Lebenslauf: Aufbau, Tipps, Beispiele, über 40 Vorlagen


Ihr tabellarischer Lebenslauf wird zusätzlich auf Lücken und Brüche überprüft. Die Vorlagen und Muster immer individuell für die jeweiligen Berufe abwandeln und eigenen Text hinzufügen.

Aufbau des Bewerbungsschreibens


Die darin enthaltene Vorlage ist direkt online im Browser editierbar. Probieren Sie es aus. Ein tabellarischer Lebenslauf wird mit diesem Bewerbungsmuster kinderleicht zu erstellen…. Das Kurzprofil dient vor allem dazu, die Eignung für die Stelle in den Vordergrund zu stellen. Manchmal wird diese Sonderform auf Jobmessen verlangt — oder um sie zum Vorstellungsgespräch mitzubringen.

Einen tabellarischen Lebenslauf brauchen Sie dazu immer. Allerdings liegt der Lebenslauf in der Bewerbungsmappe nie obenauf. Dort gehört das Anschreiben hin. Der tabellarische Lebenslauf folgt erst danach, teils sogar noch nach einem sogenannten Deckblatt.

Bei sogenannten vollständigen Bewerbungsunterlagen wird ein professioneller Lebenslauf entsprechend so eingeordnet siehe Muster und Beispiel:. Wie ein wirklich guter und professioneller Lebenslauf erstellt wird, ist keine Raketenwissenschaft. Mit dem folgenden Gerüst lässt sich ganz einfach ein überzeugender, tabellarischer Lebenslauf für sämtliche Berufe und Jobs erstellen.

Manche dieser Punkte können Sie natürlich noch einmal unterteilen , wenn Sie diese besonders hervorheben möchten — oder weil Sie sich damit deutlicher von anderen Bewerbern absetzen. Um sich das optisch besser vorstellen zu können, haben wir hier ein Beispiel für einen tabellarischen Lebenslauf , wie der Aufbau für so ein Curriculum Vitae aussehen kann:. All diese Informationen insbesondere die zum beruflichen Werdegang müssen lückenlos aufgelistet werden. Monatsangaben plus Jahreszahl reichen in der Regel völlig aus.

Damit keine Lücken entstehen, sollten die Monate nahtlos aufeinander folgen. Zwischen zwei Jobs spricht man aber erst ab mehr als drei Monaten von einer Lücke. Innerhalb der einzelnen Postionen und Stationen können und sollten Sie sich auf Wesentliches konzentrieren und irrelevante Informationen weglassen. Zwischen den einzelnen beruflichen Abschnitten aber dürfen keine Lücken entstehen, die länger als drei Monate dauern. Die müssten Sie sonst später im Vorstellungsgespräch überzeugend erklären.

Aber der Reihe nach: Tatsächlich gibt es ein paar formale Ansprüche an den Lebenslauf, die es im Einzelnen zu beachten und zu erfüllen gilt…. Diese können Sie sich hier gratis als PDF herunterladen. Für alle Unterlagen — inklusive Anschreiben, Foto, etc. Es bleibt also Ihnen überlassen, ob Sie dem Lebenslauf ein Foto hinzufügen oder nicht nie ins Bewerbungsschreiben! Wir empfehlen es aber. Umstrittener sind heute eher persönliche Angaben zur Staatsangehörigkeit , zum Familienstand oder zur Konfession.

Wenn Sie diese Angaben machen weil es eventuell vorheilhaft ist , dann bleiben Sie unbedingt bei der Wahrheit siehe auch weiter unten: Darf ich dabei lügen? Wer hier falsche Angaben macht, riskiert eine Kündigung — oder belastet zumindest das Arbeitsverhältnis und Vertrauen in seine Person erheblich.

Es kann auch gut sein, dass das Thema später im Bewerbungsgespräch zur Sprache kommt. Es ist ein kleiner Lebenslauf-Trick, der schon vielen Bewerbern geholfen hat, positiv aus der Masse hervorzustechen: Sie betonen so nicht nur subtil Ihren Anspruch und Ihre Entschlossenheit und Ihr Engagement , sondern dokumentieren zugleich, dass dieser Lebenslauf nur für diesen Arbeitgeber und nur für diese Stelle geschrieben wurde. Und das sieht jeder Personalentscheider gern.

Der tabellarische Lebenslauf ist für dieses Profil besonders geeignet: Aussagekräftige Stichwörter und Kurzangaben reichen. Egal, was in anderen Karriereportalen steht: Bitte hier keinen optischen Firlefanz!

Ein Lebenslauf ist eine reine Faktensammlung, keine Prosa. Um Ihre bisherigen Berufserfahrungen und Jobs übersichtlich, optisch ansprechend und vor allem aussagekräftig darzustellen , gibt es überdies ein paar kleine Tricks. Um diese besser zu verstehen, ist es erforderlich, sich kurz in die Lage des Lesers, also des Personalverantwortlichen, zu versetzen: Was möchte ein potenzieller Arbeitgeber im Lebenslauf wissen?

Und genau so sollten Sie dann die Stationen Ihres Werdegangs strukturieren und aufbauen:. Schreiben Sie auch dazu, wo die Firma Ihren Sitz hat oder — wenn abweichend — derjenige Firmenteil, in dem Sie gearbeitet haben. Falls das aus dem Namen nicht hervorgeht, sollten Sie auch kurz die Geschäftstätigkeit und die Anzahl der Mitarbeiter oder die Zugehörigkeit zu einem internationalen Konzern erwähnen.

Das kann unter Umständen von Bedeutung sein. Also zum Beispiel so: Bei vielen Firmen werden englische Jobtitel verwendet. Die versteht allerdings nicht jeder Personaler.

In dem Fall empfiehlt sich den Titel ins Deutsche zu übersetzen. Also statt Logistics Supervisor , lieber Leiter interne Logistik. Wenn sich der Begriff partout nicht übersetzen lässt, hilft eine ergänzende Umschreibung in Klammern. Aufgaben und Erfolge Noch wichtiger als diese reinen Fakten ist aber, was Sie Ihrer jeweiligen Position bewegt und erreicht haben.

Listen Sie hierbei aber bitte nie einfach nur Ihre Aufgaben auf. Das ist wenig überzeugend — sie könnten dabei ja auch versagt haben. Entscheidender ist, welchen Nutzen Sie Ihrem Arbeitgeber gebracht haben. Das Ergebnis aus allen drei Komponenten könnte im Lebenslauf dann zum Beispiel so aussehen: Bevor Sie mit dem Lebenslauf-Schreiben loslegen: Legen Sie sich Zeugnisse und sämtliche Daten der bisherigen Beschäftigungen zurecht, um sich lästiges Suchen zu ersparen.

Zusätzlich sollten Sie alle Informationen zusammentragen , die Sie zu der Stelle finden können, auf die Sie sich bewerben. Jetzt geht die eigentliche Arbeit los. Beginnen Sie damit, sich einen genauen Überblick zu verschaffen, was der Arbeitgeber von Bewerbern erwartet. Schauen Sie sich die Stellenausschreibung genau an, machen Sie Muss- und Kann-Qualifikationen ausfindig und identifizieren Sie wichtige Keywords, die dort enthalten sind. Die so gesammelten Informationen sind wichtiger Bestandteil für den Lebenslauf und geben Ihnen Aufschluss darüber, auf welche Inhalte Sie sich konzentrieren sollten.

Auch erhalten Sie ein besseres Bild vom Arbeitgeber und können gezielter auf dessen Erwartungen eingehen.

Gehen Sie nun der Reihe nach die einzelnen Lebenslauf-Punkte durch — und arbeiten Sie stets sorgfältig , um keine Flüchtigkeitsfehler zu machen. Je älter Sie sind und je mehr Berufserfahrungen Sie vorzuweisen haben, desto unwichtiger werden diese Angaben natürlich.

Von einer jährigen Managerin will man nicht wirklich wissen, wann und wo sie zur Grundschule gegangen ist. Da reicht dann allenfalls die Angabe: Womöglich auch nur noch das Studium und dessen Abschluss. Damit die einzelnen Angaben zum Rest des Lebenslaufs passen, ist es erforderlich, dass Sie sowohl die Zeitangaben siehe Kasten oben als auch die antichronologische Reihenfolge einheitlich beibehalten. Der Studienabschluss käme zuerst, danach arbeiten Sie sich zeitlich — wenn überhaupt — nach hinten bis zur Grundschule zurück.

Entscheidend ist, dass Sie hierbei aber nicht einfach alles auflisten, was Ihnen dazu einfällt, Motto: Bring ich auch noch mit… Das wird nur zum Leseballast. Achten Sie beim Schreiben des tabellarischen Lebenslaufs vielmehr darauf, nur jene Punkte hervorzuheben, die besonders gut zur Stelle passen und hierfür einen super Mehrwert bieten.

Wer sich beispielsweise als Redakteur bewirbt, kann erwähnen, sich mit Word oder online WordPress auszukennen oder einen Schreibmaschinen-Kurs mit Bravour bestanden zu haben. Ein Zertifikat für mediterranes Kochen interessiert in dem Zusammenhang dagegen niemanden es sei denn, Sie bewerben sich als Food-Redakteur. Was also nicht passt, lassen Sie besser weg. Und je älter diese Erfahrungen oder das Know-how sind, desto irrelevanter werden sie für den Personaler.

Achten Sie auf die Reihenfolge das Wichtigste zuerst und Übersichtlichkeit. Weniger ist hier oft mehr. Die persönlichen Interessen oder gar Hobbys werden oft unterschätzt. Die Angabe von Hobbys im Lebenslauf beeinflusst zwar nur selten den Auswahlprozess. Aber je umfassender das Bild eines Kandidaten ist, desto besser ist das für den Gesamteindruck.

Nicht selten stecken darin ja auch interessante Soft Skills , Engagement oder Erfahrungen, die für das Stellenprofil interessant sind. Arbeiten Sie an dieser Stelle also noch ein paar persönliche Stärken heraus: Wer etwa ehrenamtlich einen Verein leitet , beweist bereits erste Führungskompetenzen, Organisationskraft und Teamfähigkeit.

Sie gelten als ausgemachte Indikatoren für Teamfähigkeit. Problematisch wird es dagegen immer bei Risikosportarten oder tendenziell eigenbrödlerischen Tätigkeiten.

Das Bewerbungsschreiben sollte max. Ein geübter Personaler merkt sofort, ob das Anschreiben gut durchdacht oder von der Stange ist. Nur ein sorgsam formuliertes und richtig gestaltetes Bewerbungsanschreiben weckt Interesse und befördert den Bewerber in die nächste Runde. Das Bewerbungsschreiben ist immer das erste Element in der Bewerbung. Bei einer konventionellen Papierbewerbung liegt das Bewerbungsschreiben lose der Bewerbungsmappe auf. Obwohl das Bewerbungsschreiben oben auf der Bewerbung liegt, sehen sich die meisten Arbeitgeber zuerst den tabellarischen Lebenslauf an, um einen schnellen Überblick über den Kandidaten zu bekommen.

Danach folgen die weiteren Unterlagen, beginnend mit optionalen Deckblatt und Anlagenverzeichnis. Dann kommt der Lebenslauf und zuletzt weitere relevante Anlagen wie Motivationsschreiben , Zeugnisse, Zertifikate, Bescheinigungen und Arbeitsproben. Es beinhaltet Einleitung , Hauptteil und Schlussteil. Der Einleitungssatz ist von besonderer Wichtigkeit im Bewerbungsschreiben. In der Einleitung gehst du in ein bis zwei Sätzen maximal vier Zeilen auf den Grund deiner Bewerbung ein und beziehst dich dabei direkt auf die ausgeschriebene Stelle.

Ziel ist es, dem Personaler Appetit auf die nachfolgende Bewerbung zu machen und einen individuellen Einstieg zu finden. Dieser sollte die eigenen Stärken und Erfahrungen betonen — hier gilt es, das stärkste Argument herauszuarbeiten.

Semester Literaturwissenschaft und Publizistik. Bei meinem ersten Praktikum in einem Verlagshaus habe ich meine Leidenschaft fürs Lektorat entdeckt und bewerbe mich nun bei Ihnen auf den Praktikumsplatz im Lektorat für Belletristik. Wie versprochen finden Sie im Anhang meine Bewerbung.

Ihr Veranstaltungskonzept spricht mich sehr an und passt sehr gut zu meinem professionellen Anspruch. Die offene Unternehmenskultur, für die Ihr Haus bekannt ist, passt sehr gut zu meiner selbstständigen und teamorientierten Arbeitsweise. Ich bin überzeugt, dass ich mein Know-how und meine fachlichen Qualifikationen gewinnbringend für Sie einbringen kann. Im darauf folgenden Hauptteil folgen die wichtigsten Argumente , weshalb das Unternehmen dich einstellen sollte.

Hier geht es darum, einen Zusammenhang zwischen Bewerber, Unternehmen und der Stelle herzustellen. Im Hauptteil des Bewerbungsschreibens kommt es darauf an, konkrete Beispiele und Argumente zu nennen und möglichst präzise auf die Anforderungen des Unternehmens einzugehen — leere Behauptungen und Floskeln sind fehl am Platz. Es geht dabei nicht um Vollständigkeit, sondern vielmehr eine geschickte Vernetzung der eigenen beruflichen Höhepunkte mit den Anforderungen des Unternehmens.

Wer in der letzten Position also zum Beispiel ein Team geleitet, einen Kundenstamm erweitert oder herausragende Verkaufsziele erreicht hat, sollte dies anhand konkreter Zahlen zeigen. Wichtig ist an dieser Stelle, dass der Bewerber sich auf einige, herausstechende Höhepunkte fokussiert statt den Inhalt des Lebenslaufs nachzuerzählen. Die Reisebranche fasziniert mich seit ich denken kann, weshalb ich mich nach meinem Abitur für einen Einstieg im Bereich Tourismus entschied.

Meine sehr guten Fremdsprachenkenntnisse in Englisch und Französisch befähigen mich, international zu arbeiten. Nun möchte ich meinem Traum noch ein Stück näherkommen und durch ein Praktikum in Ihrem Haus als Reisespezialist mit Schwerpunkt Kreuzfahrt durchstarten. Meine Kreativität und meinen Sinn für Ästhetik und harmonische Gestaltung konnte ich bereits als Inneneinrichterin für drei bekannte Möbelhäuser unter Beweis stellen.

Mit viel Engagement und Sinn fürs Schöne bin ich nun auf der Suche nach einer neuen Herausforderung als Inneneinrichterin und möchte mit Ihnen den nächsten Schritt wagen.

Wir haben lokale mittelständisch geprägte Unternehmen bis ca. Euro Jahresumsatz aus dem Gesundheitswesen betreut. Im Schlussteil können, falls gefordert, die Gehaltsvorstellungen und der mögliche Eintrittstermin genannt werden. Ich freue mich auf Ihre Einladung zu einem persönlichen Gespräch, um die Rahmenbedingungen des Praktikums zu besprechen. Bei Fragen stehe ich selbstverständlich jederzeit zur Verfügung. Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Auf eine persönliche Vorstellung, in der ich Sie von meinen fachlichen Kenntnissen und Motivation überzeugen kann, freue ich mich. Gerne überzeuge ich Sie in einem persönlichen Kennenlernen davon, dass Sie mit mir einen ebenso engagierten wie erfahrenen Mitarbeiter gewinnen.

Für ein Gespräch stehe ich jederzeit zur Verfügung und freue mich auf Ihre Rückmeldung. Ich freue mich auf eine positive Rückmeldung. Beim Anschreiben geht es darum, das Profil auf den Punkt zu bringen und das Unternehmen zu überzeugen. Der Bezug vom eigenen Werdegang zu den Anforderungen des Unternehmens sollte sich wie ein roter Faden durch die Bewerbung ziehen.

Die Fragen, warum das Unternehmen ausgerechnet dich einstellen sollte, soll so beantwortet werden. Hier geht es nicht nur um die eigentliche Qualifikation des Bewerbers, sondern um seine besondere Eignung. Eine intensive Beschäftigung mit dem Unternehmen und eine direkte Verknüpfung mit den in der Stellenanzeige genannten Anforderungen ist das A und O, damit die Verknüpfung gelingt.

Beim Unternehmensbezug gehts es auch darum, warum du unbedingt bei dem Unternehmen arbeiten willst und weshalb das Unternehmen gut zu dir passt. Setze dich mit dem Unternehmen auseinander und zeige, warum ihr zusammenpasst! Einen Bezug zwischen deiner Person und der Unternehmenskultur oder Philosophie des Unternehmens herzustellen ist sehr wichtig.

Hier geht es darum, dem Personaler zu zeigen, was du an dem Unternehmen besonders toll findest und warum deine Persönlichkeit zum Unternehmen passt. Um sich im Klaren zu werden, wo genau der Bezug hergestellt werden kann, muss der Bewerber das Unternehmen unter die Lupe nehmen. Hierzu solltest du dir die Unternehmenswebseite gut anschauen und einen Blick auf die Mission werfen und und das Unternehmen ruhig mal googeln.

Der Bezug zur Unternehmenskultur und die besondere Passung des Bewerbers sollten auf jeden Fall bereits in der Einleitung hergestellt werden. Im Hauptteil oder im Schlussteil kann dies dann wieder aufgegriffen werden. Egal, was dich an dem Unternehmen besonders anspricht — das Wichtigste ist, Begeisterung für das Unternehmen zu zeigen und dies gut zu begründen!

Es steht für die vier Phasen: Attention Aufmerksamkeit , 2. Interest Interesse , 3. Desire Verlangen und 4. Die Einleitung eignet sich besonders gut, um das Interesse an der eigenen Person zu wecken. Dies gelingt mit einem sehr guten Argument, weshalb der Bewerber perfekt zum Unternehmen passt. Im Hauptteil wird dann auf die Vorteile des Bewerbers und seinen Nutzen für das Unternehmen eingegangen, sodass auf Seite des Unternehmens Verlangen nach einem Kennenlernen entsteht.

Der Schlussteil enthält dann den Call-to-Action, zum Beispiel, in dem ein Vorstellungsgespräch erbeten wird oder der Bewerber seine Erwartung einer Kontaktaufnahme betont. Das Bewerbungsanschreiben sollte in kurze Absätze gegliedert sein und übersichtlich formatiert und strukturiert sein.