SPDR MSCI ACWI IMI UCITS ETF


In den Kung-Fu-Filmen ist das die Szene, in der der weise und fusselbärtige Meister seinem Schüler zu weniger Testosteron rät, damit aber nicht gut ankommt zum Teil natürlich, weil noch 50 Minuten Film zu bestreiten sind. Wobei sich mir die gleiche Frage wie bei 1. Unten kaufen und oben verkaufen? Scope 2-Emissionen sind Emissionen, die durch die Erzeugung von Strom verursacht werden, der vom Unternehmen bezogen wird. Also schon, was er verspricht abzubilden, aber nicht was ich jetzt eigentlich konkret im Portfolio habe, wenn ich mir so ein Ding kaufe, erst recht nicht wenn das alles per Swap abgebildet wird.

LATEST NEWS AND RESEARCH


Federal Reserve Chair Jerome Powell thinks the economy is awesome. And he has no problem telling us so. What Powell will never discuss, however, is the We encourage you to use comments to engage with users, share your perspective and ask questions of authors and each other. Perpetrators of spam or abuse will be deleted from the site and prohibited from future registration at Investing.

Website As an alert notification To use this feature, make sure you are signed-in to your account. Condition Price Change Volume. Create Manage my alerts. Position added successfully to: Currency in USD Disclaimer. Streaming Chart Interactive Chart. Technical Analysis Candlestick Patterns. Discussions Recent Sentiments User Rankings. You can find more details by going to one of the sections under this page such as historical data, charts, technical analysis and others.

Market is currently closed. Voting is open during market hours. Leg dir ein 2er, 3er oder 4er Depot zu. Wenn du ausschüttende Fonds wählst kommst du auch auf ca. Wenn es gar 6stellig wird kann man noch weiter spielen und mehr Fonds, ggf. Die Small Caps ca. Nun habe ich justETF durchforscht aber leider nix Geeignetes gefunden. Hier ist meine Suche bei justETF: Inwieweit die deinen Idealkriterien entsprechen, oder man dafür "Kompromisse" eingehen muss um die Assetklasse überhaupt abdecken zu können, ist halt immer so ne Sache.

Viele der Steuergedanken zB werden ja auch wieder hinfällig. Wenn du dein Depot nicht komplett umschichten willst, gibt es m. Damit holst du dir nur einen zusätzlichen Posten ins Depot und hast den Markt relativ gut abgedeckt. Variante 3 würde ich überhaupt nur in Betracht ziehen, wenn das Depot im Verhältnis zur Sparrate noch relativ klein ist, sich das Depot also ohne nennenswerte Verkäufe nur durch frisch investiertes Geld relativ zügig auf die Ziel-Allocation bringen lässt.

Dafür das halbe Depot zu verkaufen, wäre natürlich wahnsinnig. Hallo Andi, Du hast doch schon all das getan, was hier jeder andere auch tun würde: Kriterien definieren und bei justetf suchen. Dir bleibt also nur der Weg über mehrere Regionen. Konkrete ETFs empfehle ich grundsätzlich nicht; der Finanzwesir wird auch den Teufel tun und Produktempfehlungen aussprechen. Hängt halt von den entstehenden Kosten durch Deinen Broker ab.

Hallo Andi, ich habe mit der gleichen Strategie begonnen und die letzten Wochen viel recherchiert und mich im WPF rumgetrieben. Dabei bin ich auf eine, auch hier des öfteren erläuterte 3ETF-Lösung, aufmerksam geworden, welche durch Europa bzw. So fällt zwar dein weltweites Kriterium unter den Tisch, aber da wird es eh schwer etwas Steuereinfaches zu finden.

Ich tendiere aktuell, wenn meine aktuellen Berechnungen nicht komplett daneben sind, zu einer Gewichtung. Vielleicht können meine Gedanken zu einer konstruktiven Diskussion beitragen. Ich schaue mal ob ich die beiden Small Cap ETFs im Sparplan habe wobei ich es natürlich gerne möglichst simpel halten will.

Was spricht in deiner Sicht gegen Variante 1 die xoz vorgeschlagen hatte? Gegen die Variante an sich spricht nichts. Ich konnte den Beitrag zu dem Zeitpunkt nur noch nicht sehen ;. Ich persönlich möchte jedoch die Übergewichtung von Amerika auflösen und mich dem BIP annähern ohne auf die 4er-Lösung zu switchen. Zusätzlich habe ich mich aus verschiedenen Gründen für replizierende Ausschütter entschieden, was den World-SC ausschliesst.

Und steuereinfach soll es natürlich auch noch sein. Folglich definiert sich für mich die optimale Strategie wie oben beschrieben. Bei der Gewichtung versuche ich mich derzeit noch optimal anzunähern - die Lösung hat sich mir noch nicht erschlossen.

Die BIP-Gewichtungen bekomme ich aufgestellt und berechnet. Bei der Aufteilung der 3-ETF hakt es noch ein wenig. Um aber stur mehrere Jahre diese Strategie zu fahren, suche ich nach einer theoretisch, korrekten Herleitung.

Folglich komme ich aktuell eher auf als auf Lange Rede kurzer Sinn - wichtig ist für sich selbst eine Strategie zu entwickeln. Mir ist es zusätzlich wichtig diese theoretisch untermauern zu können, um das Balancing über einen langjährigen Anlagezeitraum darauf auszurichten. Und ganz wichtig - dabei ruhig schlafen zu können ;. Sehr interessante Diskussion ueber die SC. Zurzeit besteht es aus. Gibt es die Moeglichkeit den World SC zu splitten?

Also Europa und "Rest"? Einen Europa SC gibt es meiner Meinung nach schon Jemand Ideen fuer den "Rest"? Bleiben wir doch erstmal beim "ob"? Bevor du dir schon Gedanken darüber machst welcher SC-ETF es genau sein soll, wäre es ja erstmal viel sinnvoller, überhaupt klar zu werden welchen Nutzen du dir davon erhoffst.

Welche Argumente sprechen dafür, welche dagegen? Erst nach einer vernünftigen Abwägung dieser Fragen kann man sich danach später vielleicht damit beschäftigen was die sinnvollsten Vehikel sind um diesen Bereich abzudecken. Naja, mit dem "Glauben" ist das so ne Sache Die "US-lastigkeit" der weltweiten Indizes ist ja kein Versehen oder Gemeinheit um ausgerechnet dich dabei zu ärgern, sondern spiegelt einfach nur die historisch so gewachsenen Marktkapitalisierungs-Verhältnisse wieder.

Sinn und Nutzen des Hinzufügens mehrerer solcher kleiner Positionen musst du selbst beurteilen. Und zu guter letzt kann man natürlich auch die ganze Sache erstmal verwerfen und lässt die spezielle SC-Anlage vorläufig weg. Auch nicht so schlimm. Danke fuer deine Antwort. Ja bin schon ueberzeugt die SC ins Depot aufzunehmen: Da hilft auch nichts dran vorbei ist ja nicht so als ob dir hier irgendjemand noch einen bisher neuen unbekannten ETF empfehlen könnte, nein wir schauen ja auch alle nur in die selben Plattformen und Datenbanken wie justETF etc.

Auf Rohstoffe und Immobilien möchte erstmal bewusst verzichten. Was sagt ihr dazu? Und was spricht dagegen den hier genannten World SC dafür zu verwenden? Sehr langfristiges Ziel ist es sich allmählich dem Weltprotfolio anzunähern.

Erstmal dazu wie Kommer auf den augenscheinlich hohen Smallcap-Anteil überhaupt kommt hihi. Dazu hatte ich hier schon einiges geschrieben, lies mal und vielleicht hilft dir das weiter: Gewichtet dann jeweils nach BIP.

Ausser beim EM, da verwendet er lustigerweise immer noch die Standardvariante warum eigentlich? Um diese Überzeugung zu entwickeln muss man sich halt auch ein bischen mit den Hintergründen auseinandersetzen, warum man das überhaupt macht um Gründe zu haben warum das eigentlich funktionieren soll.

Und weil Anfänger diese Bildung noch nicht haben, wird ihnen meist eher davon abgeraten es gleich überkomplizieren zu wollen, zumindest erstmal bis sie irgendwann besser wissen was sie da tun. Man erkennt also schon, wo die Schwierigkeiten und Einschränkungen beim übergang zwischen Theorie das Musterportfolio existiert ja eigentlich nur als "Ideal" auf dem Papier und der Praxis in der wir nur mit dem konkreten vorhandenen Produktangebot arbeiten können liegen werden - es gibt zB noch nicht für alle Regionen ein so exaktes Angebot an Value- und SC-ETFs.

Ich würde daher auch immer etwas Abstand nehmen von Formulierungen wie "Kommer sagt Wenn du zB in einem Aspekt "auf Rohstoffe und Immobilien möchte ich erstmal bewusst verzichten" schon vom Kommer-Portfolio abweichst, zeigt das ja schon dass du auch in anderen Aspekten zB dem Smallcap-Anteil nicht streng dran kleben musst. Wie hoch oder niedrig dein Smallcap-Anteil also sein soll, kann dir eigentlich niemand von aussen wirklich sagen weder ich, noch der Finanzwesir, oder Kommer.

Alles was du machen kannst ist dich selbst damit ein bischen auseinanderzusetzen, zB indem du schaust, wie sich historisch das Renditepremium von SC ausgeprägt hatte und wie lange man auch manchmal evtl "darauf warten musste" , wo auf der anderen Seite vllt auch zusätzliche Risikofaktoren lauern Rendite gibts ja meist nicht umsonst , und was überhaupt die eigentliche Quelle des Premiums sein soll und wie belastbar sie ist, also vereinfacht gesagt ob sie dich so überzeugt dass du auch in Zukunft noch davon ausgehen kannst.

Ob, und in welcher Höhe, du dann Smallcap dazumischen willst, bleibt dann eigentlich wieder dir überlassen. Schau wo du dich da selbst einordnest und was du selbst für deine Portfoliostruktur am praktikabelsten umzusetzen hälst wie du schon merkst, ist 1-zu-1 meist nicht wirklich möglich , und ja, wenn du dich dann zB für einen bestimmten Smallcap-Anteil entschieden hast, kannst du natürlich auch den SPDR-ETF dazu nehmen Problem bei dem Fond ist, dass man ihn evtl.

Für die EM hab ich mich auch für einen aktive Fond entschieden: Es handelt sich um einen thesaurierenden Fonds. Das ist wichtig für die steuerliche Behandlung.

Ausländische thesaurierende Fonds führen keine Abgeltungsteuer für ihre Erträge ab. Anleger müssen sie dennoch in ihrer Steuererklärung angeben.

Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,6 Prozent pro Jahr, gibt iShares an. Er kauft nicht die Indextitel, sondern verwendet einen Swap, ein Tauschgeschäft. Den Fonds gibt es seit dem Das Fondsvermögen beträgt 6,4 Millionen Euro.

Die jährlichen Verwaltungsgebühren belaufen sich auf 0,45 Prozent. Trotzdem haben Anleger wie auch beim iShares-Fonds ein Wechselkursrisiko, denn die meisten im Index enthaltenen Wertpapiere lauten nicht auf Euro.