Währungs­absicherung: Wann sinnvoll, wann nicht?

Alt werden wollen wir alle, alt sein will hingegen niemand. Ein Android-Tablet oder -Smartphone hilft Ihnen dabei, körperlich und geistig fit zu bleiben.

Im deutschsprachigen Raum bietet die App zur Zeit nur ein Video an. Pettys Ziel war es letztendlich, zu zeigen, dass eine Änderung des Steuersystems zu höherem Staatseinkommen führen könne. Ein klarer Fall für eine 5-Sterne-App!

Zweite Serie (ab 2013)

Fester Wechselkurs: Wechselkurs bleibt stabil: Bis vor Kurzem unternahm die Schweizerische Nationalbank alles, um den Kurs des Euro auf konstant 1,20 CHF zu halten.

Dieser ersetzt nach Abschluss der Installation auf Wunsch komplett die Bedieneroberfläche und ergänzt sogar die Menüeinstellungen durch eine einfache und verständliche Darstellung. Inwieweit die Oberfläche und das Menü Senioren gerecht gestalten werden sollen, können Sie selbst entscheiden, indem Sie einzelne Funktionen einschränken oder gar verhindern. Der Homescreen lässt sich in zwei Reihen und vier Zeilen mit Icons bestücken.

Jede Seite können Sie mit einem eigenen Hintergrundbild versehen, so dass sogar dadurch eine Individualisierung und Themen bezogene Gestaltung möglich ist. Der Wechsel zwischen den Seiten erfolgt allerdings nicht mehr durch die bekannte Wischgeste, sondern Sie müssen auf die dafür zu erstellenden Buttons klicken.

Hervorheben möchten wir besonders den SOS-Button , der sich individuell konfigurieren lässt. Formulieren Sie einen Text, der im Notfall an eine oder mehrere bestimmte Nummern gesendet werden soll.

Nach Auslösen des Notrufs kann wahlweise automatisch ein Anruf erfolgen. Um einen versehentlichen Notruf zu stoppen, gibt es eine Timeout-Funktion. Geben Sie hier die Zeit vor, die bis zum tatsächlichen Versand verstreichen soll. Die kostenlose Demoversion ist bis auf wenige Einschränkungen bei der Gestaltung der Homescreen-Seiten voll einsatzfähig. Die Vollversion kostet 8 Euro. Diese Senioren-Telefon-Oberfläche [2] erscheint uns im Vergleich zum zuvor beschrieben Big Launcher als zu — wie der Name schon sagt — simpel.

Zwar ist auch die sinnvolle Funktion, einen definierten Notruf absenden zu können vorgesehen, aber die Gestaltungsmöglichkeiten sind doch zu gering. Menüeinstellungen des Smartphones sind nicht erreichbar, die Einbindung anderer Anwendungen ist nicht möglich.

Die App wird zwar vom Anbieter in einem Nebensatz als Launcher bezeichnet, ist aber letztendlich doch nur eine App, die wie jede Anwendung gestartet werden muss.

Die App kann wirklich nur Menschen mit extremen Sehschwächen oder motorischen Problemen beim Telefonieren helfen. Die Anschaffung eines einfachen Senioren gerechten Handys zum Telefonieren erscheint uns dann sinnvoller. Mit zunehmendem Alter bekommt Zeit scheinbar eine andere Bedeutung. Nicht nur die verbleibende wird kürzer, sondern auch die vergangene länger.

Der Autor hat dies übrigens schon in jungen Jahren immer mal wieder getan; in der damaligen Offline-Zeit noch ausgerüstet mit Unmengen aneinander geklebter DIN-4 Seiten. Schon ohne ein kostenpflichtiges Abo kommen Sie sehr weit. Natürlich wird das auf einem synchronisierten Tablet übersichtlicher als auf unserem HTC One, das wir für diese Testreihe benutzt haben, könnte aber in den kleinen Abbildungen, die uns hier zur Verfügung stehen nicht mehr sinnvoll dargestellt.

Die Basismitgleidschaft ist kostenlos. Partnerschaften enden schon lange nicht mehr erst dann, wenn der Tod sie scheidet. Gerade in der Lebensmitte — oder das was dafür gehalten wird — merkt man vielleicht nach einer Trennung, dass man plötzlich aus dem Disko-Alter herausgewachsen ist.

Mit Lovoo stellen wir Ihnen eine App vor, die millionenfach aus dem Play Store heruntergeladen wurde. Nach der Installation melden Sie sich mit einem Phantasienamen und einer Mailadresse an, die Ihnen eine Anonymität gewährt.

Ihr persönliches Profil können Sie bei Bedarf später noch in Ruhe konkretisieren und ergänzen, sowie mit einem Profilbild ausstatten.

Auch wenn es nicht sehr romantisch klingt: Das Ergebnis Ihrer Änderungen erscheint in Echtzeit. Man kann zu Religionen stehen wie man will: Die Bibel ist nicht nur das älteste Buch, sondern auch das verbreiteste dieses Planeten, so wie auch die gleichnamige App [5] weltweit von mehr als Millionen Nutzern installiert wurde. Neben einigen bekannten Einstellungsmöglichkeiten finden Sie unter der ersten Option Heute die Einblendung Vers des Tages , den Sie über Twitter und natürlich auch Facebook mit Mitmenschen teilen können.

Das noch wichtigere zweite Register Bibel führt zu einer Übersicht, in der Sie zwischen den einzelnen Büchern, Kapitel und Versen intuitiv wählen können. Ebenso sinnvoll erscheint uns die permanent eingeblendete Option, mit der Sie zwischen neun Bibelversionen Luther Bible , Elberfeld usw.

Für weitere Versionen, wie die Luther Bibel ist — warum auch immer — eine Anmeldung erforderlich. Im deutschsprachigen Raum bietet die App zur Zeit nur ein Video an. Der Jesus Film ist eine zweistündige Verfilmung aus dem Jahr , die sich im Download-Stream in guter Qualität und ruckelfrei abspielen lässt. Sehr komfortabel gemacht sind die Lesepläne, die in eine thematisch gegliederte Übersicht führen.

Eine Vorschau bringt die App mit, der komplette Zugang zu den Leseplänen erfordert wiederum einen Account. Den morgendlichen Radiosendungen zufolge scheint mit zunehmendem Alter das Thema Gesundheit immer präsenter zu werden. Angesichts der scheinbar wachsenden Zahl von Krankheiten scheinen 99 Tipps wenig zu sein. Sie wollen ja nicht Medizin studieren und auch keine Fremdsprache erlernen! Auch wenn es in einigen Bereichen zu den Ratschlägen eine abweichende Meinung geben dürfte, scheint der Inhalt dem mehrheitlichen Rat der Fachwelt zu entsprechen und auf der Höhe der Zeit zu sein.

Schon der Titel erklärt das bekannte Spiel, das Ihnen schon seit Jahrzehnten aus den Printmedien bekannt ist. Apps dieses Genre haben aber erst in letzter Zeit nach dem vergleichbaren Sudoku einen Senkrechtstart im Google-Playstore hingelegt.

Beispielhaft schlagen wir Ihnen diese Variante vor, die dem realen Original sehr nahe kommt. Die Wortumschreibungen können Sie wie gewohnt auf einen Blick überschauen, auch wenn die Schrift je nach Bildschirmauflösung zunächst sehr klein ist. Unabhängig vom Schwierigkeitsgrad besteht jedes Rätsel leider einheitlich aus 15 Reihen x 15 Zeilen, mithin also Feldern.

Andererseits sind Rentner bekannt dafür, dass sie nie Zeit haben und immer beschäftigt sind. Vertrauen wir ausnahmsweise mal den Chinesen, deren Lebensweisheit schon vor langer Zeit gelautet haben soll:.

Die App [8] kann ein ausführliches Gartenbuch im Regal nicht ersetzen. Die fünfzig beschriebenen Gemüsearten beinhalten aber die gängigsten Sorten unserer Region, die ansprechend bebildert und vor allem kompakt und informativ beschrieben sind. Je nach Gemüse werden entweder geeignete Nachbarbepflanzungen beschrieben oder allgemeine Informationen angeboten.

Nach einem Klick auf die vorrangige Schaltfläche Karte und dem darin zu findenden Aktualisierungsbutton sehen Sie auf einer Google-Karte — durch verschiedene Icons symbolisiert — in Frage kommende Etappenziele.

Das Einstellungsmenü ermöglicht es Ihnen, nicht nur die Höhe Ihres Fahrzeuges einzugeben, sondern auch nach Art der Icons kostenlos, Picknickplatz, Campingplatz oder nach Versorgungseinrichtungen und Freizeitaktivitäten zu filtern.

Die von einem französischen Entwickler angebotene App ist zwar auch deutschsprachig, spielt ihre Stärke aber vor allem in Belgien und Frankreich aus. Leider ist die Datenfülle im übrigen Europa deutlich geringer. Falls Ihnen die App gefällt, können Sie einen Account anlegen und nicht nur Ihre Favoriten speichern, sondern die Platzangaben auch bearbeiten, kommentieren und bebildern, um Ihre Erfahrungen und Informationen mit anderen Mobilisten zu teilen und am Inhalt der App mitzuarbeiten.

Leider nicht so professionell und intuitiv gestaltet wie das zuvor beschriebene park4night können Sie mit dieser App aber zwischen verschiedenen Datenbanken wählen.

Neben den Informationen aus www. Leider können Sie immer nur einen Anbieter wählen, so dass die Klickerei wesentlich umfangreicher wird. Neben der üblichen Kartendarstellung wird auch hier eine Listenansicht angeboten. Wo ist die nächste Toilette? Die Frage stellt man oft ungern und bekommt statt einer hilfreichen Antwort oft Achselzucken und Ratlosigkeit.

Toiletten Scout [11] löst alle Probleme schnell und diskret. Diese lassen schon erkennen, ob es sich um einen öffentlichen Ort grün oder eine Gaststätte blau handelt, und ob das Ziel barrierefrei mit dem Rollstuhl erreichbar ist.

Ohne nachzuzählen glauben wir dem App-Entwickler: Es sollen mehr als Das bedeutet, ein Euro kostet nun 1,20 Dollar. Für eine Ware im Gegenwert von Euro muss ein amerikanischer Importeur nun 20 Dollar mehr zahlen, der Export aus dem Land mit einer aufwerteten Währung wird demnach teurer.

Andererseits jedoch werden die Importe billiger. Da alle Rohstoffe in Dollar gehandelt werden, werden diese nun auch preiswerter. Verbraucher merken dies am ehesten an der Tankstelle, wenn die Benzinpreise sinken.

Man kann daher nicht generell sagen, dass eine Aufwertung der Währung immer gut oder schlecht ist. Ein Faktor ist natürlich die wirtschaftliche Struktur des einzelnen Landes. Ist ein Land von Export abhängig, ist eine Aufwertung eher schlecht.

Ähnliches gilt für Länder, die stark vom Tourismus abhängig sind. Von einer Abwertung spricht man dann, wenn die eigene Währung im Vergleich zur Fremdwährung an Wert verliert.

Die Auswirkungen sind das genaue Gegenteil von dem, was eine Aufwertung nach sich zieht. Importe werden teurer und Exporte billiger. Auch hier soll zur besseren Veranschaulichung ein Beispiel genannt werden. Greifen wir die Zahlen von oben noch einmal auf. Wird durch eine Währungsabwertung Parität erreicht, kostet die Ware nun Dollar.

Allerdings steigen die Kosten für den Import. Nicht wenige Länder haben in Zeiten einer wirtschaftlichen Rezession ihre Währung abgewertet, um die internationale Wettbewerbsfähigkeit wieder herzustellen. Als Beispiele seien hier Kanada und Finnland Anfang der er Jahre genannt, bei denen Abwertungen als ein Bestandteil wirtschaftspolitischer Reformen geschahen. Es gibt Ökonomen, die diesen Ländern eine bessere wirtschaftliche Situation zusprechen, wenn sie nicht im Eurosystem eingebunden wären.

In Finnland gibt es derzeit ähnliche Diskussionen. Dass der schwedische Nachbar seit der Krise ein besseres Wirtschaftswachstum zu verzeichnen hat, wollen manche Finnen darin erkennen, dass sie immer noch ihre Krone haben und eine flexiblere Wirtschaftspolitik betreiben können. Manche Ökonomen kritisieren die einseitige Sicht so mancher Politiker, die das Heil in einer Abwertung sehen und notwendige Reformen so aufschieben.

Wie aber kann eine Abwertung vollzogen werden? Bei dieser Frage muss man erst einmal eine Unterscheidung treffen zwischen den verschiedenen Arten der Wechselkurse unterscheiden.

Bei einem festen Wechselkurs, in dem der Staat oder die jeweilige Zentralbank einfach die Wechselkurse festsetzt, genügt es, die Währung einfach zu verbilligen. In allen anderen Fällen muss die Zentralbank auf dem Devisenmarkt sich aktiv einmischen. Ihr Streben nach einer Abwertung der eigenen Währung liegt in dem Ziel begründet, keine wirtschaftliche Stagnation zuzulassen.

Dem Dogma zufolge, dem alle Zentralbanken folgen, hat das frühere Gespenst der Inflation schon lange an Schrecken verloren. Der Gedanke dahinter ist relativ simpel: Eine Geldentwertung soll Unternehmen zwingen, früher ihr Geld zu investieren, da die Investition ein Jahr später schon mehr Geld kostet.

Diese Investitionen sichern den Umsatz anderer Firmen etwa der Lieferanten und Zulieferfirmen , die die wiederum mehr Mitarbeiter einstellen, um die steigende Nachfrage bewältigen zu können.

Dieser ganze Anreiz geht verloren, wenn das Geld nicht an Wert verliert oder sogar im Rahmen einer Deflation an Wert zulegt. Gerade bei Letzterem, so die Theorie weiter, schieben Unternehmen Investitionen auf die lange Bank und hoffen, dass sie im Laufe der Zeit noch billiger werden.

Wenn die Zentralbank den Leitzins massiv senkt, um diese Entwicklung einzuleiten, setzt sie damit gezielt viel Geld in den Wirtschaftskreislauf. Das hat zur Folge, dass die eigene Währung en masse auf dem Markt vorhanden ist, das Angebot die Nachfrage auf dem Devisenmarkt bei weitem übersteigt und der Wert des Geldes im Bezug zu anderen Währungen an Wert verliert.

Banken beschaffen sich das Geld bei den Zentralbanken. Sie kriegen dieses Geld aber nicht umsonst, sondern müssen es sich leihen. Wie immer bekommt man nichts umsonst: Ist er hoch, so zögern sie, es zu nehmen, denn um selber Geld zu verdienen, müssen sie es zu hohen Zinssätzen an die Verbraucher weiter geben. Das kann abschreckend wirken, gerade dann, wenn man das Geld als Verbraucher nicht unbedingt benötigt.

So hoffen Zentralbanken, eine hohe Inflation bekämpfen zu können. Da nicht mehr so viel Geld im Umlauf ist, sinkt das Angebot und die Währung wird aufgewertet. Hier werden Devisen gehandelt. Übersteigt das Angebot die Nachfrage, wird die Währung abgewertet. Übersteigt die Nachfrage das Angebot, wird die Währung aufgewertet.