Heizöl-Markt aktuell: Rückgang der Ölpreise immer noch nicht spürbar - Nachfrage ebbt ab!

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Mittwoch nach anfänglichen Kursverlusten deutlich gestiegen. Ein Barrel der Nordseesorte Brent ( Liter) kostete zuletzt 52,90 US-Dollar.

Die Ölpreise an den internationalen Warenterminmärkten sind gestern nach Veröffentlichung der US-Ölbestandsdaten durch das Department of Energy DOE vorübergehend deutlich zurückgefallen und erneut mit Verlusten aus dem Handel gegangen. Voltaire Netzwerk Damaskus Syrien Das kann sogar ich mit einfachen Dreisätzen ausrechnen. Die wichtigsten News von finanzen.

Heizöl-Marktdaten

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Mittwoch nach anfänglichen Kursverlusten deutlich gestiegen. Ein Barrel der Nordseesorte Brent ( Liter) kostete zuletzt 52,90 US-Dollar.

Einen recht ruhigen Handel gab es am Devisenmarkt, wo der Euro am Vormittag kaum auf die schwachen Zahlen aus der deutschen Industrie reagierte und sich im Vergleich zum US-Dollar weiter recht wacker schlagen konnte. Auch am Nachmittag blieben die Kursausschläge gering und die Gemeinschaftswährung ging in etwa auf Ausgangsniveau aus dem Handel. Ob die gefallenen Rohölpreise endlich heute auf den heimischen Heizöl-Markt durchlagen können, bleibt abzuwarten und hängt natürlich stark von der allgemeinen Warenverfügbarkeit ab.

Diese ist ja aufgrund von Niedrigwasser und dem Raffinerie-Ausfall in Bayern vor allem im Süden nach wie vor sehr angespannt, was die Preise für den Handel und somit auch für die Verbraucher auf hohem Niveau hält. Da die Nachfrage jetzt doch deutlich abgeebt ist, stehen die Chancen für einen Rückgang gar nicht so schlecht.

Die Ölpreise konnten sich am Freitag stabilisieren, zogen bis Handelsschluss dann etwas an und starten heute Morgen mit fester Tendenz. Zudem hat der Euro an Wert verloren, sodass die Heizöl-Notierungen wieder mit Aufschlägen starten werden. Die Ölpreise haben gestern im Laufe des Tages weitere Verluste hinnehmen müssen und sind auf Tagestiefstand aus dem Handel gegangen.

Obwohl auch der Euro leichte Gewinne verbuchen konnte, werden die Heizöl-Notierungen heute wieder uneinheitlich erwartet. Rückgang der Ölpreise immer noch nicht spürbar - Nachfrage ebbt ab! Preise ziehen zum Wochenstart wieder an! Ölpreise geben weiter nach - Heizölpreise uneinheitlich!

Ölpreise Kräftiges Plus nach deutlichem Rückgang. So performten Rohstoffe in der vergangenen Woche Neue Kaufwelle nach US-Arbeitsmarktdaten? Google hat offenbar rund 20 Milliarden Euro auf die Bermudas transferiert. Die wichtigsten News von finanzen. Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Online Brokerage über finanzen. Zur klassischen Ansicht wechseln. Kontakt - Impressum - Werben - Presse mehr anzeigen. Kontakt Impressum Werben Presse Sitemap.

Wie bewerten Sie diese Seite? Problem mit dieser Seite? Für die aufgeführten Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden. So performten Rohstoffe in der vergangenen Woche. Wie sich die Kryptokurse am Sonntag entwickeln. Compagnie de Saint-Gobain