only lithium extraction technology widely used today, as actual mining of lithium ores is much more expensive and has been priced out of the market. Lithium is present in seawater, but commercially viable methods of extraction have yet to be developed.

Another potential source of lithium is the leachates of geothermal wells , which are carried to the surface. Currently, there are a number of options available in the marketplace to invest in the metal. While buying physical stock of lithium is hardly possible, investors can buy shares of companies engaged in lithium mining and producing.

Lithium oxide is widely used as a flux for processing silica , reducing the melting point and viscosity of the material and leading to glazes with improved physical properties including low coefficients of thermal expansion. Worldwide, this is one of the largest use for lithium compounds.

Lithium carbonate Li 2 CO 3 is generally used in this application because it converts to the oxide upon heating. Late in the 20th century, lithium became an important component of battery electrolytes and electrodes, because of its high electrode potential. Because of its low atomic mass , it has a high charge- and power-to-weight ratio.

A typical lithium-ion battery can generate approximately 3 volts per cell, compared with 2. Lithium-ion batteries, which are rechargeable and have a high energy density , differ from lithium batteries , which are disposable primary batteries with lithium or its compounds as the anode. The third most common use of lithium is in greases.

Lithium hydroxide is a strong base and, when heated with a fat, produces a soap made of lithium stearate. Lithium soap has the ability to thicken oils, and it is used to manufacture all-purpose, high-temperature lubricating greases.

When used as a flux for welding or soldering , metallic lithium promotes the fusing of metals during the process [] and eliminates the forming of oxides by absorbing impurities.

Lithium has been found effective in assisting the perfection of silicon nano-welds in electronic components for electric batteries and other devices. Lithium compounds are used as pyrotechnic colorants and oxidizers in red fireworks and flares. Lithium chloride and lithium bromide are hygroscopic and are used as desiccants for gas streams.

Lithium hydroxide absorbs carbon dioxide from the air by forming lithium carbonate, and is preferred over other alkaline hydroxides for its low weight. Lithium peroxide Li 2 O 2 in presence of moisture not only reacts with carbon dioxide to form lithium carbonate, but also releases oxygen.

Some of the aforementioned compounds, as well as lithium perchlorate , are used in oxygen candles that supply submarines with oxygen. These can also include small amounts of boron , magnesium , aluminum , silicon , titanium , manganese , and iron. It has one of the lowest refractive indexes and the furthest transmission range in the deep UV of most common materials. The high non-linearity of lithium niobate also makes it useful in non-linear optics applications. It is used extensively in telecommunication products such as mobile phones and optical modulators , for such components as resonant crystals.

Organolithium compounds are widely used in the production of polymer and fine-chemicals. Organolithium compounds are prepared from lithium metal and alkyl halides. Many other lithium compounds are used as reagents to prepare organic compounds. Some popular compounds include lithium aluminium hydride LiAlH 4 , lithium triethylborohydride , n-butyllithium and tert-butyllithium are commonly used as extremely strong bases called superbases.

Metallic lithium and its complex hydrides , such as Li[AlH 4 ] , are used as high-energy additives to rocket propellants. The Mark 50 torpedo stored chemical energy propulsion system SCEPS uses a small tank of sulfur hexafluoride gas, which is sprayed over a block of solid lithium. The reaction generates heat, creating steam to propel the torpedo in a closed Rankine cycle. Bei der Umwandlung von Stoffen in andere Stoffe mit insgesamt weniger in den Kernbindungen gespeicherter Energie wird die Energiedifferenz in andere Energieformen umgesetzt.

Bei der Kernenergie normalerweise in Form von Wärme und energiereicher Strahlung. Druckluftbetriebene Geräte Presslufthammer Elektrische Energie: Durch eine elektrische Spannung ein elektrisches Kraftfeld werden elektrische Ladungsträger Elektronen in Bewegung durch einen el.

Leiter Draht versetzt, dabei kann ihre Energie in andere Energieformen umgewandelt werden. Nicht an Materie gebundene Energieform. Die in Strahlung enthaltene Energie hängt ab von der Wellenlänge: Je niedriger die Wellenlänge, desto mehr Energie ist in einem "Strahlungsquantum" enthalten. Strahlungsenergie pro Quantum nimmt von oben nach unten ab: Heizung, häufig Vermittler zwischen chemischer Energie und elektrischer oder mechanischer Energie Wie wird Energie bemessen?

Heute wird Energie für sämtliche Energieformen grundsätzlich in J "Joule" oder Vielfachen davon angegeben: Mit Leistung bezeichnet man einen kontinuierlichen Energiefluss, bezogen auf die Zeit. Die Einheit für jedwede energiebezogene Leistung ist das Watt: Auch dies ist eine Leistung, wenn auch eine Verlustleistung. Der PKW beschleunigt nun nicht weiter, sondern fährt mit konstanter Geschwindigkeit. Beim PKW müssen sogar mehrere Leistungen betrachtet werden: Dies ist die pro Sekunde aus chemischer Energie in Kraftstoff und Luftsauerstoff gespeichert insgesamt umgesetzte Energie.

Diese Energie wird nur zum Teil umgesetzt in Bewegungsenergie Nutzenergie , ein erheblicher Teil wird unmittelbar in Wärmeenergie umgesetzt Verlustenergie, soweit nicht zur Beheizung des Innenraumes verwendet.

Die Energie, die er dabei aufwenden und in potentielle Energie umwandeln muss, hängt physikalisch nur vom Gewicht der Steine und der Höhendifferenz ab: Höhe oben Gerüsthöhe bzw. Egal wie schnell oder langsam der Maurer den Eimer hochzieht, immer beträgt die in Nutzenergie umgewandelte Energiemenge J. Unterschiedlich ist jedoch die Leistung: Je länger eine bestimmte Leistung andauert, umso mehr Nutz Energie kommt zusammen: Die in 1 t Steinkohle im Durchschnitt gespeicherte Energie wird z.