Kirgistan ♦ TOSOR-TOUR


Heute stehen zwei Pässe mit über m Höhe auf dem Programm. Die Landschaft von Kirgistan ist überaus abwechslungsreich. Yamaha XT E. Früh am nächsten Morgen werden wir vom Hotel zum Flughafen gebracht, wo wir bereits wieder unseren Rückflug in die Heimat antreten. Weil man im 8.

Die Entstehung und Geschichte des Pfund Sterling


Unser Jurtencamp befindet sich unmittelbar neben der Karawanserei in Tash-Rabat. Auf dieser abenteuerlichen Rumpelpiste macht das Enduro fahren so richtig Spass. Nach km freuen wir uns auf eine Dusche und ein feines Nachtessen in Naryn. Die heutige Fahrt führt uns am Fluss Naryn entlang. Wir durchqueren weite Täler, schmale und steile Schluchten und passieren den m hohen Tosor-Pass, der dieser Tour den Namen gegeben hat.

Diese nicht ungefährliche Strecke endet am. Zehn mal so gross wie der Bodensee lädt er uns zu einem erfrischenden Bad im kristallklaren Wasser ein.

Wir übernachten direkt am See in einer schönen Herberge. Nach den letzten strengen Tagen nehmen wir es heute etwas gemütlicher. Unser Etappenziel ist Kochkor bekannt für die Herstellung von kirgisischen Filzteppichen. Die Landschaft von Kirgistan ist überaus abwechslungsreich. Beinahe nach jeder Kurve erblicken wir eine neue fantastische Szenerie.

Das gilt ganz besonders für die heutige Etappe. Sie führt uns über den kaum befahrenen m hohen Karakul-Pass nach Kyzyl-Oi, gelegen an einem wilden Bergfluss. Dort geniessen wir die kirgisische Gastfreundschaft in einem Homestay. Für die Endurofahrer, die grobe Pisten lieben, ist heute ein guter Tag. Ein steiler und steiniger Gebirgsweg verlangt von uns grösste Konzentration und gutes Fahrkönnen.

Diese eintägige Rundstrecke findet in einer absolut menschenleeren Gegend statt. Wer diesen Tag lieber ausruhen möchte, kann in Kyzyl-Oi bleiben. Schon gegen Mittag erreichen wir unser Jurtencamp direkt am See.

Somit haben wir genügend Zeit, diesen idyllischen Ort zu geniessen und dem Treiben der Hirten zuzusehen. Wir fahren nochmals nach Kazarman, aber diesmal auf der nördlichen Route und geniessen dabei einen fantastischen Blick über das Naryn-Tal. Diese zusätzlichen Währungseinheiten wurden aufgeben und ein Pfund war fortan nach dem Dezimalsystem nur noch Pence Wert. Weil der Penny dem in Europa gängigen Denar ähnlich war, wird er auch heute noch mit einem d abgekürzt. Das Pfund Sterling dagegen wird mit einem L abgekürzt, was schlicht und ergreifend für das lateinische Wort für Pfund Libra steht.

Auch auf dem europäischen Kontinent gab es historisch verschiedene Währungen namens Pfund. Spricht man heute von einer Umrechnung von Pfund in Euro, ist aber nur noch das Britische Pfund gemeint. Es musste ein völlig neuer Kurs Pfund in Euro her.

Als der Euro eingeführt wurde, bekam man für 1 Euro lediglich 0,57 Pfund, danach konnte der Euro aber stetig zulegen. Dies ist der bisherige Tiefstand des Pfunds gegenüber dem Euro, seither ist das Pfund aber wieder etwas erstarkt.

Zu keinem Zeitpunkt war der Euro bisher stärker als das Pfund. Dies bedeutet, dass aus dem Währungsraum Pfund günstig in die Eurozone importiert werden kann, aber Exporte in den Pfund-Währungsraum teurer sind. Ob der Kurs Pfund in Euro weiter so stabil bleibt, ist abzuwarten, denn das Pfund hat in seiner langen Geschichte immer wieder starke Kursschwankungen hinnehmen müssen.

Aufgrund der Kolonialgeschichte des Britischen Empires verwenden zudem auch viele Überseegebiete eigene Währungen, die unmittelbar vom Pfund Sterling abhängig und 1: