Welthandelsorganisation

Concept paper This paper is intended to serve as a basis for discussion with the European Parliament, the Council and with other Members of the WTO, in response to the conclusions of the European.

PD Fonts and typefaces or Template talk:

Navigationsmenü

Logisches HeyHo, mein Name ist LOGO und ich mache Videos.

This work includes material that may be protected as a trademark in some jurisdictions. If you want to use it, you have to ensure that you have the legal right to do so and that you do not infringe any trademark rights.

See our general disclaimer. This tag does not indicate the copyright status of the attached work. A normal copyright tag is still required.

Licensing for more information. This image consists only of simple geometric shapes or text. It does not meet the threshold of originality needed for copyright protection, and is therefore in the public domain. Although it is free of copyright restrictions, this image may still be subject to other restrictions. Although it is free of copyright restrictions, this image may still be subject to other restrictions.

PD Fonts and typefaces or Template talk: PD-textlogo for more information. This work includes material that may be protected as a trademark in some jurisdictions. If you want to use it, you have to ensure that you have the legal right to do so and that you do not infringe any trademark rights. See our general disclaimer.

This tag does not indicate the copyright status of the attached work. A normal copyright tag is still required. Licensing for more information. WTO-Ministerkonferenz fand vom Dezember in Genf statt. Neben einer Plenarsitzung fanden drei Arbeitssitzungen zu folgenden Themen statt: Die Entwicklungsländer werden in der Folge bei der Beschleunigung der Zollabfertigung unterstützt und sie erhalten im Agrar-Bereich die Zusicherung, dass im Fall einer Nichtausschöpfung von Zoll-Quoten Anpassungen vorgenommen werden.

WTO-Ministerkonferenz werden eher als symbolisch eingeordnet. Die EU hatte die Subventionierung von Agrarexporten bereits zuvor gestrichen. Export-Subventionen für Baumwolle müssen Anfang eingestellt werden, Entwicklungsländer müssen ihre Subventionen bis beenden, [11] Kanada, Norwegen und die Schweiz müssen ihre Subventionen bis abbauen. Die laufenden Geschäfte der Ministerkonferenz werden von drei Organen geregelt: Weiterhin ist der Allgemeine Rat für die Überprüfung der einzelnen Handelspolitiken der Mitgliedstaaten zuständig.

Seine Repräsentanten kommen aus allen Mitgliedstaaten und sind im Allgemeinen Botschafter oder Personen in ähnlichen Positionen. Der Unterschied zu der Ministerkonferenz ist nicht die Zusammensetzung, sondern der Rang der Delegierten.

Seine Aufgabe ist es, Handelsstreitigkeiten zwischen den Mitgliedstaaten zu klären, wenn in bilateralen Gesprächen keine Einigung erzielt werden konnte. Als Schlichtungsinstanz wird ein Panel eingerichtet. Es setzt sich zusammen aus drei Rechts- bzw.

Handelsexperten, deren Länder nicht direkt am Streitfall beteiligt sind. Nach neun Monaten muss von diesem Gremium ein Urteil gefällt werden. Auch hier sind Rechts- und Handelsexperten vertreten. Das Gremium prüft verfahrenstechnische Fragen. Diese beläuft sich auf ein Jahr, mit Inanspruchnahme der Berufung maximal auf 18 Monate. Beispielsweise könnte das Klageland dann gegenüber dem Handelspartner Exporte beschränken oder vorübergehend Zölle auf bestimmte Waren erheben.

Das Gremium für die Überprüfung der Handelspolitik: Zu diesen Zwecken kann jeweils ein anderer Vorsitzender benannt und andere Verfahrensregeln festgelegt werden. Den Räten sind thematisch arbeitende Ausschüsse untergeordnet. Das Sekretariat der Welthandelsorganisation ist seit dem 1. Das Sekretariat hat lediglich Beratungsfunktion. Ziel ist die technische, professionelle und rechtliche Unterstützung der Mitgliedstaaten, des Allgemeinen Rates und der Ministerkonferenz.

Weiterhin ist das Sekretariat für die Vorbereitung und die Durchführung von Verhandlungen zwischen den einzelnen Mitgliedstaaten verantwortlich. Weitere Aufgaben des Sekretariats sind die technische Unterstützung der Entwicklungsländer, die Beobachtung und Analyse der Entwicklungen des Welthandels sowie die Bereitstellung von Informationen für Medien und Öffentlichkeit.

Weiterhin stellt das Sekretariat die rechtliche Unterstützung bei Streitschlichtungsprozessen dar und übernimmt die Beratung von Regierungen, die WTO Mitglieder werden wollen. Dieser gibt dem globalen System der WTO rechtsverbindlichen Charakter, der die Durchführung der verschiedenen Handelsabkommen mit Mitgliedstaaten erst ermöglicht. Das Allgemeine Zoll- und Handelsabkommen engl. Es gilt erstens das zentrale Verbot staatlicher Handelsbeschränkungen Art.

Ergänzend zu den vier Grundideen gibt es Nebenabkommen, die Spezialfälle und Ausnahmen regeln. Das Allgemeine Abkommen über den Handel mit Dienstleistungen engl. Januar in Kraft. Angesichts des stetig wachsenden Dienstleistungssektors in den Industrienationen war das GATS zu diesem Zeitpunkt bereits längst überfällig.

Erstmals wurden hierbei umfassende internationale Voraussetzungen geschaffen, die grenzüberschreitende Dienstleistungen ermöglichen. So ist die Dienstleistungserbringung im Wesentlichen an folgende vier Faktoren geknüpft: Für das Erbringen einer Dienstleistung ist an erster Stelle das Zusammenkommen von Personen unverzichtbar. Durch die Entwicklungen der Telekommunikation ist dieser Vorgang zwar heute wesentlich leichter zu bewältigen jedoch längst noch nicht unabdingbar.

Des Weiteren müssen berufliche Qualifikationen anerkannt und zugelassen werden. Letztlich bedingen Dienstleistungen die personelle und langfristige Präsenz an einem Ort und verlangen somit grenzüberschreitende Investitionen. Letztendlich stellt das Dienstleistungsabkommen lediglich einen Rahmen dar, welcher die Mitglieder der WTO auffordert, individuelle und gleichzeitig universelle Regelungen im Dienstleistungshandel zu schaffen, um die Liberalisierung des Dienstleistungshandels voranzutreiben.

Das Abkommen über den Schutz geistigen Eigentums engl. Damit wurde zunehmend deutlich, dass der wirtschaftliche Erfolg der Länder nicht mehr primär von monetärem, sondern vielmehr von geistigem Kapital abhängig ist. Das Abkommen ist verbindlich und gibt besonders den Ländern, die bisher keine bzw. Besondere Effizienz erfahren die Bestimmungen über den Schutz des geistigen Eigentums durch die Möglichkeit der gerichtlichen Durchsetzbarkeit bestimmter Mindeststandards. Dezember einigten sich die Mitgliedsländer auf ein neues Handelsabkommen.

Vor Inkrafttreten muss nun noch das Abkommen von zwei Drittel der Mitglieder ratifiziert werden.