Gold & Silber – Fragen und Antworten


Wir hatten in den letzten Jahren einige Schweizer-Kunden, die ihr Lager aus der Schweiz verlegen, da sie ihr eigenes Land nicht mehr als ausreichend sicher erachtet haben.

Navigation menu


Der Gesang und das Musikspielen wurde verboten. Schmuck war nicht erlaubt, der Hundebesitz verboten, Schachspiele mussten abgegeben werden und wurden im Kalifen-Palast verbrannt. Napoleon war bereits im August heimlich nach Frankreich zurückgekehrt. Der erstere entspringt dem See Dembea.

Breitengrad durchbricht er einen Bergkette und stürzt in Tälern dieser Berge über sechs Katarakte, deren Fallhöhe jeweils 10 bis 12 Meter beträgt. Breitengrad, östlich vom Blauen Nil. Er durchbricht dieselbe Bergkette.

Die Anzahl seiner Wasserfälle ist jedoch unbekannt. Die beiden Flüsse vereinigen sich unter dem In den er Jahren politisierte sich die Bruderschaft stärker und setzte sich für das Ziel der Rückkehr zum ursprünglichen Islam und der Errichtung einer islamischen Ordnung ein.

Er trat auch für den bewaffneten, offensiven Dschihad gegen Nicht-Muslime und deren Helfer ein. Sie war streng hierarchisch organisiert. Die mächtige Organisation unternahm nichts gegen die Besatzungsmacht.

Die Handlungsweise gegenüber der Nationalen Front war extrem. Eine Serie von Attentaten prägte ihr Tun. Die Mordanschläge auf Mustafa el-Nahas am 6. Dezember , am Januar , der Sprengstoffanschlag auf das Metro-Kino am 6. November in Kairo entdeckt wurde. Dezember wurde General Selim Zaki, Polizeichef von Kairo, in unmittelbarer Nähe der medizinischen Fakultät, in seinem gepanzerten Dienstfahrzeug ermordet.

Letzere sah sich ihrerseits gezwungen, die Muslimbrüderschaft zu zerschlagen. Die Behörden reagierten so ihrerseits mit verstärkter Verfolgung. Februar in Kairo, wahrscheinlich im Auftrag des ägyptischen Königshauses, erschossen; der Attentäter wurde nicht gefasst.

Der Brand Kairos am Januar verschanzte sich die Provinzpolizei in Ismailia und führte ein stündiges Gefecht gegen britische Panzer und Artillerie, die sie unter gezieltem Feuer hielten. Es folgte ein Massaker unter der Fellachenpolizei. Am folgenden Tag kam es zu einem Generalstreik. Studenten und Arbeiter zogen zum Zentrum von Kairo.

Kurz vor Mittag traten die Brandleger in Aktion. Sie trugen Listen bei sich, auf denen die Reihenfolge der anzuzündenden Häuser verzeichnet war. Wer waren dies Leute? Nicht zuletzt Anhänger der Muslimbrüderschaft. Mittels einer Angstpsychose versuchten sie, eine antijüdische Stimmung zu erzeugen, die es bisher in Ägypten nicht gab. Die Demonstranten starrten auf die Taten der Brandstifter, die sich mit Hunderten von jungen arbeitslosen Landstreichern aus dem Lumpenproletariat von Kairo verbündet hatten.

Ahmed Hussein, Führer der Sozialistischen Partei, wurde angeklagt und später von Innenminister Nasser wieder freigelassen. Sieben Brandstifter wurden zu langjähriger Zwangsarbeit verurteilt und wieder freigesprochen. Der Militärputsch von Einige waren Anhänger von Ahmed Hussein. Sie unterstützten General Aziz el-Masri. Er war Stabschef und wurde wegen seines Zusammenspiels mit der Achse von den Briten aus seiner Position entfernt. Das Oberkommando wurde verhaftet. Es war nicht möglich, diese hydraulischen Aufgaben auf nur lokaler Ebene zu erledigen.

Seine ausführenden Organe waren Minister, Gebietsverwalter und Priester. Jahrhundert vor Christus bestand dann die dreifache Aufteilung des Landes unter dem König, den Priestern und den Kriegern. Privaten Landbesitz gab es während des Mittleren Reiches, danach wurde dieser wieder aufgehoben.

Auch unter den Lagiden Dynastie bis 30 vor Christus scheint der König im Besitz des überwiegenden Teils des ägyptischen Grund und Bodens gewesen zu sein. Es gab drei Hauptformen: Später dann gab es die Landzuteilung an Militärführer, deren Unterstüzung sich das Königshaus sichern wollte. Die zentrale Macht gewann nach kürzester Zeit wieder die Oberhand.

Die Mehrheit der Bauern lernte bis ins Jahrhundert nie einen eigenen Grundbesitz kennen. Friedrich Engels meinte zu Thema Privateigentum im Orient: Ich glaube, es liegt hauptsächlich am Klima, verbunden mit den Bodenverhältnissen, speziell mit den Wüstenstrichen… Die künstliche Bewässerung ist hier die erste Bedingung des Ackerbaus, und diese ist Sache entweder der Kommunen, Provinzen oder der Zentralregierung. Die Regierung im Orient hatte immer auch nur drei Departements: Es gibt auch Punkte der Ähnlichkeit mit dem europäischen Feudalismus: Bonapartes französische Expedition von bis und Mohammed Ali haben den orientalischen Feudalismus stark erschüttert.

In dem Gesetz vom September wurden Bodenpreise festgesetzt, den Bauern ein Erbrecht zuerkannt und die Registrierung des Grundbesitzes geregelt.

Unter der Herrschaft Muhammad Alis wurde mit der Privatisierung des sich bis dahin nominell allein im Besitz des Staates befindlichen Landes begonnen und das alte System der Steuerpacht Iltizam zugunsten einer direkten Besteuerung von Grund und Boden, durchgesetzt durch bezahlte Angestellte des Staates, ersetzt. Zwei Millionen Feddan 6 — das entsprach der bebauten Gesamtfläche- wurden wie folgt aufgeteilt. Auf die erste Gruppe entfielen 2.

Andererseits verfügten 0,01 Prozent der Grundbesitzer über 10 Prozent des Landes. Die erste Gruppe setzte sich aus Magnaten zusammen, die ihren Besitz gewinnbringend an dritte Parteien , sogenannte Compradores verpachteten. Vor vollzog sich eine solche Verpachtung auf zwei Arten: Die Fellachen hatten auch unter einer Vielzahl von Steuern und Abgaben zu leiden sowie einem Anstieg des Pachtpreises parallel zum Anstieg des Baumwollpreises.

Die mittleren Landbesitzer 5 bis 50 Feddan bebauten ihr Land mithilfe einer kleinen Anzahl von Landarbeitern. Eine andere Gruppe 5 bis 20 Feddan hatte es mit einer sich verschlechternden Lage zu tun.

Sie fand ihren politischen Ausdruck in der Wafd-Partei. Unterhalb diese Klasse gab es das agrarische Kleinbürgertum, das sich aus Grundbesitzern zwischen 1 und 5 Feddan zusammensetzte. Das Leben dieser Menschen war vom Marktpreis für landwirtschaftiche Produkte abhängig, der auch an weiterverpachteten Parzellen hing.

Auch die extrem Rechte unter Achmed Hussein fand hier Anhänger. Die Schätzungen schwanken zwischen 8 Millionen und 14 Millionen Personen. Die Fellachen drohten sich zu erheben. Die Ägyptische Bodenkreditbank wurde mit französischem Kapital gegründet, folgte die von den Engländern die Land Bank of Egypt.

In der ersten Hälfte des Der Wert des kultivierten Landes betrug Millionen ägyptische Pfund, die Hypotheken beliefen sich auf 60 Millionen ägyptische Pfund. Politischer Staatsstreich von Die dort erlittene Niederlage schwächte Faruks Autorität.

Die Muslimbruderschaft wurde daraufhin verboten und zahlreiche Anhänger u. Bewaffnete Bauern griffen Wachen und Polizeikasernen an und erhoben Anspruch auf das von ihnen bearbeitete Land. Streik von Kafr el-Dawwar.

August von einer neuen Ära. Am gleichen Tag wurde die Fabrik von der Armee eingeschlossen. Die beiden Arbeiterführer wurden von einem Militärtribunal zum Tode verurteilt und gehängt.

Die Agrarreform von Die oberste Grenze des Landbesitzes wurde auf Feddan festgelegt. Ein Komitee sollte mit der jährlichen Festlegung der Löhne für die Landarbeiter in den verschiedenen Gebieten betraut werden Agrargenossenschaften sollten für die kleinen Grundbesitzer bis zu fünf Feddan eingerichtet werden.

Aufgabe war die Beschaffung von Landwirtschaftskrediten sowie die Organisation von Futter- und Düngemitteln und Saatgut. Hierzu meinte ein Kritiker: Es entstand eine Landwirtschaft von Pächtern, zusätzlich stieg der Anteil von Lohnarbeitern auf dem Land. Die genossenschaftliche Zusammenarbeit war eine Zusammenarbeit auf Kreditbasis zur Kommerzialisierung.

Auch vertrat er eine eher konziliantere Haltung gegenüber dem Staat Israel, den er als eine gelungene Befreiung von kolonialer Herrschaft betrachtete. Nach seiner Machtübernahme verschrieb er sich immer mehr dem Panarabismus. Eine Begründung für seinen Sinneswandel gab Nasser selbst gegenüber einem engen Freund: Jedesmal wenn du oder jemand anderer mit mir über die Araber geredet hatten, habe ich darüber gelacht.

Aber dann habe ich das ganze Potential der arabischen Staaten erkannt! Dadurch habe ich meine Meinung geändert. Infolge seiner Wandlung zum arabischen Nationalisten vertrat Nasser auch eine aggressivere Haltung gegenüber Israel, dessen Existenzrecht er ablehnte. Dies unterstrich Nasser durch seine martialische Rhetorik. Nasser nutzte die Medien, um seine Ideologie in Afrika und vor allem der arabischen Welt zu verbreiten. Dazu benutzte er auch islamische Untertöne.

Häufig wurden Falschmeldungen über diese Radiostationen verbreitet. Die Hinwendung zum Panarabismus half Nasser auch dabei, seinen politischen Gegnern — Nagib und der Muslimbruderschaft- ideologisch etwas entgegenzusetzen. In die Nasserzeit fielen die guten Beziehungen von Teilen des Militärs zum deutschenNationalsozialismus.

Im Main-Echo vom Ägypten — beliebter Zufluchtsort für Nazis. Es fanden dort Unterschlupf: Von ihm ist die Aussage überliefert: Bevorzugt war dieses Buch bei ägyptischen Offizieren verbreitet. Hans Appler war für den Islamischen Kongress tätig.

Ich gratuliere Ihnen vom Grunde meines Herzens. Auch wenn es so aussieht, als seien Sie geschlagen, in Wirklichkeit sind Sie der Sieger. Es wird keinen Frieden geben, bis Deutschland wieder das wird, was es war. Eden konnte die Haltung Nassers nicht begreifen. Nasser beobachtete von seinem Haus aus, wie englische und französische Luftstreitkräfte den nahe gelegenen Flughafen bombardierten.

Die gesamte Luftwaffe der Ägypter wurde vernichtet. Nasser erwartete einen schnellen Sieg gegen die pro-Saudischen Kräfte. Aber nach drei Jahren war das Truppenkontingent von 5. Zwar konnte die ägyptische Armee einen Teilerfolg erringen, doch musste Sadat erkennen, dass der Konflikt nicht militärisch, sondern nur auf politischem Weg zu lösen war. Die ägyptische Geschichtsschreibung erwähnte die israelische Überquerung des Suezkanals in Richtung Westen nur am Rande.

Die Dritte Ägyptische Armee wurde am Suekanal eingeschlossen. Er reiste nach Jerusalem, und Ägypten erklärte sich als erstes arabisches Land bereit, Israel völkerrechtlich anzuerkennen. Die Annäherung an Israel und den Westen isolierte Ägypten in der arabischen Welt, die ägyptische Mitgliedschaft in der Arabischen Liga wurde bis suspendiert. Neuer Präsident wurde der bisherige Vizepräsident Hosni Mubarak. Er setzte die Politik der Zusammenarbeit mit dem Westen fort, konnte jedoch auch die Isolierung Ägyptens innerhalb des arabischen Lagers überwinden.

Kreuz und Halbmond, München , S. Das Armeeregime, die Linke und der soziale Wandel unter. Nasser, Frankfurt am Main , S. Die Geschichte meines Lebens, München 2.

Politische Probleme zur Zeit Mubaraks. Das Wirtschaftswachstum, das zuvor etwa 3 Prozent ausmachte und gerade mit dem Wachstum der Bevölkerung Schritt hielt, erreichte in den Jahren bis einen durchschnittlichen Wert von 7,1 Prozent. Die Regierung hatte mindestens 7 Prozent vorgegeben, um die Arbeitslosigkeit abzubauen und die Armut zu bekämpfen.

Dank der Wachstumsraten, die relativ hoch sind, sank der Anteil der Ägypter, die unter der Armutsgrenze von 2 Dollar am Tag leben, knapp. Seit verlangsamte sich das Wachstum auf 5 Prozent. Die Zahl der völlig Armen stieg wieder an. Die Bevölkerung von etwa 82 Millionen ist sehr jung.

Von ihnen finden die meisten keine Arbeit oder landen in der Schattenwirtschaft. Sie sind der Rebellion geneigt. Der Internationale Währungsfonds hat immer wieder einen Abbau der staatlichen Subventionen etwa für Lebensmittel gefordert, um das Haushaltsdefizit von 7 bis 8 Prozent am Bruttoinlandsprodukt zu senken. Dem widersetzte sich Mubarak aber in der richtigen Analyse der verheerenden Wirkung.

Nicht gelungen ist es in dieser Zeit der Regierung Nazif, mit dem stärkeren Wachstum die Ungleichheit der Vermögen und Einkommen abzubauen. Im Gegenteil, die Schere öffnete sich weiter, und der opulente Lebensstil der Oberschicht wurde immer sichtbarer und von vielen einfachen Ägyptern als empörend empfunden.

Mursi Präsident bis zum 3. Präsident Ägyptens bis zum 3. Juli war Mohammed Mursi, der in Al-Adwah geboren wurde. Als Mitglied der Führungsriege der Muslimbruderschaft beteiligte sich Mursi in der Regierungszeit Mubaraks an regierungskritischen Demonstrationen und wurde dabei mehrfach verhaftet, zuletzt April zum ersten Parteivorsitzenden dieser neuen Partei.

Für seine Partei trat er bei der Präsidentschaftswahl an. Ursprünglich sollte Mursi Parteivorsitzender bleiben, doch die ursprünglich vorgesehene Kandidatur El-Schaters wurde von der Wahlkommission nicht zugelassen. Juni trat Mursi sein Amt an. Ein Video aus dem Jahre , veröffentlicht vom Mediendienst Memri, zeigt einen eifernden Islamisten, der sich in einem Interview mit einem arabischen Sender über die Israelis auslässt.

Mursi gibt sich moderat als Präsident aller Ägypter. Die Kunstfreiheit ist gegenwärtig jedoch in Gefahr. Für Regierungskritiker ist die Lage in Ägypten gegenwärtig schwierig. World socialiste web site, Kommentar zur neuesten Entwicklung im Main-Echo geschrieben am Man kann gespannt sein, ob die Militärs in Ägypten für eine demokratische Entwicklung sorgen können, für die sie in der Vergangenheit nicht standen.

Mursi, der abgesetzte Präsident, war kein Demokrat, sondern instrumentalisierte die Demokratie für eine zunehmende Islamisierung der ägyptischen Gesellschaft. November hat Mursi ein Dekret erlassen, mit dem er seine Entscheidungen über das Recht stellte und sich selbst unangreifbar durch das Rechtssystem machen wollte.

Damit hat er sich als eine Art Diktator etabliert. Er hat zudem Protestierer festnehmen lassen, die schlimmste Folter haben ertragen müssen, schlimmer als die Folter unter Mubarak, bei dem Folter an der Tagesordnung war. Nach glaubwürdigen Quellen wurden zwanzig Männer in Mursis Gefängnissen vergewaltigt. Er wurde zum Gouverneur von Luxor ernannt. Zur Person, die einen Tötungsaufruf gegen ihn verbreitete, meinte er vor ein paar Tagen: Juni von der ägyptischen Regierung verlangte, sich von den Mordaufrufen zu distanzieren, und zwei Tage später empfängt Mursi Assem Abdel Maged, der den Mordaufruf gemacht hat, und umarmt ihn öffentlich, vor laufender Kamera.

Das ist eine Farce, und die deutsche Regierung darf sich so etwas nicht gefallen lassen. Mai von schauerchristian in Reader Ägypten.

Die Ungarn , die sich selbst Magyaren nennen, wanderten im ersten Drittel des 9. Jahrhunderts vom östlichen Rand des Urals — ihrem ursprünglichen Siedlungsgebiet- in die Steppen nördlich des Schwarzen Meeres ein. Dort wurden sie von den Petschenegen — einem der alten Turkvölker- vertrieben und wanderten nach Pannonien weiter, das früher eine römische Provinz war. Ihre Oberherrschaft wurde bis an die Enns ausgedehnt.

Die Ungarn galten als kenntnisreiche extensive Viehzüchter Pferde und Schafe. Handwerklich widmete man sich dem Waffenschmieden. Jahrhundert folgten kleine Siedlungen und Stallungen nach der rein nomadischen Lebensweise. Dieser musste zudem durch Abgaben der unterworfenen Völker gedeckt werden. Hier wurden neben mNahrungsmitteln auch Sklaven beschafft. Die Ungarn fielen in alle Gebiete des Karolingerreiches ein. Der Sieg bei Merseburg brachte Deutschland eine Atempause.

Erst der Sieg von Kaiser Otto I. Die Herrschaft Stephans I. Im Jahre wurde er zum König von Ungarn gekrönt. Die Stephanskrone wurde zum Symbol der Christlichkeit des Staates.

Diese Region wurde in das Königreich Ungarn einbezogen. Ein wichtiges Datum der ungarischen Geschichte ist der Mongolensturm von Er deckte die Probleme des Landes bezüglich seiner Verteidigung auf.

Die Mongolen zogen sich überraschend zurück. Die östlichen Landesteile waren weitgehend entvölkert worden. Die Siedlungspolitik wurde wieder aufgenommen.

Die östlich der Karpaten lebenden Kumanen und Jazygen wurden als Gruppen aufgenommen und christianisiert. Mehr als zwei Drittel des Landes wurden osmanisch, darunter Siebenbürgen als Vasall des türkischen Reiches.

Die türkischen Siege in Ungarn sind chronologisch so zu datieren: Die Türken haben Ungarn in fünfzehn Sandschaks aufgeteilt. Den Ungarn sind nur Oberungarn und ein oder zwei Komitate, die an Österreich grenzen, verblieben Nicht nur die Türken, sondern auch die Österreicher schinden und schröpfen Ungarn. Luthers und Calvins Lehre verbreitet sich im ganzen Land.

Nicht nur die Türken und die Österreicher sind den Ungarn feind, sie selbst befeinden sich untereinander. Eine walachische und eine türkische Heerschar ziehen gegen Siebenbürgen. Frater Georgius stellt in wenigen Tagen fünfzigtausend Kämpfer auf die Beine.

Frater Gregorius wird von Meuchelmördern umgebracht. Im Stadion liegen schon zu viele Tote,und nur mit unserem eigenen Blut dürfen wir freigebig sein. Das ungarische Blut hat sich für Europa und die Freiheit als zu wertvoll erwiesen, als dass wir nicht mit den kleinsten mTropfen haushälterisch umgehen müssten.

Aber ich gehöre auch nicht zu den Leuten, die an die Möglichkeit eines selbst resignierten, selbst vorläufigen Kompromisses mit einem Terror-Regime glauben, das ebenso sehr Anspruch auf die Bezeichnung sozialistisch hat wie ehemals die Folterknechte der Inquisition auf die Bezeichnung christlich. Bild Ungarns nach der Machtübernahme der Kommunisten: Insgesamt erreichte die Zahl der von der Säuberung betroffenen Opfer Oktober wurde er wegen angeblicher Spionagetätigkeit festgenommen und in Isolierhaft gehalten.

Auch er unterschrieb ein Geständnis, um Folter und Ungewissheit zu beenden. Offensichtlich war das die bevorzugte Methode der Beamten des ungarischen Geheimdienstes. Seit ist der Oktober der Beginn des Aufstandes ein Nationalfeiertag in Ungarn. Oktober bis zum Mitte November zeigt, welche Folgen es haben kann, wenn der Revisionismus die Führung einer kommunistischen Partei erobert: Es soll an die Herrschaft der Pfeilkreuzler und den nach Ende des Zweiten Weltkrieges folgenden Kommunismus in Ungarn erinnern und stellt dabei beide Regime in seiner Ausstellung gegenüber.

Hier wurden während der Diktatur nach dem Zweiten Weltkrieg in Ungarn viele Menschen verfolgt, gequält und getötet. Durch schrittweisen Ausbau umfasste das Gefängnis im Endzustand den unterirdischen Bereich unter dem gesamten umgebenden Häuserblock.

Es sind nicht wenige Städte in Europa, die ihre Gründung den Römern verdanken. Auch Budapest, die heutige ungarische Hauptstadt, zählt dazu.

Diese Bedeutung wurde noch dadurch erhöht, dass die Siedlung Sitz des römischen Statthalters der Provinz Pannonien wurde.

Ein Grund für diese herausgehobene Stellung war die ausgezeichnete Lage direkt an der ungemein wichtigen Donau. Jahrhundert zogen die Römer ab. Jahrhundert den heutigen Burgberg in Buda als Königsresidenz befestigen und besiedeln. Pest entwickelte sich auf der anderen Seite der Donau zu einer Kaufmannsstadt. Ein neuer Patriotismus wird deutlich in der Errichtung des Nationalmuseums von In Pest kam es zum Aufstand gegen die Habsburger. Ödön Lechner schuf eine eigene Variante des Jugendstils. Der Heldenplatz mit dem Milleniumsdenkmal.

Es entstand zu den Feierlichkeiten der Tausendjährigen Geschichte Ungarns. Der Komplex wurde fertig gestellt. Die 36 Meter hohe Säule zeigt der Erzengel Gabriel. Betrachten wir näher die Matthiaskirche in Budapest. Höchstwahrscheinlich wurde die alte Marienkirche in der Zeit des Tatarensturms bis zerstört. Das Zentrum der Stadt war die neu errichtete Marienkirche von König Wladislaus Jagiello II. Innerhalb von 24 Stunden gestalteten sie die Kirche in eine Moschee um.

Die Liebfrauenkirche befand sich Jahre in türkischem Besitz. Weil sie Moschee wurde, blieb die Marienkirche erhalten, die anderen Kirchen in der Burg von Buda wurden von den Türken zerstört. Die Eroberung als Glaubensgeschichte: Der abergläubische Schrecken der Augenzeugen bezwang auch die Burgverteidiger: Eger gilt als Prachtstück des Barocks. Die Stadt liegt km nordöstlich von Budapest.

In der Bischofskirche kann man sich ein Orgelkonzert anhören, das beeindruckend ist. Weiter beeindruckend das Erzbischöfliche Lyzeum, in dem ein Deckenfresko des österreichischen Malers Johann Lukas Kracker hervorsticht. Der Erbauer dieses bedeutenden ungarischen barocken Schlosses Gödöllö war Graf Antal Grassalkovich , ursprünglich aus einer kroatischen Adelsfamilie stammend.

Eine charakteristische Gestalt des sich im Mit dem Bau des Schlosses wurde ab , nach Plänen und unter der Leitung des aus Salzburg stammenden. Baumeisters Andreas Mayerhoffer begonnen. Königin Elisabeth lebte hier häufig und meinte zum Park: Fragen der Zeit, Reinbeck bei Hamburg , S.

Geschichtliches Schon im 6. Jahrtausend vor Christus lebte man in Zypern in festen Häusern. In dieser Zeit gab es schon Handel mit den Nachbarvölkern. Obsidianklingen, die aus Kleinasien stammen, beweisen das. Die Ausbeutung der Kupfervorkommen des Landes begann im 3. In dieser Zeit gab es Werkzeuge und Waffen aus Bronze. Während des zweiten Jahrtausends entwickelten sich religiöse Vorstellungen mit einem höheren Differenzierungsgrad. Über das kultische Leben der Bronzezeit gibt ein mauerum-schlossenes Heiligtum Aufschluss, in dem ein Einzuweihender vor stehenden menschlichen Figuren kniet.

Diese halten Schlangen und tragen Stierhörner. Beide Tiere symbolisieren also Leben und Tod. Es handelt sich hierbei um ein mystisches Ritual. Mitte des zweiten Jahrtausends gelangten Töpferwaren an die syrisch-palästinensische Küste. Das Kupfer war trotzdem der bedeutendste Exporartikel. In dieser Zeit kommt es auch zu Handel mit der syrischen Stadt Ugarit, wo die Zyprer wahrscheinlich mit den Kretern zusammen trafen und die zypro-minoische Schrift entwickelten.

Um die Mitte des 2. Jahrtausends entstanden die ersten Städte auf Zypern. Das beste Beispiel ist Enkomi an der Ostküste. Nach Kition an der Südküste wurde das Kupfer aus den Bergen transportiert.

In den Küstenstädten wurde das Kupfer in Barrenform gebracht. Das Kupfer lockte auch die mykenischen Griechen ins Land. Es entstand die zypro-mykenische Kunst in Zypern.

Jahrhunderts vor Christus kamen die ersten Ägäer auf die Insel. Bald darauf wurde die Insel hellenisiert. Zwei Bronzestatuen vom Enkomi sind gehörnte Götter. Die ersten Menschen sind in Zypern etwa 6.

Die Bewohner bauten Getreide an und betrieben primitive Töpferei. Runde Lehm-Wohnhäuser waren auf ein Steinfundament gebaut. Jahrhundert existierte eine befestigte mykenische Siedlung in der nähe von Paphos.

Aber die Meder besiegten die Assyrer. Die ionische Stadt Melitus erhob sich mit athenischer Hilfe gegen die Perser. Melitus bezahlte seinen Aufstand mit der Plünderung und der Niedermetzelung seiner Einwohner. Die restlichen Einwohner wurden versklavt.

Bis 58 vor Christus blieb die Insel im Ptolemäerreich. Unter den Ptolemäern entstand eine religiöse Versammlung von ganz Zypern in Paphos. Zypern wurde zwischen 58 und 56 vor Christus römische Provinz, die von einem Prätor beherrscht wurde. Bis 22 nach Christus herrschte ein Proprätor über die Insel, danach kam ein Prokonsul.

Das Christentum wurde 46 nach Christus nach Zypern gebracht. Paphos wurde ein bedeutendes Zentrum des Christentums, während in anderen Teilen des Reiches Christen verfolgt wurden. In den Katakomben von Paphos wurde das Christentum gepflegt — und nicht nur dort war Heimlichkeit vonnöten.

Auf dem Bild lässt Paulus den Elymas erblinden. Der römische Gouverneur Sergius sieht Paulus verwundert zu. Elymas, ein herausragendes Mitglied der jüdischen Gemeinde von Paphos und Berater des Gouverneurs, war beunruhigt durch das Interesse des Sergius am Christentum.

Paulus wurde an eine Säule gebunden und mit 39 Peitschenhieben bestraft. Jahrhundert zerstörten starke Erdbeben die Stadt. Salamis wurde Hauptstadt des Landes. In dieser Zeit wurde Zypern byzantinisch. Die byzantinischen Kaiser bestraften Anhänger des Aphrodite-Kultes streng. Von an sah sich die Insel einer arabischen Invasion ausgesetzt.

Jahrhundert war Paphos von den Auswirkungen der Kreuzzüge geprägt. Bedeutende Kreuzfahrer blieben in Paphos, z. Was liest man während eines Zypern-Urlaubes? Bücher aus dem griechischen Kulturkreis, z. Protagonist ist der Kapitän Michalis, ein Frauenheld und unerschrockener Kämpfer, der in aussichtsloser Lage weiter kämpft, als andere Kreter schon resignierten.

Eine andere durchschlug seine Schläfe. Sein Gehirn verspritzte auf den Steinen. Kreta ist noch immer von den Türken besetzt und die zahlreichen Aufstände im Gemeinsam aufgewachsen hatten sie einander einst Blutsbrüderschaft geschworen.

Ich, Kapitän Michalis, ich kleines kretisches Stachelschwein, habe euch nicht nötig! Und mag Gott Kreta im Stich lassen, ich lasse es nicht im Stich! Griechen töten einander, vereinfacht gesagt schwarz gegen rot. Im Dorf Kastelos wütet die Gewalt der verfeindeten Bürger. Pfarrer Jannaros zweifelt immer stärker an der Gerechtigkeit Gottes.

Christus kann ihm den Versuch nicht abnehmen, zwischen den Feinden zu vermitteln. Die Kugel traf Pfarrer Jannaros mitten in die Stirn. Hatte er denn nicht einmal ein winziges Stück Brot für den Kleinen?

Ist er denn etwa nicht der Allmächtige, ist er denn nicht der Allgütige- und hatte nicht einmal ein winziges Stück Brot für den Kleinen? Was kann er mir denn tun? Ich komme mit dir. Kannst du es wieder lebendig machen? Das kannst du nicht? Was können wir dieser alten Frau zu unserer Verteidigung sagen, mein Christus?

Kehren wir nach Zypern zurück. Der Ort hat eine landwirtschaftlich ertragreiche Umgebung und ist nur einige Kilometer vom Hafen von Limassol entfernt. Bekannt ist der Ort für seine Zuckerplantagen und für die Commandaria-Weine. Sie brachen auf. Richard Löwenherz nahm den Seeweg. Die Flotte Richards geriet in einen Seesturm und war gezwungen, in Messina zu überwintern.

Nach einem Seesturm gelangte ein Teil seiner Schiffe nach Limassol. Er versuchte, Berengaria und die Schwester Richards als Geiseln zu nehmen. Mit Sultan Saladin von Ägypten hatte er ein Bündnis geschlossen. Er hatte sich Saladin gegenüber verpflichtet, den Kreuzrittern nicht zu helfen.

Als Isaak nach der Ankunft Richards nichtn sofort kapitulierte, beschloss Richard, die Insel zu erobern. Er landete in Limassol, während Isaak sich nach Koilani zurückzog. Die beiden Protagonisten einigten sich darauf, dass Richard seine Ansprüche auf Zypern fallen lassen sollte und Isaak aufhören sollte, sich den Kreuzrittern gegenüber feindselig zu verhalten, ihnen einen Beitrag von für die Bedürfnisse des Kreuzzuges zur Verfügung stellen sollte und sich mit Männern am Kreuzzug beteiligen sollte.

Isaak änderte seine Meinung bald, als er feststellte, dass die Streitkräfte Richards nicht so stark wie angenommen waren. Isaak floh in die Nähe von Nikosia. Im Mai soll Richard sich mit Berengaria vermählt haben. Man nimmt nur so viel zum Einkauf mit wie man benötigt. Wenn sich das Verhältnis dem durchschnittlichen Ratio nähert, sagen wir z. Es freut uns, dass Sie schon über einen Edelmetallvorrat verfügen. Während Krisenzeiten möchte jede Person Gold und Silber besitzen, da es werterhaltend ist und nicht beliebig vermehrt werden kann wie Papiergeld.

Um potentielle Abnehmer für Silber muss man sich also auch nicht sorgen, wenn Silber stärker steigt als Gold und die Ratio kleiner wird. Wenn sich die wirtschaftlichen Probleme weiter verschärfen ist es vorteilhaft über beides zu verfügen.

Nun würde ich um eine qualitative Antwort bitte, wie lange sich der Markt, so wie er besteht, sich noch halten kann. Ich brauch kein Datum - aber eine Zeitspanne wäre mir schon sehr recht. Beide arbeiten daran, dass es so bleibt wie es ist, denn die derzeitige Zeit mit unbegrenzten Geldmengen ist ja eine Super-schöne-Zeit! Solange die beiden Spieler mitspielen läuft das System weiter. Als Markt kann man die Bürger und Steuerzahler bezeichnen, wenn die aussteigen, dann ist das Spiel zu Ende.

Meistens steigt aber irgendwann die Zentralbank aus, druckt also nicht mehr das nötige Geld und lässt damit das Spiel enden. Es gab schon viele kritische Momente, die aber über Gesetzesänderungen oder Gelddrucken gelöst wurden, z. Es gilt jedoch zu beachten, dass das massive Erweitern der Geldmenge historisch immer schon eine starke Inflation bzw.

Hyperinflation nach sich gezogen hat. Eine Reform des Geldsystems ist deshalb nötig, weil Geld begrenzt sein muss, damit es einen Wert besitzt. Würde man den genauen Zeitraum bzw. Wie ist das mit Wiener Philharmoniker? In Österreich gibt es das Scheidemünzengesetz.

Dieses ermächtigt den Staat alle Münzen mit Euro-Nominale einzuziehen. Darunter fallen auch die Philharmonikermünzen. Um dieses Gesetz zu umgehen greifen viele Leute auf Münzen mit einer anderen Nominale.

Damit man auf der sicheren Seite ist, ist es besser die Münzen mit Euro-Nominale einzutauschen. Ich frage mich schon seit geraumer Zeit, warum auf so gut wie den meisten Münzen der Kopf der Queen abgebildet ist? Auch durch meine eigenständigen Recherchen im Internet konnte ich darauf keine Antwort finden? Der Kopf der Queen auf den Münzen hat eine geschichtliche Herkunft.

Zu Kolonialzeiten waren die Briten waghalsige Seeleute, die die halbe Welt eroberten. In den eroberten Ländern ist daher überall auf ihrem Geld die Britische Queen abgebildet. Aus dieser Entwicklung entstand die Weltwährung vor dem US-Dollar, und heute gibt es noch immer einen losen Staatenverbund von 52 Staaten: Die Queen war beliebt weil das Geld mit Gold unterlegt war.

Diese Beliebtheit hat auch immer jetzt noch den psychologischen Effekt, dass jeder die Queen auf der Münze liebt. Seit Jahren investiere ich in Edelmetalle und habe schon einiges angehäuft. Die Überlegung ist nun Minenaktien zu erwerben. Die Fragen die sich nun auftun sind, ob es eine gute Investition ist und wie solche Minen Aktien funktionieren.

Es ist sehr gut, dass sie schon sehr viele Edelmetalle besitzen. Natürlich kann man auch Minenaktien einplanen. Dabei muss man jedoch viele relevante Punkte mitberücksichtigen, zum Beispiel: Minenaktien fallen rechtlich in das Papiersystem hinein, daher dürfen wir darüber nicht beraten. Allgemein kann man davon ausgehen, dass im Krisenfall jeder Edelmetalle haben will und diese dann rasch ausverkauft sind.

Dann werden sich alle auf Minenaktien stürzen und es ist wahrscheinlich. Höre immer wieder dass die kriminellen Banken und Länder Gold kaufen. Wie sehr kann man den Meldungen trauen? Alles was man liest wird meistens übertrieben, damit es interessant ist. Natürlich ist im Hintergrund immer ein Fünkchen Wahrheit.

Gold ist echtes Geld. Soll man sicherheitshalber alle Münzen, Gold als auch Silber, auf denen Euro steht umtauschen? Nur in Britannia, oder sind andere auch geeignet? Genau kann man das heute noch nicht wissen. Vielleicht wird es auch egal sein. Wichtig ist, dass man beruhigt schlafen kann. Wenn man das nicht kann, sollte man es ändern.

Bei Gold eignet sich deshalb die Britannia besonders, weil sie die meisten Vorteile vereint Prägeverfahren, Bekanntheit, Reinheit, Nominale Münzen umzutauschen ist mit Kosten verbunden, die zu berücksichtigen sind. Daher sind die oben genannten Punkte eher für zukünftige Käufe zu beachten. Habe unlängst einen Artikel gelesen, wo beschrieben wird, dass Gold nicht gleich Gold ist Krugerrand, Münzscheidegesetz etc. Daher empfehlen wir Britannia-Goldmünzen, da diese einige Vorteile haben.

Daher sind die Münzen der Royal Mint weltweit bekannt. Wer sich darüber Sorgen macht, sollte einfach Silber kaufen. Silber hat ebenso Geldersatz-Charakter, wird zusätzlich verbraucht und die Entwicklung läuft relativ parallel zum Goldkurs. Kann man sich bei kleinen Stückelung en in Au in Deutschland auf Vreneli beschränken oder ist es besser wegen der weltweiten Bekanntheit zumindest ein paar wenige Krügerrand hinzu zu nehmen? Grundsätzlich sind alle alten Goldmünzen überall auf der Welt bekannt.

Kann man in Deutschland neben den von W. Zeit am besten geeignet sind? Bei Silbermünzen geht es immer um den Silbergehalt, die Bekanntheit spielt keine Rolle.

Wenn Sie diese Münze zu einem guten Silberpreis erhalten dann auf jeden Fall die Kleinheit ausnützen. Immer wieder wird geschrieben, dass Finanzwerte, darunter auch die als Sachwerte gelktenden Aktien, ihren Wert verlieren werden gegenüber den Edelmetallen. Immobilien sind dabei fast nicht erwähnt. Bedeutet das, dass sogenanntes "Betongold" am Ende besser davonkommt? Auch wenn , gerade in Ballungsräumen , derzeit Haus- und Wohnungspreise bereits sehr hoch sind, so ist zu beobachten, dass diese ungezügelt weiter steigen.

Sollte da, wer ohne Kredit noch kaufen kann noch in diese Anlageform gehen? Oder sollten, andersrum gefragt, Immobilien gerade jetzt verkauft werden, weil der Preisauftrieb evtl.

Allgemein gesehen werden Aktien und Immobilien immer steigen, wenn viel Geld gedruckt wird derzeit 30 Mrd. Je stärker Zinsen steigen, umso stärker fallen die Immopreise, da kreditfinanzierte Objekte auf den Markt kommen auf dem weniger Käufer sind. Bei hoher Inflation steigen auch die Zinsen stark und in dieser Zeit brechen Immomärkte oft sehr stark ein.

Auch derzeit gibt es in zahlreichen Ländern sehr hohe Inflation und die Immos sind in diesen Ländern extrem günstig. Ein langfristiger Anleger ist somit schlau wenn er in der Übertreibungsphase Immos verkauft und später in einer Untertreibungsphase kauft. Was ist sinnvoller vom Werterhalt - Alte Goldmünzen die teils unter dem Barrenpreis liegen oder Goldbarren geblistert? Wie hoch in Prozent muss man den Abschlag fürs Einschmelzen ansetzen?

Goldmünzen und geblisterte Goldbarren werden normalerweise nicht eingeschmolzen. Sofern die Produkte nicht beschädigt sind werden sie weitergehandelt und man erhält beim Verkauf etwa den Goldpreis abgerechnet. Wichtig hierbei ist noch dass man einen Barrenhersteller hat, der möglichst handelsüblich ist. Also möglichst überall bekannt ist und verwendet wird. Goldmünzen Anlagemünzen sind immer international und überall zu Gold oder gering darüber verkaufbar. Bei 1oz Barren etwa 2,5 Prozent unter Gold.

Goldbarren von der Perth Mint können international weitergehandelt werden und Argor Heraeus ist im deutschsprachigen Raum am üblichsten.

Beim Kauf darauf achten, dann erhält man beim Verkauf den Goldpreis. Alte Anlage-Goldmünzen sind genauso gut wie ein internationale handelsüblicher Barrenhersteller. Nun will ich mein Erspartes in den sicheren Hafen bringen und es in Gold und Silber anlegen. Wann ist der beste Zeitpunkt dafür? Falls man noch keine Edelmetalle besitzt, ist der Zeitpunkt des Kaufes nebensächlich.

Wichtig ist, dass man es hat. Gold und Silber sind zur Zeit stark unterbewertet und daher ist gerade ein sehr guter Zeitpunkt. Falls es wirklich dazu kommen sollte, muss man nicht preisgeben, dass man Gold besitzt und kann damit unter der Hand Handel oder Tauschgeschäfte betreiben. Ich habe soeben auf der Seite des Godreporter. Hierbei geht es um das Gefühl, was daher nicht berechenbar. Wir haben ebenfalls viele Kunden die keine Goldmünzen mit einem Euronominale kaufen möchten und daher auf die Pfund-Goldmünze zurückgreifen.

Ein anderes Beispiel ist ebenso die Lagerung. Viele unserer Kunden möchten nichts im Europa lagernd haben, da sie sich dabei nicht sicher fühlen. Es gibt derzeit kein Verbot, jedoch wählt jeder eine Form bei der er sich zukünftig sicher fühlt.

Was aber genau passieren wird kann man jetzt noch nicht sagen. Wer passend vorgesorgt hat, ist sicher. Hat das Auswirkungen auf den Handel mit physischem Gold?

Spekulanten nutzen auch den Future Markt. Unterschiedliche Faktoren beeinflussen die Höhe der Margin. Vor allem die Volatilität im Markt. Bedeutet wenn sich der Goldpreis überdurchschnittlich stark bewegt werden die Margins für Gold Kontrakte angehoben. Ein Beispiel aus der Geschichte: Als der Goldpreis sehr rasch anstieg und durchgehend neue Hochs erreichte wurden am Future Markt aufgrund der hohen Volatilität die Margins für Gold und Silberpositionen angehoben.

Aufgrund der Anhebung der Margins mussten Marktteilnehmer teile Ihrer Long Positionen auflösen um die erhöhten Marginanforderungen zu erfüllen. Bald darauf setzte ein starker Preisrückgang ein. Generell gilt dass die Margins als Absicherung dienen und in einem bewegten Markt angehoben werden müssen; Es ist zudem durchaus möglich gezielt durch Anhebung der Margins den Markt zu manipulieren.

Das ist die Kernfrage: Ohne schlimmste Verwerfungen kann ich mir das nicht vorstellen. Falls es eine Veröffentlichung dazu gibt, die das beschreibt, lese ich das gerne. Dies wird das Spannende in den nächsten Jahren sein. In der Vergangenheit waren die Reformen der Geldsysteme eher regional.

Vielleicht kann ein Leser Veröffentlichungen empfehlen. Kaufpreis wurde per Bankkonto bezahlt. Tagesgeld wird quasi in Edelmetall gebunkert und dürfte aktuell nach unten abgesichert sind mit Blick auf 20 Jahre Haltedauer. Frage da man am Stammtisch uneins war: Ist ja nichts schlimmes. Was kann eigentlich passieren wenn es hier eine Meldepflicht des Edelmetallhändlers gegeben hat? Prüft das Finanzamt etwa woher ich das Geld habe?

Unabhängig von der Höhe und Art der Bezahlung müssen generell keine Käufe gemeldet werden. Nur im Fall einer Barzahlung ist bei Beträgen ab Diese Grenze war im Vorjahr bei Nur wenn Geldwäscheverdacht besteht muss eine Meldung erfolgen. In diesem Fall ermittelt die Polizei die Herkunft des Geldes und es kann auch sein dass deren Ergebnisse an das Finanzamt weitergegeben werden. Wenn das Finanzamt ermittelt, dann ist die Wahrscheinlichkeit viel höher, dass jemand aus dem privaten Umfeld einen Hinweis an das Finanzamt abgegeben hat.

Wer meint dass der Finanzcrash in einen Jahr Geschichte ist und dass die Bevorratung über ein halbes Jahr reicht, der irrt. Ich gehe von 42 Monaten Offenbarung 12,6. Die einen haben Geld und vielleicht auch Waffen, aber haben moralische Bedenken von der Waffe Gebrauch zu machen oder einfach Angst und die anderen sind gute Scharfschützen und haben keine Bedenken und keine Angst.

Man trifft sich also mit dem Deal in der Mitte, wie in einer Wagenburg. Viele denken da sofort an die Schweiz, aber was ist wenn die Schweiz die Grenze dicht gemacht wird? Man muss berücksichtigen, dass die Schweiz inmitten von Europa liegt. Auch die Schweiz ist stark verschuldet und wenn Europa das Geldsystem reformiert, wird dies dementsprechend auch Auswirkungen auf die Schweiz haben.

Wir hatten in den letzten Jahren einige Schweizer-Kunden, die ihr Lager aus der Schweiz verlegen, da sie ihr eigenes Land nicht mehr als ausreichend sicher erachtet haben. Zusammengefasst kann man sagen dass sich die Schweiz in den letzten Jahren sehr EU-freundlich verhält und daher auch bei einem Finanzcrash synchron laufen wird.

Weiters kommt hinzu dass die Schweiz kein internationaler Handelspunkt ist und daher ist man unflexibler und es fallen zusätzliche Kosten an. Hochsicherheitslager ausserhalb von Europa stellen aus unserer Sicht die beste Alternative dar. In den letzten 2 Jahren ist Gold um ca.

Dies, obwohl Minen angeblich einen Hebel von haben. Was ist der Grund? Minen sind Unternehmen und haben wenig direkten Zusammenhang mit dem Goldpreis. Kleine Minen sichern sich nicht ab und sind daher stärker vom Goldpreis abhängig. Im Wesentlichen jedoch hängt der Erfolg eines Minenunternehmens davon ab wie hoch die prognostizierten Gold-Förderungen sind.

Bei jeder Mine gibt es eine Förderprognose und je nachdem wie die Erwartungen sind, hat dies einen starken Einfluss auf den Minenpreis. Falls dem so käme rein hypothetisch, was würde dies für die EM-Besitzer bedeuten? Geht der Goldkurs rauf oder runter? In so einem Fall wird der Goldpreis gravierend ansteigen. Zusätzliche Faktoren kommen dann noch hinzu. Sobald eine Währung mit Gold besichert wird, geraten alle anderen Währungen unter Druck und müssten eventuell ebenso eine Besicherung einrichten.

In diesem Status wird man keinen Goldstandard einführen. Wahrscheinlicher ist es dass man das Geldsystem reformiert, sprich die vorhandene Geldmenge reduziert und dann mit Gold unterlegt.

Dies hängt mit der atomaren Massenenergie zusammen! Wie verhält es sich aber - in chemische Sinne - mit Silber? Ab welcher Feinheit kann man da von Silber sprechen? Im Netz habe ich darüber keine Infos gefunden. Gold und Silber sind chemische Elemente. Auch in Verbindungen mit andern chemischen Elementen bleibt ein Goldatom ein Goldatom und ein Silberatom ein Silberatom.

Für Anlagezecke ist das Mischungsverhältnis der Gold- bzw. Silberlegierungen egal, weil nur der Feingehalt für die Wertbestimmung relevant ist. Über diesen Rohstoff hatten wir bisher bei uns noch nie eine Anfrage. Generell gilt dass man solche Rohstoffe nur in industrieller Form kaufen darf und lagernd in entsprechenden Industrielager. Nur so ist gewährleistet dass man keine extremen Kaufaufschläge hat und später einmal keine extremen Verkaufabschläge. Wenn sich Geldsysteme erneuern bekommen Gold und Silber einen wertvollen Geldersatzcharakter.

Andere Rohstoffe hingegen entwickeln sich nur nach deren physischer Nachfrage. Empfehlenswert ist es nur als zusätzliches Investment wenn man ausreichend Kapital zur Verfügung hat.

Hallo, was mich schon immer beschäftigt, ist die Angabe der jemals geförderten Goldmenge. Seit ewigen Zeiten liest man von Wenn aber doch jedes Jahr durchschnittlich 3. Ist er aber nicht! Inwieweit kann man den offiz. Die offiziellen Angaben sind fast nie richtig, denn beim physischen Goldbestand lässt sich kein Staat in die Karten schauen.

Selbst in der Statistik der Österreichischen Nationalbank werden physisches Gold und Papiergold in einer Position zusammengerechnet. Aus Erfahrung wissen wir, dass solche Lagerprüfungen innerhalb weniger Tage möglich sind, da die Artikel symmetrisch gelagert werden. Unter der Voraussetzung, dass die angegebene Goldmenge sich wirklich dort befindet, müssen auch noch die Besitz- und Eigentumsverhältnisse geklärt werden, da die Zentralbanken ihr Gold gegen Gebühren zu Spekulationszwecken verleihen.

Andere Staaten, beispielsweise Russland und China geben vermutlich aus taktischen Gründen einen geringeren Goldbestand ihrer Zentralbanken an. Ein Grund kann sein, dass beide Supermächte auf eine günstige Gelegenheit warten, mit einer eigenen Gold bzw. Dieses wird in keiner der offiziellen Statistiken der Zentralbanken mitberücksichtigt. Kommentar zur Anfrage von Banken haben immer nur bei der Anbahnung des Geschäfts und beim Abkassieren agiert - das komplette Risiko lag immer beim meist schlecht informierten "Anleger"!

In meinem Umfeld ist häufig die Rede von Palladium als Wertanlage. Platin und Palladium sind nach Gold und Silber zwei beliebte Alternativen. Palladium ist jetzt ein Jahr lang kontinuierlich angestiegen und liegt derzeit preislich gleich auf mit Platin. Diese begründet sich auf den derzeitigen Trend gegen Dieselfahrzeuge und die gleichzeitige Förderung von Elektrofahrzeugen, bei denen Palladium eingesetzt wird.

Solange diese physische Nachfrage anhält kann der Preis grundsätzlich weiter ansteigen. Wer schon ausreichend Gold und Silber gelten als Geldersatz hat, dem würden wir derzeit das günstige Platin empfehlen, da im Jahr Platin fünfmal teurer war als Palladium. In den letzten 40 Jahren hatte Platin sechsmal ein Ratio von fünf zum Palladium und es ist daher wahrscheinlich dass es in den kommenden zehn Jahren zu einer ähnlichen Entwicklung kommen wird.

Somit dürfte Platin auf langfristige Sicht fünfmal stärker steigen als Palladium. Geschah dies eventuell in der Absicht, damit den Silberpreis auch in Zukunft kontrollieren zu können, falls doch Jemand versuchen sollte, den Silbermarkt zu cornern? In einem Bärenmarkt fallende Silberpreise über Jahre kann man Marktmanipulation leicht über den Terminmarkt organisieren.

In einem Bullenmarkt dagegen kann man leichter mit physischem Silber den Markt manipulieren. In der letzten Leserfrage beantworten Sie sehr schön das Thema Betongold. Meine Frage ist es, wenn man jetzt schon einen Kredit laufen hat kommt man ja nicht durch Vorfälligkeitsentschädigung usw. Man kann doch diesen komplett mit physischem Gold absichern? Die Wahrscheinlichkeit dass die Regierung einmal auf der Suche nach Wertvollem ist würden wir als sehr hoch einschätzen.

Besonders dann wenn es auch einmal Vermögenssteuern gibt. Es kann also sehr leicht mehr daraus werden. Besonders bei höheren Werten empfehlen wir Hochsicherheitslager, da alles versichert ist und man leicht individuelle Verfügungen einrichten kann. Die Formulierung mit Anteilen wird in allen Anlagebereichen verwendet.

Es wurden schon viele Bücher über die Höhe von solchen Investmentanteilen geschrieben. Als unerfahrener Kunde profitiert man davon dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist dass zumindest ein Teil des Investment gut läuft.

Als unerfahrener Berater profitiert man davon dass zumindest ein verkauftes Produkt gut läuft. Vielleicht ist dies ein Grund warum sich diese Anteil-Aufteilung so verbreitet hat. Ich lese immer wieder sog. Betongold wird stark an Wert verlieren. Ein Ende scheint nicht in Sicht zu sein, denn der dafür erforderliche Zinsanstieg bleibt aus. Gold selbst bleibt mehr oder weniger konstant und generiert keine Einnahmen bzw.

Welches Szenario erwarten Sie kurz- bis mittelfristig zum Nachteil der Immobilien, so dass ein Wechsel in Edelmetalle als bessere Alternative gesehen wird?

Jedes Monat werden mindestens 30 Milliaren Euro gedrückt und in Europa verteilt. Nicht mal das beste Euroland kann in einem Jahr 1 Mrd ersparen. In den letzten Jahren wurden mittlerweile Billionen Euros erschaffen! In Zeiten von hoher Inflation kann fast niemand mehr die Zinsen bezahlen. Der Kreditmarkt bereinigt sich in dieser Phase. Auch Österreich geht pleite wenn die Zinsen steigen, hierfür einfach Schuldenstand mit Zinssatz umrechnen. In dieser Phase muss der Staat auf Sondersteuern zurückgreifen, wie Immobiliensteuern, höhere Umsatzsteuern, Vermögensteuer, In dieser Phase will niemand Immobilien und die Immopreise gehen dadurch kräftig nach unten.

In dieser Phase niemand will Immobilien sollte man als Käufer auftreten. Derzeit ist die Situation umgekehrt. Wer eine Immobilie nicht benötigt sollte sie eher verkaufen, denn man verkauft in einem Markt mit unbegrenztem Geld. Ich als Österreicher würde gerne Silber in Deutschland bestellen und nach Österreich liefern lassen. Zusätzlich gibt es in beiden Ländern die Differenzbesteuerung. Der Versand ist üblicherweise versichert.

Da Silber aber schwer ist, kann ein Versand nur eingeschränkt durchgeführt werden. ETFs haben meistens keine Verpflichtung zur Goldauslieferung, sie können wahlweise auch in Geld die Auszahlung vornehmen. Im Krisenfall kann dies ein wesentlicher Nachteil sein. Hierfür ist es immer wichtig wenn man genau die Vertragsbedingungen studiert.

Sollte diese nicht verständlich sein, dann nicht als langfristige Absicherung einplanen. Würden Sie eine 10 Unzenmünze nehmen oder dann doch eher einen Goldbarren für den Preis? Grundsätzlich eher kleine Einheiten, da man flexibler bleibt.

In Krisenzeiten versuchen Staaten oft durch verschärfte Kontrollen eine Kapitalflucht zu vermeiden. Wenn Gold- und Silberbesitz besteuert wird nach dem Crash, welche Möglichkeiten gibt es dann sonst noch?

Und was passiert, wenn der Staat einen Nachkommensbeweis fordet? Da es sehr viele unterschiedlich Formen von Steuern gibt Vermögenssteuer, Spekulationssteuer, Mehrwertsteuer, Es ist unwahrscheinlich dass ein Beweis gefordert wird, da dies ein kein ertragreicher Aufwand für den Staat ist. Stattdessen eine Steuer einführen ist für einen Staat viel zielführender.

Sie schreiben, dass eine Münze ein Nominal aufgeprägt haben muss, ansonsten ist sie eine Medallie, demzufolge wäre der Krugerrand die einzige Medallie, die als gesetzl. Zahlungsmittel angesehen wird - Richtig? Dies ist die aktuelle Regelung. Bei alten Münzen gab es damals aber Ausnahmen von dieser Regel. Der Krugerrand wurde erstmals als zugelassenes Zahlungsmittel geprägt.

Aus diesem Grund entschied man sich dies als Wert zu prägen. Weshalb fällt der Kurs von Silber im Vergleich zu Gold immer besonders stark. Dies kann man nicht so allgemein sagen. Sehr oft steigt Gold besonders wenn Aktien über längere Zeit fallen. Silber verhält sich allgemein immer doppelt so stark, sowohl bei Anstiegen als auch bei Rückgängen.

Der Terminmarkt ist bei Gold auch etwas überkauft, wodurch die Wahrscheinlichkeit für vorübergehende Rückgänge deutlich höher ist. Vielen dank erstmal für die vielen Hilfreichen antworten der letzten Zeit!! Macht es sind sich für die Krisenzeit mit Feinsilber Gedenkmünzen einzudecken, weil sie meist deutlich billiger sind als Anlagemünzen und die Stückelung auch kleiner ist?

Ja, ist eine sehr gute Möglichkeit. Die Feinheit spielt keine Rolle, einfach berechnen wieviel Silber in den Münzen enthalten ist. Ich bin in allen 3 investiert Silbermine. Eigentlich gebe ich auf Silber mehr als auf Gold. Die Vorteile von Silber sind für mich, dass Silber viel weiter vom Höchststand entfernt ist als Gold und das Silberbesitz im Unterschied zu Goldbesitz noch nie verboten war.

Silberbesitz scheint also "ungefährlicher" und Silber ist nicht nur Edelmetall sondern auch Industriemetall. Aktie ist natürlich keine "Notvorsorge", sondern mehr ein Versuch MWSt-frei vom erwarteten Silberanstieg zu profitieren.

Ein Nachteil von Silber ist natürlich der Platzbedarf. Was ist von Zollfreilagern zu halten? Man spart sich die MWSt, dafür hat man Lagerkosten. Zollfreilager dürften dem Staat bekannt sein, denke ich - also vielleicht "gefährlich"? Ich traue der Politik absolut nicht und wenn ich mir ansehe, was sich in der EU-Politik so abspielt Nicht so interessant aufgrund der aktuellen Bewertung?

Aber es hat geringeren Platzbedarf. Immobilienkauf wird man dann ja mit EM machen und gar nicht erst in Papiergeld umwandeln - oder? Gold und Silber haben ja sonst per se keinen Nutzen. Soll man es also während der Krise am besten in andere Sachwerte zB Immobilien umwandeln? Nichts gefunden, wie es bis dato nach den Krisen mit der Bewertung von Gold und Silber stand.

Bei Banken muss man in AT ja mittlerweile ankündigen, wenn man mehr als Danke für Ihre Nachricht. Die zahlreichen Fragen können wir hier leider nicht so einfach beantworten. Vielleicht kontaktieren Sie uns bei Gelegenheit telefonisch. Wie Sie bereits richtig geschrieben haben ist Silber derzeit zu bevorzugen. Gerade wenn man höhere Beträge plant ist ein steuerfreies Hochsicherheitslager sehr vorteilhaft. Natürlich fallen Kosten an, aber die Vorteile versichert, keine Platzproblem, geringere Prägekosten, individuelle Verfügungen, Auf Sicht von mehreren Jahren und eines Preisanstieges lassen die Lagerkosten als geringfügig erscheinen.

Wenn man in der Schweiz Silber kauft, muss man keine Mehrwertsteuer zahlen. Man kann es eine Zeit lang in einem zollfreien Lager bunkern, und nach einer gewissen Zeit angeblich legal und ohne Steuernachzahlung hierher holen.

Stimmt das und wenn ja ist dieses Vorgehen sinnvoll oder empfehlenswert? Solange Silber im Zollfreilager liegt ist keine Mehrwertsteuer zu zahlen.

Es gibt dann auch noch die Spekulationssteuer. Hierbei ist es so dass die nach einem Jahr nicht mehr anfällt. Man kann zusätzlich Industriebarren auswählen wodurch man deutlich an den Prägekosten spart. Was passiert mit meinem Kredit für mein Haus der noch nicht abgezahlt ist bei einem Crash?

Ist mein Haus dann weg? Bei Häusern verlangt die Bank normalerweise weitere Sicherheiten. Wenn man die nicht bringen kann, wird zwangsversteigert. Bleiben danach noch immer zu hohe Schulden, dann muss man letztendlich in Privatkonkurs gehen. Die Kreditzinsen liegen meistens etwas über der Inflationsrate.

Wenn jetzt die Inflation sehr hoch ist, zum Bespiel bei 30 Prozent im Monat, dann steigen die Kreditraten auch dementsprechend stark an. Es gibt in allen Kreditverträgen allgemeine Klauseln dass bei gravierenden Marktbewegungen auch Vereinbarungen wie Fixzinssätze, Was halten Sie von einem physischen Rhodium-Investment?

Der Preis ist inzwischen sehr stark gefallen und zieht seit einigen Monaten wieder etwas an. Die Entwicklungen hängen sehr stark von der Industrienachfrage ab und von deren internationalen Lagerhaltungen. Diese kann man sehr schwer prognostizieren. Die jährliche Förderung ist gering und wenn überraschend Industrienachfrage aufkommt, dann steigen die Preise extrem.

Danach sind die Lager voll und es kann über viele Jahre fast keine Nachfrage sein. In dieser Zeit werden dann wieder viele Förderstellen geschlossen. Guten Abend und herzlichen Dank für die ständige Beantwortung von all diesen wichtigen Fragen. In einem Artikel wurde zum Zugreifen von Minenaktien geraten, vor allen Dingen die ganz preiswerten, wenn ich mich recht erinnere, hätten gutes Potential. Ist es nicht so, dass Minenaktien trotzdem eine gute Wahl darstellen, weil, wenn sich die Situation allmählich normalisiert, müssten die doch auf jeden Fall wieder steigen, Oder wie darf man das sonst verstehen?

Bei Minen kann deutlich mehr passieren als bei reinen Rohstoffen. Wenn man sich hierbei nicht gut auskennt, dann auf jeden Fall einen Fachmann aufsuchen. Wir dürfen keine Aktienempfehlungen abgeben. Allgemein muss man berücksichtigen dass wenn Gold und Silber ausverkauft sind, dann bleiben nur mehr Minenaktien als Alternative. Dementsprechende Preisanstiege sind in so einem Fall zu erwarten.

Es kann aber auch sein dass der Staat aus irgendeinem Grund die Minengesellschaft verstaatlicht wie bei Banken und die Aktien damit wertlos werden. Grundsätzlich ist jeder Rohstoff gut, somit auch Platin und Palladium. Je mehr Geld gedruckt wird, umso stärker werden die Rohstoffe steigen. Palladium wird derzeit stark von der Industrie nachgefragt und der Preis ist daher schon um einiges gestiegen.

Platin dagegen ist derzeit sehr günstig und somit empfehlenswerter. Wenn man schon Gold und Silber gekauft hat, dann kann man auch etwas in Platin und Palladium einplanen. Aufgrund der starken Anstiege bei Palladium sollte man aber auf einen Preisrücksetzer warten.

Lohnt es sich Betongold in Gold ein zu tauschen, weil meiner Meinung nach Betongold völlig überbewertet ist. So ist es richtig. Alles Überbewertete muss man verkaufen, dagegen aber Unterbewertetes kaufen.

Die Prägekostenaufschläge sind bei diesen Metallen deutlich höher als bei Silber. Wenn man dann noch die Mehrwertsteuer mit berücksichtig, dann muss der Metallpreis schon mal gravierend steigen, damit es Sinn macht. Bei den digitalen Währungen haben ja viele Regierungen Panik bekommen und wollen diese verbieten. Bei welchen Silberpreis rechnen sie mit einem Verbot für privat Leute? Damit die Industrie immer genügend zur Herstellung ihrer Produkte hat?

Verbieten ist generell sehr unwahrscheinlich. Viel eher wird es besteuert. Staaten können dies rasch und leicht einführen und erreichen den gleichen Effekt.

Silber wird schon besteuert und ein Verbot macht von daher für die Staaten keinen Sinn. Da es viele andere Rohstoffe gibt, würde sich der Käufer dann einfach einen anderes Edelmetall kaufen. Steuern einführen und erhöhen ist viel ertragreicher und zielführender für den Staat.

Wie denken sie darüber? Damit etwas als Münze gilt, muss eine Nominale geprägt sein. Ansonsten wäre es eine Medaille. Es zählt nur das Gewicht des Rohstoffes und daraus ergibt sich der Wert. Nach einem Geldcrash wird man daher nicht auf die Prägung achten sondern auf den echten Wert.

Oder ist das nur Ablenkung? Dadurch konnte der Ferne Osten ins Streckennetz aufgenommen werden. Die Einführung von Direktflügen nach Tokio galt damals als kühnes Unterfangen.

Die Strecke wurde in zwei Varianten beflogen: Die Nordatlantikkurse wurden nebst Direktflügen neu über Köln und Lissabon geflogen. Im Winter wurden versuchshalber inländische Zubringerflüge nach Davos , St. Um während der verkehrschwächeren Jahreszeiten die Nachfrage zu stimulieren wurden für Auswanderer stark verbilligte Tarife angeboten. Am Flughafen Kloten wurde ein Operationskontrollzentrum für die Flugvorbereitung und -überwachung eingerichtet. In der Administration wurde eine elektronische Datenverarbeitungsanlage mit Magnettrommelrechner von IBM in Betrieb genommen, welche die bisherigen Lochkartenmaschinen ersetzten.

Beide Gesellschaften hatten bislang praktisch dieselbe Materialpolitik verfolgt und verfügten über weitgehend gleichartige Flotten. Die beiden Partner bestellten gemeinsam Jet-Flugzeuge mit unterschiedlicher Reichweite: Alle Flugzeuge wurden zwischen den beiden Gesellschaften standardisiert gebaut.

Daneben wurden ein Pool-Vertrag, ein Flugzeugmietvertrag und ein Überholungs- und Unterhaltsvertrag vereinbart. Heberlein wurde der Industrielle Ernst Schmidheiny gewählt.

In den Klotener Werkstätten wurde wegen des erhöhten Arbeitsanfalls und vermehrter Aufträge fremder Gesellschaften die Schichtarbeit eingeführt. Erstmals wurden Lehrlinge angestellt. Dadurch stieg die Anzahl der Aktionäre auf über 10' Für die Pilotenausbildung wurde mit einer Pilatus P-3 ein eigenes Schulflugzeug erworben. Bern wurde nun zweimal täglich mit einer DC-3 bedient.

Als Neuerung konnten Kunden der ersten Klasse auf Nordatlantikrouten ihr persönliches Menu bereits bei der Reservation auswählen. Das Netz von Auslandsvertretungen wurde auf 81 weltweit erweitert. Für die Flugzeugwartung in New York-Idlewild wurde ein eigener Servicehangar gebaut und in Kloten wurden separate Lehrlingswerkstätte errichtet. Die Ablieferung der ersten DC-8 Langstreckenjets verzögerte sich zu Beginn des Jahres erheblich, so dass der grösste Teil der Hochsaison noch auf die neuen Flugzeuge verzichten werden musste.

Die kostensparende Zusammenarbeit wurde auf Aussenstationen auf den Gebieten von Flugvorbereitungen, Bordküche, Stationsdienstes und Fernmeldewesens verwirklicht. Im Europaverkehr wurde am Mai erstmals eine Caravelle auf der Strecke Zürich-London eingesetzt. Die erste flugplanmässige Verbindung mit einer DC-8 erfolgte am Mai nach New York. Um dem erhöhten Kapazitäts-Angebot gerecht zu werden, wurden die Spezialtarife für Familien- und Gruppenreisen ausgebaut sowie neu Exkursionstarife eingeführt.

Warschau wurde neu ins Streckennetz aufgenommen. Um einen reibungslosen Zu- und Abbringerdienst zu den Flugzeugstellplätzen zu gewährleisten, wurden eigene Autobusse am Flughafen Kloten angeschafft.

Eine neue für Strahlflugzeuge konzipierte Werfthalle mit einem Prüfstand für Strahltriebwerke wurde fertiggestellt. Für den Umschlag von Flugfracht wurde ein Frachthof in Betrieb genommen.

Durch die globale Einführung grosser Strahlflugzeuge wurde gleichzeitig die Kapazität im Weltluftverkehr massiv gesteigert. Dadurch mussten viele Fluggesellschaften für das Berichtsjahr einen Verlust ausweisen. Die Swissair konnte nur dank einschneidenden Sparmassnahmen und realisierten Buchgewinnen aus dem Verkauf von Flugzeugen mit Kolbenmotoren einen bescheidenen Gewinn erzielen.

Erstmals seit konnte keine Dividende ausgeschüttet werden. Der Personalbestand stieg erstmals über Angestellte; davon Lehrlinge. Am Flughafen Kloten wurde am April ein neues Borddienstgebäude bezogen, aus dem 24 Gesellschaften ihre Bordverpflegung bezogen. Das Streckennetz wurde punktuell ausgebaut: Die Strecke nach Köln-Bonn wurde neu nach Rotterdam verlängert.

Neu wurde Rom mit Caravelle bedient. Die starke Verspätung in der Ablieferung der Coronados führte dazu, dass nicht wie geplant ab Sommer sämtliche Lang- und Mittelstrecken sowie ein grosser Teil der europäischen Linien mit Strahlflugzeugen bedient werden konnten. Die ersten Coronados wurden dann — mit achtmonatiger Verspätung — Anfangs ausgeliefert.

Swissair musste die gelieferten Maschinen noch in Eigenarbeit modifizieren, damit die Flugzeuge die erwarteten Leistungsmerkmale erfüllten: Die Schubumkehrklappen wurden unter einem Abströmkonus versteckt, um die Windschlüpfigkeit zu verbessern.

Zudem wurden die Vorflügel durch Krügerklappen ersetzt sowie der Übergang vom hinteren Flügelrand zum Rumpf modifiziert, um die Abströmverhältnisse zu verbessern. Der Coronado galt zwischen und als das schnellste Verkehrsflugzeug der Welt. Somit verfügte die Swissair über eine der modernsten Flotten weltweit.

Einzig wo sich der Einsatz von Strahlflugzeugen wegen kurzer Distanzen und bescheidenen Verkehrsaufkommen nicht lohnte, wurden weiterhin die zuverlässigen und beliebten Metrops eingesetzt. Das Berichtsjahr konnte mit einem Reingewinn von CHF 7,6 Millionen abgeschlossen werden; ein beachtliches Ergebnis, denn im Gegensatz zu vielen Konkurrenten, die auf Zuschüsse des Staates zählen konnten, musste die Swissair Jahr für Jahr den Beweis erbringen, dass eine international tätige Luftverkehrsgesellschaft ohne Subventionen betrieben werden konnte.

Nach der raschen Expansion in den Jahren — war ein Jahr der Konsolidierung. Die Flotte wurde mit einer weiterentwickelten DC-8 mit Doppelstromtriebwerken aufgestockt und das Liniennetz punktuell erweitert: Neu wurden Algier und Mailand von Genf aus bedient; eine Frequenzerhöhung nach Lagos und Accra wurde von den afrikanischen Behörden verweigert.

Um im Frachtbereich die Spitzennachfrage zu den Hauptverkehrszeiten genügen zu können, wurden bei Frachtflugzeugen der amerikanischen Seabord World Airways fix Transportraum reserviert. Zudem wurden nach London und Manchester Nachtfrachtkurse eingesetzt. Die erstarkte Finanzkraft gestattete es der Swissair die zusätzliche DC-8 vollständig aus selbst erwirtschafteten Mitteln zu decken und bar zu zahlen; trotzdem wurde im Hinblick auf zukünftige Investitionen das Aktienkapital auf CHF Mio.

Inzwischen erfreute sich die Swissair punkto Personalausbildung einen hervorragenden Ruf: Das höhere Kader im In- und Ausland wurden zu einwöchigen Kursen aufgeboten, in denen Führungskonzeption und -techniken gelehrt wurden. Das Jahr war vom bislang schwersten Unglück der Firmengeschichte überschattet: Während des Startvorgangs war eine Radaufhängung abgebrochen.

Dies verursachte ein unbemerktes Feuer im Fahrwerksschacht, nachdem das Fahrwerk eingezogen worden war. Während des Steigflugs griff das Feuer um sich, und es kam zu einem Verlust der Kontrollsysteme und der Manövrierfähigkeit. Die Flotte wurde mit einer sechsten Coronado und einer von Air France gemieteten Caravelle erweitert. Neu wurden Tunis und Tripoli in das Streckennetz aufgenommen. Hingegen wurde die Linie nach Dhahran eingestellt, da die dort tätigen Ölgesellschaften ausländische Angestellte vermehrt durch einheimisches Personal ersetzten.

Die Flugbetriebskosten konnten weiter gesenkt werden, erstmals unter CHF 0. So konnten Aussenstellen über Telephonie- und Telegraphenleitungen direkt mit dem elektronischen Rechenzentrum verbunden werden. Die Swissair schloss das Berichtsjahr mit dem besten Ergebnis ihrer bisherigen Geschichte: Zudem wurden die Caravelles und Coronados umgebaut um das Fassungsvermögen zu erhöhen. Neu wurden Abidjan und Monrovia angeflogen und die Strecke nach Algier bis nach Casablanca verlängert, dafür wurde Abadan aus den gleich Gründen wie Dhahran im Jahr davor aufgegeben.

In Europa wurden neu Budapest und Zagreb angeflogen. Die Gestehungskosten konnten pro angebotenen Tonnenkilometer erneut gesenkt werden, neu auf CHF 0, Mit 25 ausländischen Luftverkehrsgesellschaften bestanden Verträge über eine kommerzielle Zusammenarbeit, meistens Poolverträge, die eine gegenseitige Abstimmung der Flugpläne beinhalteten.

Fritz Gugelmann, der seit Mitglied des Rates war. Ein weiteres Projekt mit Wohnungen wurde in Bachenbülach verwirklicht. Der Weltluftverkehr setzte seinen Aufschwung fort; die guten Resultate des Vorjahres konnten nochmals übertroffen werden: Dank einer Statutenänderung wurden nun neben den Namenaktien Inhaberaktien ausgeben, die von Ausländern gekauft werden durften.

Kaum ausgeliefert, entschied sich die Swissair Teile der ursprünglichen Bestellung auf das etwas grössere Modell 30er Serie abzuändern.

Dieser Flugzeugtyp wurde das Rückgrat der Kurz- und Mittelstreckenflotte. Nur dank der Überzeugungsarbeit der Swissair wurde die gestreckte Version DC überhaupt entwickelt. Erstmals trat sie dabei als weltweite Erstbestellerin launching carrier auf. Als neue Ziele wurden neu Montevideo und Khartoum angeflogen. Wegen diverser Streiks der Konkurrenz konnte die Sitzauslastung markant erhöht werden: In der Administration wurde mit der Anschaffung eines IBM Rechenzentrums die Platzbuchung automatisiert, was damals als das grösste Automatisierungsprojekt der Schweiz galt.

Das Eidgenössische Verkehrs- und Energiewirtschaftsdepartement erteilte der Swissair ab 1. Der steile Aufschwung der letzten Jahre kam leicht ins stottern, verursacht durch wirtschaftliche Rezessionserscheinungen in verschiedenen Industrieländern sowie der politischen Ereignisse im Mittleren Osten. Erstmals seit waren die Investitionen ins Anlagevermögen grösser als die Selbstfinanzierung. Durch den vermehrten Einsatz von Strahlflugzeugen auf europäischen Strecken wurden die Flugzeiten dermassen verkürzt, dass die Bordverpflegung aus Zeitmangel angepasst werden musste: Auf gewissen Kurzstrecken wurde neu eine Lunchbox abgegeben.

Ablieferungsverzögerungen gab es bei den DC, welche die älteren DC ersetzten. April wurde bekannt gegeben, dass der Verwaltungsrat am selben Tage beschlossen hatte, zwei Grossflugzeuge des Typs Boeing zu bestellen: Louis wurden erstmals mehr als Aussenvertretungen unterhalten.

Der Personalbestand durchbrach erstmals die 10'Grenze und betrug Ende 10' Das Berichtsjahr war geprägt von einem grundlegenden Flottenumbruch: Somit hatte Swissair als eine der ersten Airlines der Welt ausschliesslich Strahlflugzeuge im Einsatz.

Insgesamt wurden CHF Mio. An den schweizerischen Flughäfen wurde die Erstellung der Ladepapiere automatisiert: Am Flughafen Zürich wurde eine nach modernsten Prinzipien eingerichtete Stationszentrale Station Control Center in Betrieb genommen, von wo die tägliche Betriebsabwicklung der Bodendienste koordiniert und überwacht wurde.

Der Personalbestand erhöhte sich auf 11' Fast gleichzeitig wurden mit der Austrian Verhandlungen zu einer Betriebsgemeinschaft aufgenommen.

Allerdings scheiterte dieses Vorhaben am Widerstand der Vertragspartner, an unlösbaren aktienrechtlichen Problemen, der Angst vor dem Verlust der nationalen Identität und nicht zuletzt wegen der Intervention der britischen Regierung, die den bevorstehenden Verkauf von BAC -Flugzeugen an die Austrian gefährdet sah.

Man beschränkte sich darauf auf eine enge technische und operationale Zusammenarbeit. Neuheiten im Streckennetz waren Linien nach Rotterdam und Manchester , wobei Innsbruck, das seit bedient wurde, aus operationellen Gründen aufgegeben werden musste. Ab Frühjahr kam das neuartige auf elektronische Datenverarbeitung basierende Buchungssystem PARS Programmed Airline Reservation System zum Einsatz, mit dessen Hilfe Buchungsdaten überblickbar, Buchungsaufträge verarbeitet, Buchungsstände aller Flüge nachgetragen und die Platzverfügbarkeit geprüft werden konnten.

Für die Fortbildung der Mitarbeiter aller Stufen wurde eine Swissair-Abendschule gegründet, und bei Bassersdorf wurde für die Freizeitorganisation des Personals der Swissair mit dem Bau einer grossen Sportanlage begonnen. Der Personalbestand erhöhte sich auf 12' Von den 47 Passagieren und Besatzungsmitgliedern überlebte niemand.

Nach tagelangen Verhandlungen wurden die Geiseln zwar freigelassen, aber alle drei Maschinen in die Luft gesprengt. In der Folge wurden die Sicherheitsvorkehrungen im Luftverkehr weltweit massiv verstärkt.

Versicherungsprämien enthielten neu Zuschläge für Kaperungs- und Kriegsrisiken. Nach dem starken Auftrieb der späten er Jahre flachten die die Zuwachsraten im Berichtsjahr etwas ab. Dank einer weiteren DC und vier neuen DC stiegen die angebotenen Tonnenkilometer erstmals auf über 1 Milliarde. Die Gestehungskosten konnten nochmals verbessert werden, nämlich auf CHF 0,80 pro offeriertem Tonnenkilometer. Bedingt durch den Tarifzerfall, musste die Swissair im Nordatlantikverkehr nach vielen Jahren wieder einen Verlust hinnehmen.

Neue Flugziele im Streckennetz waren Douala und Kinshasa. In Europa wurde neu Oslo angeflogen. Dafür musste die Linie Bern-Paris wegen ungenügender Auslastung eingestellt werden. Um den Kapitalbedarf für die Anschaffung der Grossraumflugzeuge zu erleichtern, wurden erstmals Flugzeuge 3 DC-9 verkauft und längerfristig zurückgemietet.

Für das weibliche Personal wurden neue Uniformen in kräftigen Farben entworfen. Die Anzahl Mitarbeiter stieg auf 13' Personen. Das Berichtsjahr war geprägt von der Aufwertung des Schweizer Frankens vom 9. Mai was eine weltweite Teuerung zur Folge hatte. Nur dank strikten Sparmassnahmen konnte dennoch ein gutes Resultat erzielt werden: Die Auslastung der Jumbos , die ausschliesslich auf den Linien Zürich- und Genf-New York eingesetzt wurden, lag bereits in der ersten Sommersaison über der Nutzschwelle.

Die afrikanischen Linien mit total 16 Flugzielen gehörten inzwischen zu den erfolgreichsten des ganzen Streckennetzes. Aus verkehrsrechtlichen Gründen musste auf den Anflug Lissabons im Nordatlantikverkehr verzichtet werden. Der stark defizitäre Binnenverkehr ab Bern wurde hingegen ab 1. Als Ersatz wurde ein Bus-Zubringerdienst angeboten. Die Einführung der Grossraumflugzeuge wirkte sich positiv auf die Gestehungskosten aus, die wiederum gesenkt werden konnten, neu auf CHF 0,79 pro angebotenem Tonnenkilometer.

Im Dezember beauftragte die Schweizer Regierung die Swissair, den Diplomatenaustausch zwischen Indien und Pakistan durchzuführen, was viel zur Festigung des Ansehens im Ausland beitrug. Ausserdem beteiligte sich die Swissair am Aktienkapital des Reisebüros Kuoni.

Der Personalbestand stieg auf 13' November wurde in der Schweiz ein Nachtflugverbot eingeführt, das zur Einstellung der billigen Nachtflüge führte. Wegen des Preiskampfes auf dem Nordatlantik-Linienverkehr musste ein Flugbetriebsverlust eingefahren werden. Zudem wurden neue Exkursionstarife in Europa angeboten, die nur an Wochenenden galten. Dezember traf die erste DCEinheit in Zürich ein. Kostensteigernd wirkten sich von vielen Staaten neu eingeführte Flugsicherungsgebühren für Überflüge aus.

Die Zahl der Aussenvertretungen stieg auf Ausserdem wurde die Führung des geplanten Autobahnrestaurants Coldrerio im Tessin übertragen. Währungskrise , Tarifchaos , Fluglotsenstreiks in Deutschland und Frankreich, Oktoberkrieg und Ölkrise konnten unbeschadet überwunden werden.

Wegen der Verknappung der Treibstoffversorgung mussten Ende Jahr die Frequenzen im Nordatlantik von 25 flugplanmässigen Kursen auf 14 gekürzt werden. Eine grosse Anzahl in Europa musste gestrichen werden. Die Anzahl Mitarbeiter stieg auf 14' Erstmals wurden japanische Air-Hostessen eingestellt.

Die Zahl der Mitglieder der Geschäftsleitung wurde neu von acht auf sieben gekürzt, dafür wurde die Führungsspitze verbreitert durch die Ernennung von 14 Abteilungsdirektoren.

Die Präsenz im Ausland wurde mit total Aussen- und 68 kleineren Verkaufsvertretungen gefestigt. Der Regionalvertreter in Buenos Aires wurde von einer revolutionären Gruppierung entführt. Damit sollte inskünftig die Passagierabfertigung und die Ladeberechnung mit der Reservation verbunden werden und die automatische Tarifberechnung und Flugscheinherstellung ermöglichen.

Die schwierigen Rahmenbedingungen blieben im Jahre bestehen. Hinzu kam eine merkliche Abschwächung der Nachfrage nach Transportleistung, insbesondere ein Rückgang des Ferienreiseverkehrs nach der Schweiz. Dies war bedingt einerseits durch wirtschaftliche Rezession in den wichtigsten Märkten wie USA, Grossbritannien, Frankreich, Italien und Japan, andererseits durch eine unvorteilhafte Entwicklung des Wechselkurses. Die Erdölkrise verursachte nebst einer allgemeinen Verknappung auch einen scharfen Anstieg der Treibstoffpreise: Einziges neues Flugziel im Streckennetz war Marseille , dafür musste wegen des Zypernkonflikts die Bedienung dieser Insel eingestellt werden.

Die Coronados wurden per Ende Jahr aus dem Betrieb genommen. Auf dem seit mit immer grösseren Verlusten operierenden Nordatlantikverkehr konnte erstmals eine Trendwende verzeichnet werden, blieb aber immer noch wegen des tiefen Tarifniveaus verlustbringend. Die Flugprüfungen der Cockpit-Besatzungen wurden neu ausnahmslos am Boden in Simulatoren durchgeführt, wo mit der Einführung von Visulatoren ein wirklichkeitsgetreues Bild eines Pistensystems bei Nacht geschaffen wurde.

In Madrid wurde ein weiteres Swissair-Restaurant eingeweiht. In Irland wurde die Swissco gegründet, um Fertigmahlzeiten für Transportunternehmungen herzustellen.

Die Anzahl Mitarbeiter per Ende Jahr stieg auf 14' Das Betriebsjahr war durch empfindliche Währungseinbussen gekennzeichnet, welche die Erträge aus einem weltweit stagnierenden Verkehr zusätzlich abwerteten. Verschärfte Massnahmen zur Kostensenkung wurden in der Folge ergriffen, auf Neuanstellungen wurde gänzlich verzichtet. Damit konnten die Gestehungskosten von CHF 0. Erstmals seit lag die Nutzschwelle darüber, weshalb der Flugbetrieb einen Verlust erwirtschaftete.

Ausserdem nahm die Swissair als zweite Fluggesellschaft der Welt die Volksrepublik China in ihr Streckennetz auf und war zudem die erste Airline, die gleich zwei chinesische Flugziele anflog: Das Jahr brachte den lang ersehnten Aufschwung: Nichtsdestotrotz wurden die Sparmassnahmen fortgesetzt, und der Personalbestand lag trotz Produktionszuwachs unter dem Vorjahr 13' Die Gestehungskosten konnten von CHF 0.

Obwohl wichtige europäische Währungen erneut an Wert verloren, konnte ein hervorragendes Resultat erzielt werden: Dies verbesserte das Verhältnis Eigenkapital zu langfristigen Schulden auf 1 zu 1,4.

Das Streckennetz wurde mit Oran , Dubai und Kuwait leicht ausgebaut; dafür musste die Bedienung Beiruts wegen des Bürgerkriegs im Libanon eingestellt werden.

In Städten war man mit eigenen Büros und in 39 weiteren mit Niederlassungen vertreten, unter anderem neu in Luanda , Dschidda , Omaha , Mendoza und Ravensburg. Der ehemalige Direktionspräsident Walter Berchtold schied wegen Erreichung der Alterslimite aus dem Verwaltungsrat aus. Der damalige Direktionspräsident Armin Baltensweiler reiste dafür extra zur Verwaltungsratssitzung nach St.

Louis , um die Geschäftsleitung von einer modernisierten, gestreckten und lärmarmeren Version der DC zu überzeugen. Das Geschäftsjahr war von einer starken Zunahme der Verkehrsnachfrage gekennzeichnet: Das Streckennetz wurde mit Linz , Sofia und Ankara moderat erweitert, auch deswegen, weil einzelne europäische Partnergesellschaften eine Produktionsausweitung verwehrten.

Beirut wurde nach der Einstellung wieder angeflogen. Der Personalbestand erhöhte sich auf 14' Dank konsequenten Sparbemühungen konnten die Gestehungskosten wieder auf den Wert von gedrückt werden.

Ausserdem konnte das Verhältnis des Eigenkapitals zu den langfristigen Schulden verbessert werden: Neuerungen im Streckennetz waren Oporto , Dschedda und Annaba. Später fusionierte sie dann mit der anderen Charter-Tochter Balair zur Balaircta. Die Anzahl der Mitarbeiter stieg auf 14' Der traditionsreiche Berufsstand des Navigators verschwand vollständig aufgrund der fortschreitenden Automatisierung der Streckennavigation durch Bordcomputer.

Das Jahr war durch zwei Ereignisse überschattet: Wegen eines durch die amerikanische Luftfahrtbehörde verordneten weltweiten Flugverbotes für den Typ DC stand ein Grossteil der Langstreckenflotte während 12 Tagen am Boden, und am 7. Das Betriebsjahr war zudem durch die enorme Steigerung der Treibstoffpreise geprägt: Die Swissair bestellte für verkehrsdichtere Kurzstrecken und auf kürzeren Mittelstrecken als erste den mit einem Zweimann-Cockpit konzipierten Airbus A und nahm Optionen für 10 weitere Einheiten auf.

Zudem wurde eine weitere Boeing bestellt und auf eine vierte Maschine eine Option gesichert. Als einziges neues Ziel wurde Dublin ins Streckennetz aufgenommen, dafür musste wegen der politischen Wirren im Libanon ab Mitte Juli die Bedienung Beiruts eingestellt werden. Ende erreichte der Mitarbeiterbestand 15' In einem Jahr das in Fachkreisen als das schlechteste Jahr in der bisherigen Geschichte der Zivilluftfahrt bezeichnet wurde konnte die Swissair im Gegensatz zur Konkurrenz ein beachtliches Ergebnis präsentieren.

Trotzdem wies die Flugbetriebsrechnung erstmals seit wieder ein Verlust aus. Tariferhöhungen waren die Folge. Dieser Flugzeugtyp wurde das Rückgrat der Kurz- und Mittelstreckenflotte und ersetzte teilweise die älteren und kleineren DC Zudem wurden mit dem Ziel moderne, treibstoffsparende Flugzeuge anzuschaffen, 5 neue Boeing mit verlängertem Oberdeck und zwei DC mit grösserer Reichweite bestellt. Mit der Anbindung des Flughafens Zürich an das nationale Eisenbahnnetz wurden die Buszubringerdienste ab Zürich eingestellt.

Von nun an konnten Flugpassagiere ihr Gepäck bereits am Bahnhof aufgeben. Ende war die Swissair in Städten vertreten. Mit dem Aufbau einer neuen Hotelkette der oberen Klasse wurde eine Diversifikations-Strategie verfolgt: Zum jährigen Jubiläum erneuerte die Swissair ihre Corporate Identity: Die von der beauftragten Werbeagentur unterbreiteten Vorschläge reichten von Rosa bis Schwarz — doch der Verwaltungsrat entschied sich, beim weissen Dach und metallenen Bauch zu bleiben, einzig der Trennstrich sollte nach einem spontanen Vorschlag eines Verwaltungsrates die braunen Farben von Armin Baltensweilers Lancia annehmen.

Die grafischen Elemente des bisherigen Erscheinungsbildes — Namenszug und Pfeil — waren ein Vierteljahrhundert alt und wurden durch den verjüngten Schriftzug und Rhomboid ersetzt, welches das Hoheitszeichen am Seitensteuer symbolisieren sollte.

Mit dieser Umgestaltung gelang der Swissair ein Übergang zu neuzeitlichen grafischen Ausdrucksformen, die sich trotzdem von kurzlebigen Modeströmungen fernhielt. Die Open Sky -Politik, die eine Auflösung des multilateralen Tarifsystems im internationalen Linienverkehr anstrebte, verursachte auf dem Nordatlantik ein Überangebot von Flugverbindungen und ein Wirrwarr von Tarifen und schlussendlich Verluste in noch nicht gekannter Höhe.

Im Gegensatz zur Konkurrenz, setzte die Swissair weiterhin auf das bewährte Zweiklassen-System auf ihren Flugzeugen, in der Überzeugung, dass die Service-Qualität in der Economy derjenigen in der neugeschaffenen Business Class ebenbürtig sei. Sein Nachfolger wurde Armin Baltensweiler. Zum neuen Direktionspräsidenten wurde Robert Staubli ernannt.

In einem für den Weltluftverkehr wiederum verlustreichen Jahr konnte sich die Swissair wiederum schadlos halten. Trotz stagnierender Nachfrage, ungünstigen Währungseinflüssen, Rezessionserscheinungen in der Schweizer Wirtschaft und weltweiter Wirtschaftskrise konnte dank den gut abschneidenden Nebenleistungen und Buchgewinnen aus Flugzeugverkäufen das Bruttoergebnis des Vorjahres beinahe wiederholt werden.

Bei tieferer Auslastung schloss der Flugbetrieb hingegen mit einem Verlust ab. Die Swissair spürte auch zunehmend den Gegenwind von protektionistischen Tarifbestimmungen, die darauf abzielten, den Umsteigeverkehr, zum Beispiel über die Schweiz, auszuschliessen. Als neue Flugziele kamen Thessaloniki und Harare ins Streckennetz. Zudem wurden Flüge nach Bagdad und Beirut wieder aufgenommen.